Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

IST DAS DER COUP D ETAT ???

 

Pearl Harbour oder Reichstagsbrand?

News vom 14.09.2001

  Schwarzer September, 11. September 2001, schwarzer Tag fuer Freiheit, Demokratie und Menschenwuerde. Alle Zeichen stehen auf (Wuesten)Sturm. Die Gazetten schreien KRIEG-KRIEG-KRIEG, die bange Frage der Menschen lautet: KRIEG ? ...

Es liegt Gleichschaltung in der Luft, ein Geruch von Reichstagsbrand und Verwesung. "Mr. President: Retten Sie die Welt!" titelt die springereigene Berliner BZ. Die anderen Schlagzeilen sind kaum anders. Arabische Terroristen werden zu Monstern und Bestien stilisiert — eingaengig nach dem bestialischen Mordangriff auf New York.

Nachdenkliche Stimmen gehen im allgemeinen Rachegeschrei unter. "Wir werden die Welt zum Sieg fuehren!" Pres. George Bush, 13.9.2001 life im Fernsehn. Ein Endsieg ueber "DEN" Terrorismus wird herbeigeredet, der nur in einem Phyrrussieg, in einer immer wieder verlorenen und zu verlierenden Schlacht, einem Schlachten enden kann.

Es gibt Stimmen die von einer moeglichen Verschwoerung reden. Einer Verschwoerung innerhalb des amerikanischen Regierungsapperates, der Geheimdienste, die ein unheimliches Eigenleben, ausgestattet mit 60 Milliarden DM jaehrlich (dem Etat von ganzen Staaten!), fuehren und schon mehr als einmal aus dem Ruder liefen. Hardliner, Falken in Vorgaengerregierungen der USA haben sich dessen schon mehrfach bedient. Beispiele? Reichlich! Sei es Watergate, der Putsch in Chile, die Iran- Contra-Affaere, Mordanschlaege auf Regierungsobehaeupter anderer Staaten

(Lumumba, Castro und andere). Seit dem "Freedom-of-Information-Act" sind derartig unglaubliche Verbrechen der US-Geheimdienste zu Tage gekommen und aktenkundig geworden — dass sie noch immer niemand glaubt. Bakteriologische und chemische Angriffe zu Testzwecken auf auf ganze amerikanische (und andere??) Staedte, Liquidationsprogramme gegen die innerpolitische Opposition (CoIntelPro) und vieles mehr, das ganze Baende fuellt. Dokumentationen? Bitte: die gibts im Buchhandel und zwar aus serioesen, unverdaechtigen Quellen.

Weiter ist es notwendig, sich die Eroeffnung von Kriegen und Konflikten in der Vergangenheit anzusehen. — Im Ersten Weltkrieg wurde der vollbesetzte Passagierdampfer Lusitania von einem deutschen U-Boot (oder auch nicht) jedenfalls versenkt, weil man den deutschen Geheimdienst mit der Information gefuettert hatte, es sei ein Truppentransporter. Dies fuehrte zum Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg. — Pearl Habour, der Ueberraschungsangriff gegen die US-Flotte durch die Japaner, soll der US-Aufklaerung vorher bekannt gewesen sein. Der Angriff fuehrte zum offiziellen Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg. — Der angebliche Ueberfall von Nordvietnamesen im Golf von Tonking war von Anfang an inszeniert und lieferte den Grund zum Vietnamkrieg fuer die USA. — Im Vorfeld des Golfkrieges wurde Saddam Hussein ueber diplomatische Quellen von den USA (die ihm vorher gegen Iran geholfen und aufgeruestet hatten) ermutigt Kuwait zu ueberfallen. Ergebnis: Operation Wuestensturm. ...

Das Muster ist auch von den Nazis bekannt: Man bringt die Bevoelkerung durch einen Terrorakt auf und schlaegt dann mit allgemeiner Unterstuetzung zurueck: "Ab 11:45 Uhr wird zurueckgeschossen!" so aeusserten sich die Nazis nach dem von ihnen in Szene gesetzten Ueberfall von als Polen verkleideten SS-Maennern auf Reichsgebiet. Der Reichstagsbrand, den der Raetekommunist Van der Lubbe unmoeglich alleine gelegt haben kann (zu viele Brandherde) diente bekanntlich dazu, mit einem Schlage die Opposition im Reich zu vernichten.

Was koennte heute und zu unserer Zeit die Funktion eines Reichstagsbrandes uebernehmen? Die Bombardierung der zentralen Symbole der US- Gesellschaft: White House, World Trade Center, Pentagon?!? Stimmt dies, ist mit weiteren zentralen Angriffen zu rechnen, die die Europaeer (und Russen?) total auf Linie bringen. Wie waere es mit Louvre, Eiffelturm, Centre Pompidou, Buckingham Palace, Regierungsviertel Berlin, Nato-Hauptquartier Bruessel, Parlament Strassburg, Kreml (durch "tschetschenische Gotteskrieger"), internationalen Massenveranstaltungen oder gar dem symboltraechtigsten aller Christenbauten,
dem Vatikan? Wenn es da kracht, wissen wir Bescheid.

Was koennte das Ziel einer moeglichen Verschwoerung sein? Platt und einfach: die uneingeschraenkte Weltherrschaft der USA und deren Ideologie. Eine (rechts/macht)radikale Analyse koennte lauten: die Zeit war noch nie so guenstig fuer einen TAKE-OVER. Die USA als zur Zeit NOCH staerkste Weltmacht koennte jetzt NOCH die Oberhand gewinnen und ein fuer allemal klaren Tisch zu ihren Gunsten machen. (Es gab bekanntermassen in der Vergangenheit auch Gedankenspiele von US-Militaers, dass ein Nuklearkrieg

durch Erstschlag gewinnbar sei.) So koennten skrupellose MachtpolitikerInnen im Pentagon und in den Diensten denken. Ob die Spitze

der US-Regierung, Bush und andere, darin involviert sind ist von untergeordneter Bedeutung. Ein ("totaler" sog. Antiterror-)Krieg wuerde der Moeglichkeit einer ruecksichtslosen Unterdrueckung jeglicher Opposition gelegen kommen, aehnlich wie in der McCarthy-Aera in den USA

der Fuenfziger Jahre. Die Gefahr ist klar vorhanden. Wie die tatsaechliche Entwicklung laeuft, werden die naechsten Wochen zeigen und in welcher Form die linke und liberale Opposition NOCH eine Form und eine Sprache finden.

Das Szenario einer Verschwoerung koennte folgendermassen gestrickt gewesen sein: Terroristische Anschlagsvorbereitungen werden der Aufklaerung bekannt, aber man laesst die Attentaeter zynisch gewaehren, unterstuetzt sie sozusagen stillschweigend und ebnet ihnen den Weg. Man schlaegt zwei Fliegen mit einer Klappe: 1.) diskreditiert man Widerstand gegen US- Hegemonie und diskreditiert den Islam insgesamt — und andere "Fremdartigkeiten", 2.) schafft man die Voraussetzungen eines Coup d Etat dem die Menschen zujubeln werden, weil sie sich "gerettet" fuehlen, bzw. selbst nach Rettern schreien.

Dies ist alles Spekulation — auch wenn es Indizien gibt (z.B. die logistische Groesse des Attentat-Coups in den USA, der schwer unbemerkt bleiben konnte) die diese Spekulation nicht voellig aus der Luft gegriffen scheinen lassen.

Gehen wir aber einmal davon aus, dass diese Spekulationen voellig falsch und gegenstandslos sind: die tatsaechlichen Folgen des Angriffs auf N.Y. und D.C. werden, wer immer ihn auch begangen oder gefoerdert hat, gravierend sein. Denn de facto ist nun eine Situation geschaffen, von der alle Rechtsputschisten im Staat immer getraeumt haben: der Ausnahmezustand. In diesem Ausnahmezustand setzt offenbar das rationale Denken weiter Teile der Bevoelkerung und leider auch der Intellektuellen und geistig- politischen Fuehrergestalten aus und schlaegt um in Massenhysterie. In diesem hoechst gefaehrlichen Zustand sind die Menschen manipulierbar und

navigierbar wie nie sonst. Buergerliche Rechte werden mit einer Geste, einem Federstrich ausser Kraft

gesetzt und das ausgesprochene oder unausgesprochene Kriegsrecht regiert. Kommen einzelne wieder zur Besinnung ist es zu spaet — der autoritaere Staat hat schon vom Apparat Besitz ergriffen und eine Eigendynamik produziert, die direkt dem Abgrund entgegenrauscht. Ein Indymedia-Leser von rechts hat das letzthin hassvoll so ausgedrueckt: "Wenn die Polizisten euch demnaechst auf den Demonstrationen zusammenschiessen, werden die Leute an Strassenrand stehen und Applaus klatschen!"

Wenn sich also in den naechsten Tagen und Wochen nicht eine aeusserst starke Gegenbewegung auf allen Ebenen der Gesellschaft formiert, wird der Take-Over stattfinden, zumindest der Versuch dessen, und womoeglich jahrzehntelang nicht rueckgaengig gemacht werden koennen. Wir haben Grund Angst zu haben — aber aus anderen Gruenden als das oeffentliche Kriegs- Angst- und Panikgeheul das in HiFi und auf vielen Kanaelen verstaerkt und wiedergegeben wird, wieder und wieder. So funktioniert Propaganda.

Wir muessen uns jetzt zu Wort melden, wir muessen auf die Strasse und den Strom umleiten, wir muessen einen kuehlen Kopf bewahren und Besonnenheit da, wo bei Oeffentlichkeit und PolitikerInnen alle guten Geister schon entfleucht sind.

THIS IS THE EMERGENCY CASE !

Und es gibt keinen Notausgang. Ebensowenig wie fuer die bedauernswerten Opfer in den Towers des WTC und in den zu Bomben umfunktionierten Jets.

R-at-lf G. Landmesser [LPA Berlin]

 Quelle:  
  http://www.anarchie.de/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31