Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Kommunique über die Gründe des Roten Alarms

Kommunique vom 20.06.2005
übersetzt von Dana

  Kommunique des Geheimen Revolutionären Indigenen Komitees -
Generalkommando der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung

Mexiko

20. Juni 2005

An das Volk von Mexiko:
An die Völker der Welt:

Brüder und Schwestern:

ERSTENS - Wie bereits öffentlich bekannt ist, hat die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung seit dem 19. Juni 2005, im Rebellengebiet den allgemeinen Roten Alarm ausgerufen.

Der Grund für diesen allgemeinen Roten Alarm ist, dass das Geheime Revolutionäre Indigene Komitee - Generalkommando der EZLN, eine Consulta ihrer aufständischen Truppen, all ihrer Kommandanten und Kommandantinnen, regionalen und lokalen Verantwortlichen und Unterstützungsbasen, aufgerufen hat.

Dieser Rote Alarm ist eine vorbeugende Schutzmaßnahme. Wie Sie sich erinnern, wurde die EZLN 1995 während der Ausführung unserer internen Consulta, von Regierungskräfte angegriffen. Zu dieser Zeit wurde der Verrat von Ernesto Zedillo Ponce de León (damaliger Anführer der Bundesexekutiven und heutiger Angestellter transnationaler Konzerne) und Esteban Moctezuma Barragán (damaliger Regierungssekretär und heutiger Angestellter von Salinas Pliego) ausgeführt.

ZWEITENS - Im Verlauf dieser internen Consulta. . .

- Erkennt die EZLN Führung die Opfer, Bereitschaft und die Heldenhaftigkeit ihrer Unterstützungsbasen, Verantwortlichen und Aktivisten, und ihrer aufständischen Männer und Frauen, in diesen nun fast 12 Jahren des Krieges und des Widerstandes an. Alles Gute, dass wir getan und erreicht haben, haben sie vollbracht. Die zapatistische Führung ist ausschließlich für die Fehler verantwortlich, die verübt worden sind.

- Das CCRI-CG der EZLN legt seinen Mitglieder eine Einschätzung der Phase in der sich unserer Organisation befindet, und eine Analyse der gegenwärtigen nationalen Lage. Es schlägt seinen Unterstützungsbasen - die das oberste Kommando unserer Bewegung bilden - ebenfalls einen neuen Schritt in diesem Kampf vor, ein Schritt der unter anderem zur das viele oder wenige das wir erreicht haben in Gefahr bringen, und die Verfolgung und Aufreibung der zapatistischen Gemeinden verschlimmern würde.

- Auf diese Weise, indem es sich an ihre Mitglieder wendet, wiederholt die EZLN das Wort, das sie am ersten Januar 1994 gegeben hat. Alle Zapatisten sind nun moralisch frei zu entscheiden, ob sie bei dem nächsten Schritt über den jetzt beraten wird, wenn er von der Mehrheit angenommen wird, bei der EZLN bleiben wollen oder nicht.

DRITTENS - Wenn diese interne Consulta beendet ist, werden wir die nationale und internationale Öffentlichkeit über die Ergebnisse unterrichten.

Demokratie!
Freiheit!
Gerechtigkeit!

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens

Für das Geheime Revolutionäre Indigene Komitees - Generalkommando der
Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung.

Subcomandante Insurgente Marcos

Mexiko, im sechsten Monat des Jahres 2005

 Quelle:  
  http://palabra.ezln.org.mx/comunicados/2005/2005_06_20_b.htm 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2017 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr