Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Katholiken und Protestanten nehmen an Versöhungsfeiern teil

Poonal vom 21.09.2001

  (San Cristobal de las Casas, 11. September 2001, alc-Poonal).- Katholische und evangelische Indigenas nahmen am vergangenen Samstag, den 8. September, an einer Ökumenischen Feier für Frieden und Versöhnung in der Ortschaft Puebla teil. Die Gemeinde im Distrikt Chenalho, Chiapas, wird von politischen und religiösen Konflikten erschüttert.

Im Hof der Schule von Puebla vereint, beteten und sangen evangelische und katholische Tzotzil-Indigenas zusammen mit katholischen Priestern und Pastoren der Pfingst-, Baptisten- und Presbyterianerkirche sowie der katholische Bischof von San Cristobal de las Casas, Felipe Arizmendi Esquivel, mehr als zwei Stunden lang und baten Gott um Frieden und Versöhnung in diesem Landkreis, in dem seit 1997 Spannungen herrschen.

Bischof Arizmendi und weitere Pfarrer der evangelischen Kirchen beteten für Versöhnung zwischen den Indigenas, die vergangenen 28. August nach Puebla zurückkehrten, und den Bewohnern der Gemeinde. Die Initiative zu der Feier entstand nach der Rückkehr von 62 Familien mit insgesamt 333 Mitgliedern, die vor der Gewalt geflohen waren, in drei Gemeinden des Distrikts.

Alle Rückkehrer sind Mitglieder der Bürgerorganisaton Las Abejas (Die Bienen), die dem Erzbistum verbunden sind. Zu ihr gehörten auch die 45 Indigenas, die am 22. Dezember 1997 in Acteal ermordet wurden. Außerdem nahmen an der Versammlung Anhänger der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) teil, in ihrer Mehrzahl Frauen. Die Kaziken der PRI — der Partei, die Mexiko 60 Jahre lang regierte — werden beschuldigt, die Verfolgung von Protestanten in Chiapas zu fördern. Die Mehrzahl der Männer von Puebla blieb in ihren Häusern.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Twitter  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juni 2018 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

21.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

22.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Exzess, Leipziger Strasse 91, FfM Bockenheim

Zeit: 20:00 Uhr
23.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

24.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

Warning

Ort-Detailangaben:
Genaue Ortsangabe liegt uns nicht vor

Zeit: Zeitangabe liegt uns nicht vor
26.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Hotel Aquino, Raum 5, Hannoversche Str. 5b, 10115 Berlin-Mitte

Ort: Berlin
Zeit: ab 17 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Café Welthaus, August-Bebel-Str. 62, 33602 Bielefeld

Zeit: 18:00 Uhr
27.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Lateinamerika Nachrichten, im Mehringhof Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr