Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Friedliche »Wiedereinnahme« von Atenco geplant

La Jornada vom 05.05.2006
übersetzt von Gruppe B.A.S.T.A.

  Die Tageszeitung La Jornada berichtet heute (5.5.2006 ), dass die Andere Kampagne San Salvador Atenco friedlich wieder einnehmen will. Es soll eine Demonstration von der Universidad Autónoma Chapingo Richtung Atenco geben. Nach einem langen Penum wurde beschlossen, morgen eine nationale Versammlung durchzuführen, wo weitere Aktionen koordiniert werden sollen. Am Sonntag sollen auf möglichst vielen öffentlichen Plätzen Info-Tische aufgebaut werden.

Die Andere Kampagne und die Front der Gemeinden zu Verteidigung des Landes (FPDT) stellten klar, dass sie bzgl. eines möglichen Dialogs die Freilassung aller Festgenommenen von Atenco fordern. Sie fordern auch die Präsentation der Verschwundenen. Insgesamt handelt es sich um etwa 300 Personen. Es wurde auch eine kurze Botschaft von Ignacio del Valle, dem vorgeworfen wird, "Rädelsführer" zu sein und der im Sicherheitsgefängnis sitzt, über seine Anwältin Bárbara Zamora bekanntgegeben: "Macht Euch keine Sorgen, hört nicht auf zu kämpfen". Es wurde weiter bekannt gegeben, dass mehrere festgenommene Frauen von Polizisten vergewaltigt wurden.

An dem Marsch von heute wird sich auch die 5. Sektion der Gewerkschaft Trabajadores del Instituto Mexicano del Seguro Social (ArbeiterInnen des Instituts für soziale Sicherheit) beteiligen. Es wurde auch vorgeschlagen, dass man die Landesweite Front für die Einheit und Autonomie der Gewerkschaften (FNUAS) aufruft, dass sie sich für die Freiheit der Festgenommenen einsetzen möge.

Die TeilnehmerInnen des Treffens warfen Präsident vor, mit Dummheit zu agieren, dem Gouverneur des Bundesstaates Enrique Peña Nieto warfen sie Undurchsichtigkeit und dem Landkreispräsident von Texcoco, dem PRDista Nazario Gutiérrez, warfen sie Verrat vor. Daher sei die Andere Kampagne die einzige Kraft, auf die die Bevölkerung vertrauen könne.

***
Zusammenfassung: Gruppe B.A.S.T.A.

WEITERE INFOS unter:
http://www.gruppe-basta.de
http://de.indymedia.org

 Quelle:  
  https://www.jornada.com.mx/2006/05/05/018n1pol.php 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back März 2019 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

24.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kleiner Michel, Michaelisstr. 5, Hamburg, S-Bahn Stadthausbrücke

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
25.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Gemeindesaal Christuskirche, Eimsbüttel

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
26.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturkirche Altona gGmbH, Max-Brauer-Allee 199, 22765 Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 18:30 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg, U-Feldstraße

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
28.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00-21:00h
Warning

Ort-Detailangaben:
Goldkante, Alte Hattinger Str. 22, 44789 Bochum

Ort: Bochum
Zeit: 20:00 Uhr
29.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

Warning

Ort-Detailangaben:
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 9:00-18:30h
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal, W3, Nernstweg 32-34, Hamburg-Altona

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
30.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen