Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Globalisierung auf mexikanisch

Veranstaltung in HH am 12. November

News vom 01.11.2002

 
Bilanz eines wirtschaftspolitischen Kurses am Beispiel eines "Schwellenlandes"

12. November 2002 / 18 Uhr
Ort: Ev. Fachhochschule
Horner Weg 170, 22111 Hamburg

Prof. Dr. Enrique Dussel Peters
Nationale Autonome Universität Mexiko

Seit 1988 haben die mexikanischen Regierungen, weltwirtschaftlichen und US-amerikanischen Vorgaben folgend, einen Kurs der Liberalisierung und der exportorientierten Industrialisierung eingeschlagen. Wem dient er, wer fällt ihm zum Opfer? Am 1.1.1994 wurde das Inkrafttreten des Nordatlantischen Freihandelsabkommens (NAFTA) zwischen den USA, Kanada und Mexiko mit dem Aufstand der Zapatisten konterkariert. Gegenwärtig stoßen Großprojekte wie der Plan Puebla Panama auf den Widerstand der betroffenen Bevölkerung. Bei der bevorstehenden Ausdehnung des Freihandels auf den gesamten Kontinent (span. ALCA) tun sich aus der Perspektive der einen die Tore zu Weltmarkt und Wohlstand auf, aus Sicht der anderen die gefräßigen Mäuler der großen Raubfische. Enrique Dussel Peters, diplomiert an der Freien Universität Berlin, promoviert an der Universität von Notre Dame, ist jetzt Professor für Ökonomie an der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko (UNAM). Bücher wie »Polarizing Mexico. The Impact of Liberalization Strategy«, 2001, und (span.) »Helldunkel. Erfolgreiche Integration der kleinen und mittleren Unternehmen in Mexiko«, 2001, weisen seine große Fähigkeit aus, die Diskussion globaler Strategien mit der Detailanalyse zu verbinden und wirtschaftliche Prozesse mit ihren sozialen Auswirkungen zusammenzusehen. Wir versprechen uns von seinem Blick auf Mexiko, ein Land mitten im Nord-Süd-Gefälle, Aufschluss, wohin das Projekt der unbegrenzten Kapitalverwertung, Globalisierung genannt, führt und welche ökonomischen Alternativen es für den Widerstand dagegen gibt.

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
11.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Große Brunnenstr. 72 Hinterhaus, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
14.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
15.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr