Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Chiapas- und Oaxaca-Newsletter Oktober 06

Direkte Solidarität Chiapas vom 03.10.2006

  Oaxaca kurz vor der gewaltsamen Niederschlagung des Protests gegen den Gouverneur?

Heute ist der 2. Oktober, der Gedenktag an das Massaker von Tlatelolco 1968, als das mexikanische Militär mehrere hundert StudentInnen ermordete. Und heute wird nicht nur dieses Massakers gedacht − dessen Verantwortliche wurden auch unter Fox nicht verurteilt − sondern Mexiko hat berechtigte Angst vor einem neuen, grossen Repressionsschlag. Gegen die Bevölkerung von Oaxaca, welche sich mehrheitlich gegen den korrupten PRI-Gouverneur Ulises Ruiz organisiert hat, soll nach Monaten des Zuwartens und vergeblichen Verhandlungen doch Militär und Polizei eingesetzt werden, so der Innenminister Abascal. Auf unserem Ticker auf www.chiapas.ch könnt ihr fast täglich die neuesten Entwicklungen in Oaxaca verfolgen. In den nächsten Stunden oder Tagen wird der Einmarsch von mehreren tausend Einheiten der Aufstandsbekämpfungspolizei PFP erwartet (die ein militärisches Kommando hat).

Speziell hinweisen möchten wir auf die Protestbriefe auf unserer Homepage (bitte mit Kopie an uns!) und auf die TV-Sendung auf arte vom Mittwoch:

Mexiko : Oaxaca im Ausnahmezustand Arte-Reportage Von Michael Enger " ARTE GEIE " Deutschland 2006 − (12?) Mittwoch, 4. Oktober 2006, 22:15 auf ARTE Wiederholungen: Donnerstag 5. Oktober 2006, 9:30 Samstag 7. Oktober 2006, 9:00 Arte-Reportagen online im Arte-Archiv

Auch auf dem Internet sind immer mehr Reportagen zu sehen, so in den täglichen kurzen Jornada-Videos zum Geschehen in Mexiko:

La otra tele de La Jornada
http://www.jornada.unam.mx:8080/ultimas/videos

Beispielsweise vom 1. Oktober: La "Ley del Pueblo";
estación de radio en Oaxaca

Auch zu Radiosendungen habt ihr Zugriff über die Frontpage von
http://www.chiapas.ch

Chiapas und la otra: Caracoles wieder geöffnet, comandant@s in der Hauptstadt und im Norden, Interkontinentales Treffen auf Jahreswechsel 06/07 einberufen

Seit Anfang Mai herrschte in Chiapas "Alarmstufe Rot", nachdem in Atenco bei Mexiko Stadt die Verbündeten der Zapatistas angegriffen wurden und dabei zwei Personen starben und Dutzende verhaftet und in der Haft vergewaltigt wurden. Immer noch sind 28 Personen von Atenco in Haft. Die andere Kampagne, die unterbrochen wurde, geht nun doch weiter, und zwar zweigleisig: Drei Comandantes und vier Comandantas begleiteten den Sub Marcos in die Hauptstadt. Sechs der Comandantes bleiben in der Hauptstadt und kämpfen weiter für die Freilassung der Gefangenen von Atenco. Sub Marcos, der ?Delegierte Nummer Null?, wird auf seiner Rundreise durch die nördlichen Bundesstaaten von Comandanta Hortensia (der Delegierten Nummer Fünf) und ihrer vierjährigen Tochter Lupita (der Delegierten Nummer 5 ein Viertel, so die Zapatistas) begleitet.

Interkontinentales Treffen: Vom 30. Dezember bis am 2. Januar wird in den Caracoles das nächste Interkontinentale Treffen stattfinden. Dazu haben die Zapatistas nach längerer Beratung nun eingeladen. Seit gestern Sonntag sind auch die fünf Caracoles wieder geöffnet, ohne dass die ?Alarmstufe Rot? für beendet erklärt worden wäre.

?Die Zapatistas und die Otra: Die Fußgänger der Geschichte? Der Subcomandante Marcos hat das erste Jahr der ?otra campaña? in fünf ausführlichen Communiqués dargestellt. Auf deutsch findet ihr das Dokument unter: www.chiapas.eu

Nueva etapa de la otra, nueva pagina web:
http://www.laotrainformacion.org

Veranstaltung:

Festival de los espejos Sa 21.10. ab 10 Uhr im Kulturmarkt, Aemtlerstr. 23, 8003 Zürich Lateinamerikanisches Kulturfestival " ganzes Programm (inkl. Film zu Oaxaca) unter: www.rebelarte.ch

Lesetipps:

Neil Harvey: Autonomía y representación
http://www.jornada.unam.mx/2006/09/28/029a2pol.php

El fantasma de Louisa Michel
http://www.jornada.unam.mx/2006/09/30/021a2pol.php

... und noch ein DVD-Filmtipp:

Tierra de mujeres Land der Frauen indigene Frauen im Kampf für ein würdiges Leben in Chiapas, Mexiko Trailer und Bestellung unter:
http://www.cinerebelde.org/site.php3?id_rubrique=19


Quelle:
Direkte Solidaritaet mit Chiapas
Postfach 8616
8036 Zürich, SUIZA

Chiapas - Unterstützungsverein!
Mitgliedschaft für 60.- / Jahr
http://www.chiapas.ch/aktion5.php


Café RebelDía
fein-fair-bio
Eglistrasse 25
8004 Zürich

Bio-Arabica-Kaffee der zapatistischen Kooperative Mut Vitz
Für Deinen täglichen Aufstand!


Das Buch zum Kaffee: "Das Aroma der Rebellion."
Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko.
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=511


http://www.chiapas.ch
soli AT chiapas PUNKT ch
Tel/Fax: +41-44-400 45 69
PC: 34-529800-6

 Quelle:  
  http://www.chiapas.ch/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31