Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Die Reise der Anderen Kampagne wird fortgesetzt

La Jornada vom 14.09.2006
Sechste Kommission der EZLN
übersetzt von Dana

  Mexiko, 13. September 2006.

An die UnterstützerInnen der Sechsten Erklärung
und der Anderen Kampagne:
An die mexikanische Bevölkerung

Compañeros y compañeras:

Im Verlauf der Monate Juli und August, realisierte die Sechste Kommission der EZLN eine Reihe von Kontakte und Konsultationen mit diversen Organisationen, Gruppen, Kollektiven, Familien und Einzelpersonen, die der Sechsten Erklärung aus de, Lakandonischen Urwald und der Anderen Kampagne angehören. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Konsultation, legten wir unseren Compañer@s indigene Kommandanten der EZLN eine Auswertung und ein Vorschlag vor.

Mit der Autorisierung des CCRI-CG der EZLN, wird die Sechste Kommission in den nächsten Tagen beginnen, eine Reihe von Analysen, Überlegungen und Vorschläge zu veröffentlichen. In mehreren Texten wird die Sechste Kommission der EZLN eine Übersicht der Hintergründe liefern, die zum Entstehen der Sechsten Erklärung aus dem Lakandonischen Urwald geführt haben, eine Bilanz des ersten Jahres der Anderen Kampagne ziehen, eine Analyse des Wahlbetruges vornehmen, der in der Zwangseinsetzung des PAN-Politikers Felipe Calderón als Präsident von Mexiko gipfelte, unsere kritische Haltung gegenüber der Mobilisierung, die sich gegen diesen Schwindel richtet erläutern, sowie den AnhängerInnen der Anderen Kampagne einen Vorschlag für die weiteren Etappen des Kampfes unterbreiten, den wir gemeinsam aufgenommen haben.

Jetzt teilen wir Ihnen eine erste Entscheidung mit, die auf der Grundlage dieser Konsultation und unserer Auswertung getroffen worden ist.

Erstens. Mit der Forderung nach Freiheit und Gerechtigkeit für unsere Compañer@s Gefangene von Atenco wird die Sechste Kommission der EZLN seine solidarische Präsenz in der Landeshauptstadt verstärken und, gleichzeitig, die unterbrochene Reise wiederaufnehmen, um so die 11 Staaten im Norden der Mexikanischen Republik zu besuchen, die wir noch nicht erreicht haben, um den Compas dieser Gebiete zuzuhören.

Zweitens. Zu diesem Zweck wird eine Gruppe von Kommandanten und Kommandantinnen des CCRI-CG der EZLN/Sechsten Kommission nach Mexiko Stadt reisen, um den Delegierten Zero abzulösen, damit dieser die unvollendete Reise beenden kann. Während der Delegierte Zero in den Norden des Landes reist um den Kampf für die Freiheit unserer Compas zu fördern und dem Wort der Anderen an diesen Orten zuzuhören, werden die Comandant@s in Mexiko Stadt und ihrer Umgebung bleiben, um sich der Lage der Gefangenen und der Bevölkerung von Atenco zu widmen, und so weit möglich an den Aktivitäten teilzunehmen, die in Forderung ihrer Freilassung realisiert werden.

Drittens. Auf der Reise, die wieder aufgenommen wird, wird in erster Linie Treffen mit Anhängern der Anderen Kampagne und indigenen Völkern der Staaten und Regionen den Vorzug gegeben werden, obwohl eine Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, nach Vereinbarung zwischen den Anhängern der Anderen Kampagne und der Sechsten Kommission der EZLN nicht ausgeschlossen wird. An allen Orten werden Informationen über die Aggression gegen Atenco und die Situation der Gefangenen verbreitet werden.

Viertens. In groben Zügen wird die Reise am 9. Oktober dieses Jahres mit dem folgenden Reiseplan wieder aufgenommen: Sinaloa (Escuinapa, Mazatlán, Culiacán und Los Mochis); danach mit der Fähre nach Baja California Sur (La Paz und, vielleicht, Los Cabos); dann auf der Autobahn nach Baja California Norte (Ensenada, Tijuana, Mexicali, wo wir uns mit der Anderen Kampagne auf der Anderen Seite treffen werden, und an einem Punkt die Compas des Nationalen Indigenen Kongresses Nord-Ost besuchen werden: die indigenen Völker der Kumiai, Cucupá, Triquis und Mixteken); von dort nach Sonora (Santa Ana, Hermosillo, Guaymas-Empalme, Ciudad Obregón, und unterwegs ein Treffen mit den indigenen Völkern der Pápagos, Seris, Mayos, Yaquis und Pimas, die ebenfalls dem CNI-Nord-Osten angehören); dannach con Los Mochis aus mit der Eisenbahn in die Sierra Tarahumara, in Chihuahua, um uns mit den Compas Rarámuris zu treffen, die dem CNI angehören; dann weiter mit der Eisenbahn nach Chihuahua, von dort auf der Landstraße nach Ciudad Juárez und Parral; dannach in die Lagunenregion in Coahuila und Durango; dann zu einigen Orten des Bundesstaates von Zacatecas; von dort nach San Luis Potosí, Hauptstadt und Hochland; dann Monterrey und Linares, in Nuevo León; danach Saltillo, Monclova und Pasta de Conchos, in Coahuila; danach Matamoros, Ciudad Victoria und der Südosten von Tamaulipas, und von dort nach Huasteca um dort die Landesreise zu beenden, und nach D.F. zurückzukehren (voraussichtlich in den letzten Tagen des Monats November).

Fünftens. Der Reiseplan richtet sich nach den Anhängern jedes Bundesstaates oder Region, und nach den vorgeschlagenen Aktivitäten, die uns vor den schändlichen Ereignissen in San Salvador Atenco, am 3 und 4 Mai dieses Jahres unterbreitet wurden. Die Details der Termine und Reisewege werden bei Gelegenheit bekannt gegeben werden, da wir noch die Routen und den Zustand der Strassen studieren müssen, und werden von den Anhängern aus den nördlichen Bundesstaaten Mexikos und der Anderen Kampagne auf der Anderen Seite mitgeteilt werden.

Sechstens. Diese Entscheidung des CCRI-CG der EZLN und seiner Sechsten Kommission ist bereits mit den Compañer@s der Volksfront zur Verteidigung der Erde konsultiert und von ihnen bewilligt worden, die gemeinsam mit anderen Compas der Anderen Kampagne, am 3 und 4 Mai 2006, von Einsatzkräfte der Bundesregierung und des Bundesstaates von México angegriffen worden sind. Die Compañer@s von Atenco haben sich damit einverstanden erklärt.

Für das Geheime Revolutionäre Indigene Komitee − Generalkommandantur der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung.

Für die Sechste Kommission der EZLN

Subcomandante Insurgente Marcos.

Mexiko, 13. September 2006.

 Quelle:  
  http://www.jornada.unam.mx/2006/09/14/016n1pol.php 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31