Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Fox in Italien von Prozapatisten empfangen

News vom 17.10.2001
übersetzt von Dana

  Rom, Italien.- Wie schon während seines Aufenthaltes in Deutschland, wurde Präsident Vicente Fox auch in Italien mit Forderungen nach einer Lösung des Chiapas Konfliktes empfangen.

Vor der Forderungen einer Gruppe von Demonstranten, erklärte der Präsident, dass es durchaus Fortschritte in der indigenen Frage gäbe. Obwohl langsam, würden Schritte zugunsten der Indigenas unternommen, sagte Fox während eines Empfanges im Rathaus von Rom.

Bei seiner Ankunft in Italien, als Teil seiner Europatour um Investitionen zu ermutigen, traf sich der Leiter der Exekutiven mit Unternehmer, die ihm gegenüber ihre Besorgnis über die in Mexiko herrschende öffentliche Unsicherheit zum Ausdruck brachten.

Fox kommentierte, seine Regierung hätte Anstrengungen unternommen um die Korruption in den Polizeiabteilungen zu eliminieren, und dass es Fortschritte bei der Bekämpfung des organisierten Verbrechens gäbe.

Mehr als alles andere, fügte er hinzu, arbeite man an der Bekämpfung der Entführungen. Aus diesem Grund würde eine Spezialeinheit gebildet werden, die in Kolumbien, Israel und Europa selbst ausgebildet werden wird.

Nach diesem Treffen begab er sich zum Rathaus von Rom, wo Jugendliche Slogans riefen und Plakate hochhielten, auf denen sie von der mexikanischen Regierung die Pazifizierung von Chiapas forderten.

Dies war nicht der einzige Zwischenfall dieser Art, die der Präsident erlebte.

Fast ein halbes Jahr nachdem die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) den Kontakt zur Bundesregierung abgebrochen hat, erklärte Fox, angesichts des Druckes von Aktivisten, die ihn als "Mörder" beschrieben, bereit zu sein, das indigene Thema im nächsten Jahr zu revidieren.

Diese Erklärung kostete Fox die Unzufriedenheit seiner Nationalen Aktionspartei PAN, deren nationaler Leiter, Luis Felipe Bravo Mena, bekanntgab, die Partei sei mit dem Vorschlag des Präsidenten nicht einverstanden.

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2017 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

17.08.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr