Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Infoveranstaltung Frauen in Chiapas

News vom 04.06.2002

  Vom 11. − ca 26. Juni kommen zwei Vertreterinnen der Frauenorganisation COLEM (Colectivo Mujeres de San Cristóbal / Chiapas) nach Deutschland, um Informationsveranstaltungen über die aktuelle Situation von Frauen in Chiapas zu geben und um nach Möglichkeiten finanzieller Unterstüzung zu suchen.

Der Titel der Veranstaltung ist:
Frauen in Chiapas 8 Jahre zapatistische Bewegung – was hat sich verändert?
Bericht von 2 Vertreterinnen der Frauenorganisation COLEM über Hintergründe, die aktuelle Situation, und Perspektiven selbtbestimmter Projekte.

Da einige Städte abgesagt haben – verbunden damit, dass es lange in Frage stand, ob die Reise überhaupt durchgeführt werden kann, sind bisher lediglich drei Termine für Infoveranstaltungen festgelegt: Mittwoch 13. 6. in Freiburg, Montag, 17. 6. in Münster, Donnerstag, 20. 6. in Berlin.

Inhalt der Infoveranstaltung

Inhaltliches Anliegen ist es, über die aktuelle Situation von Frauen in Chiapas zu informieren. Dazu wird auch über die traditionelle Position der Frauen in den Mayagesellschaften und in den indigenen Gemeinden und der Situation der indígenas in den Städten, insbesondere San Cristóbal berichtet. Es wird die Entwicklung der Veränderungen dargestellt, die durch und innerhalb der zapatistischen Bewegung möglich gemacht wurden. Wichtig dabei sind die Position der Frauen innerhalb der EZLN und in den zapatistischen Gemeinden. Meilensteine sind dabei die Ley Revolucionaria de las Mujeres, das Alkoholverbot in den zapatistischen Gemeinden, die Position und auch Reden zapatistischen Comandantas innerhalb der EZLN. Auch für viele Organisationen ausserhalb der zapatistischen Gemeinden haben gelebte Veränderungen, Comunicados, Forderungen und das Vorbild der zapatistischen Gemeinden und der EZLN einiges an Veränderungen – realen Veränderungen und Veränderungen in den Köpfen losgetreten, an denen verschiedenste Gruppen und Schichten von Menschen und eben auch Frauen teilhaben. Unter dem Schlaglicht "Frauen" wird deutlich, daß die zapatistische Revolution Veränderung bis in privateste Beziehungen bedeutet und ermöglicht. Es stellt sich jedoch auch immer wieder die Frage, ob viele Gruppen und Gesellschaftsbereiche nicht einfach auf der von der Bewegung losgetretenen Welle mitsurfen, ohne die Bewegung eigentlich zu stützen, die nach wie vor von militärischer Gewalt, politischem Druck und ganz aktuell von Dorfräumungen bedroht ist.

Zur Organisation COLEM: Colem ist ein seit 1989 bestehendes Projekt, das als Anlaufstelle für häusliche und sexuelle Gewalt auf der einen Seite praktische Arbeit leistet, auf der anderen Seite in Diskussionsgruppen und Informationskampagnen theoretische und politische Arbeit auf dem Gebiet der Umwandlung von gendertheoretischen Inhalten in politische / rechtliche Veränderungen für die Situation von Frauen in Chiapas leistet. Wichtig sind dabei Informationskampagnen in der Stadt und den Stadträndern von San Cristobal und in indigenen Gemeinden (Infoveranstaltungen, wöchentliche Radiosendungen, einfache und theoretischere Broschüren etc.). Colem hat je nach finanzieller Möglichkeit eine wechselde Zahl von angestellten, zwei Anwältinnen, eine Ärztin, eine Psychologin, einer Sozialarbeiterinnen aus und ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Unterstützerinnen aus San Cristóbal. Colem versteht sich als Teil der zapatistischen Bewegung; stellt sich uneingeschränkt hinter die politischen Forderungen der EZLN. Colem nimmt an Aufrufen der EZLN zu Diskussionsgruppen teil und unterstützt die EZLN durch Unterschreiben von Unterstützungsschreiben, den Konventionen, am Schutz der zapatistischen Gemeinden.

Grüße aus Freiburg, Anika

P.S: Es gibt ein 15-minütiges Interview (vom Februar 02) mit einer der Vertreterinnen, die auch nach Deutschland kommen wird. Über das Interview kann man sich ein gutes Bild über die Arbeitsweise und Position von Colem machen. Eventuell eignet sich das Interview für den Info-Teil im Radio.

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juni 2017 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

03.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
FDCL, Gneisenaustraße 2a, Veranstaltungsraum im FDCL / Mehringhof, 3. Aufgang, 5.Stock, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
05.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Sebastianstr. 21, 10179 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19.30   22 Uhr
06.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Fischmarkt, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 16:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1B, 80802 München

Zeit: 19:00 Uhr
21.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
22.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
23.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg