Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Aufforderung der "Bürgerinitiative für Dialog"

 

Senat soll die De-facto-Nichtexistenz der Regierbarkeit in Oaxaca erklären

Promovio e.V. vom 16.10.2006
übersetzt von Eberhard Raitelhuber

  Am vergangenen 12. Oktober wurde formal die "Oaxakenische Bürgerinitiative für Gespräche um Frieden, Demokratie und Gerechtigkeit" (Iniciativa Ciudadana de los Diálogos por la Paz, la Democracia y la Justicia de Oaxaca") ins Leben gerufen. Die Eröffnungsfeier wurde durch eine breite Beteiligung verschiedener gesellschaftlicher Sektoren in Oaxaca unterstützt. Die Initiative erarbeitete erste Reflexionen in Bezug auf die schwere Krise, die unser Bundesstaat aktuell durchlebt. Angesichts der Begutachtung zum Fall Oaxaca, die der Senat der Republik in Kürze abgeben wird, stellen wird folgende Überlegungen an:

Vorüberlegungen

Die gegenwärtige Krise, die der Bundesstaat Oaxaca durchlebt, findet einen ihrer Ausgangspunkte im ökonomischen und politischen System, das die nationale Regierung in den vergangenen Jahrzehnten für sich instrumentalisiert hat. Angesichts des vermeintlichen "demokratischen Übergangs" und politischen Wechsels, den Mexiko im Jahr 2000 erlebt haben soll, erlangte diese Situation noch mehr Gewicht.

In Oaxaca drückt sich diese Krise im Zustand der Nichtregierbarkeit aus, sowie in einem Entwicklungsmodell mit seinen dazugehörenden politischen Institutionen. Dieses Modell schüttelt alle Sektoren der Bevölkerung Oaxacas durcheinander. Die Krise manifestiert sich in einer systematischen Verletzung der Menschenrechte, einem Bruch mit rechtsstaatlichen Prinzipien und einem Auseinanderbrechen des Systems politischer Repräsentation.

Es ist offensichtlich, dass sich in der aktuelle Krise eine große Anzahl verschiedener Beschädigungen (heraus)kristallisieren, welche die Regierung des Bundesstaates verursacht hat. Diese gefährliche Situation wird durch das Fehlen einer Legitimität verstärkt, mit der die aktuelle Regierung an die Macht gelangt ist. Gegenwärtig haben viele Sektoren ihre Zurückweisung dieser Regierung unter Gouverneur Ulises Ruiz Ortiz offen kund getan.

In den Bedingungen, unter denen wir im Bundesstaat aktuell leben, bedarf es einer friedlichen Konfliktlösung. Unverzichtbar hierfür ist der Aufbau eines neuen Sozialen Vertrages. Darin müssen die Beziehungen zwischen der Regierung und dem Volk neu festgelegt werden, ebenso wie die hierfür notwendigen neuen Institutionen und politischen Leitlinien. Außerdem muss damit unmittelbar auf die großen Bedürfnisse und Marginalisierungen regiert werden, in denen der größte Teil aller Frauen und Männer in Oaxaca lebt. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die institutionellen Abläufe und Wege effizient und effektiv sind, damit dem Artikel 39 der Politischen Verfassung der Vereinigten Staaten von Mexiko Folge geleistet werden kann. Wir geben deshalb einstimmig und gemeinschaftlich folgendes bekannt:

Bekanntgabe

ERSTENS: Wir sind davon überzeugt, dass es keine Lösung der politischen und sozialen Krise in Oaxaca geben wird, solange der aktuelle Gouverneur Ulises Ruiz Ortiz im Amt verbleibt. Daher vertreten wird die Haltung, den Gouverneur unseres Bundesstaates nicht mehr anzuerkennen. Wir fordern den Senat der Republik auf, einen Erlass anzuordnen, dem zufolge die De-facto-Nichtexistenz der Regierbarkeit in Oaxaca auf der Grundlage der mexikanischen Verfassung festgestellt wird. Nur so können die Bedingungen geschaffen werden, um einen neuen Sozialen Pakt in unserem Bundesstaat zu schaffen.

ZWEITENS: Wir weisen die nationale Regierung und speziell den Senat der Republik dringlichst darauf hin, dass ein Entscheid, aufgrund dessen Ulises Ruiz Ortiz an der Macht verbleiben kann, mitnichten Regierbarkeit, Frieden, Gerechtigkeit und Entwicklung in unserem Bundesstaat verbürgt. Im Gegenteil: ein solcher Erlass würde die Krise vertiefen und das Misstrauen des Volkes in die fundamentalen politischen Institutionen unseres Landes vergrößern.

DRITTENS: Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle Organisationen, die an den "Gesprächen um Frieden, Demokratie und Gerechtigkeit in Oaxaca" teilnehmen dazu auf, weiterhin an unserem Prozess des offenen und aufrichtigen Dialogs zu partizipieren, und dies trotz der widrigen Umstände, die in Oaxaca eintreten können.

Oaxaca de Juárez, 16. Oktober 2006-10-17

Hochachtungsvoll

"Für den Frieden, die Demokratie und die Gerechtigkeit in Oaxaca"

Nationale Gewerkschaft der Angestellten im Erziehungswesen, Sektion 22 (Sindicato Nacional de Trabajadores de la Educación Sección XXII)

Volksversammlung der Völker in Oaxaca (Asamblea Popular de los Pueblos de Oaxaca)

Dörfer, Autoritäten und indigene Organisationen in Oaxaca (Pueblos, Autoridades y Organizaciones Indígenas de Oaxaca)

Die gesellschaftlichen Bereiche "Kirche", "Wissenschaft", "Kultur", "Unternehmerschaft" (Sector Iglesia, Sector Académico, Sector Cultural, Sector Empresarial)

Zivile Organisationen (Organismos Civiles)

Acción de los Cristianos para la Abolición de la Tortura, A.C.,
Alternativas para la Equidad y Diversidad, A.C., Cefocom, A.C.,
Centro de Apoyo al Movimiento Popular Oaxaqueño CAMPO A.C.,
Centro de Orientación del Migrante de Oaxaca, A.C.,
Centro para los Derechos de la Mujer Ñääxwiin A.C.,
Centro de Derechos Humanos Ñu’u Ji Kandii A.C.,
Centro de Desarrollo Comunitario Centéotl A.C.,
Centro de Derechos Indígenas Flor y Canto, A.C.,
Centro de Encuentros y Diálogos Interculturales A.C.,
Centro Regional de Derechos Humanos Bartolomé Carrasco A.C.,
Centro de Derechos Indígenas Flor y Canto A.C.,
Centro de Derechos Humanos Ñu’uji Kandí A.C.,
Centro de Estudios de la Mujer y la Familia A.C.,
Centrarte A.C., Chamixezacui, A.C.,
Coalición de Maestros y Promotores Indígenas de Oaxaca CMPIO A.C.,
Comisión Regional de Derechos Humanos Mahatma Gandhi A.C.,
Consorcio para el Diálogo Parlamentario y la Equidad Oaxaca A.C.,
Colectivo Huaxyacac, Colectivo Nueva Babel A. C.,
CODICE A.C.,
Comité de Vigilancia Ciudadana,
CHAMIXEZACUI A.C.,
Cooperativa de Mujeres Treg, A.C.,
Enlace Comunicación y Capacitación Oaxaca A.C.,
ECCOS A.C., Foro Oaxaqueño de la Niñez, Fundación Comunitaria Oaxaca, A.C.,
Grupo de Apoyo a la Educación de la Mujer GAEM,
Grupo de Estudios sobre la Mujer Rosario Castellanos, A.C.,
Grupo Mesófilo A.C.,
Grupo Ocho de Marzo, A.C.,
Guiariaten, A.C.,
Ixquixochitl A.C.,
Iniciativas para el Desarrollo de la Mujer Oaxaqueña IDEMO A.C,
Liga Mexicana por la Defensa de los Derechos Humanos LIMEDDH A.C.,
La Ventana A.C., Michiza, Ojo de Agua Comunicación S.C.,
Observatorio por los Derechos Humanos y la Democracia, Organización de Agricultores Biológicos, A.A.,
PAIR, A.C.,
Promotora de Servicios para el Desarrollo PRODER S.C.,
PROCAO A.C.,
Protección a la Jovén de Oaxaca, A.C.,
Pueblo Jaguar A.C., PRO-OAX, A.C.,
Red Oaxaqueña de Derechos Humanos,
Red Oaxaqueña de Derechos Humanos A.C.,
Servicios para una Educación Alternativa EDUCA A.C.,
Sinergia para el Desarrollo Integral Sustentable A.C.,
Tequio Jurídico A.C., Universidad de la Tierra en Oaxaca A.C.,
Unión de Comunidades Indígenas de la Zona Norte del Istmo UCIZONI A.C.,
Unión de Organizaciones de la Sierra Juárez de Oaxaca UNOSJO S.C.,
Yeni Navan. Ciudadanas y Ciudadanos Adriana Gris Ruiz,
Alma Gómez Soto, Fidel Ruiz Jiménez,
Francisco Zamora Quiroz,
Gerardo Figueroa,
Santos Jesús Martínez Salazar,
Jorge Herrera Olvera.

 Quelle:  
  http://www.promovio.org/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31