Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Chronologie des Angriffes auf Oaxaca, 29. Oktober 2006

News vom 29.10.2006

  00:00 Uhr RADIO UNIVERSIDAD WEITER AUF SENDUNG. Oaxaca wird weiterhin überflogen.

00:00 Drei Kleinlaster mit Polizisten und Schläger greifen die Barrikade Buenos Aires an. Sie gehören zur Karawane des Todes

1:48 Die Barrikade Buenos Aires ist ruhig

5:00 Radio Universidad geht zwei Stunden von Sendung, kehrt gegen 7:00 Uhr zurück.

6:46 Radio Universidad de Oaxaca wieder auf Sendung.

7:08 Radio Universidad wird eine Kolonne von Wasserwerfern und der Aufmarsch der militärpolizeilichen Truppen gemeldet.

7:09 Alarm in der nähe der Fabrica Corona; die PFP rückt vor. "Lassen wir nicht zu, dass sie irgend jemanden mitnehmen", wiederholt Radio Universidad de Oaxaca. Die Hubschrauber kreisen.

7:17 Die PFP rückt vor, mit 10 Autobuse und 2 Wasserwerfer an der Spitze, mit Schaufeln, um Barrikaden zu beseitigen. Ein Verletzter wurde in der Gegend von Corona bereits von einem Hubschrauber eingesammelt. Radio Universidad de Oaxaca ruft dazu auf der PFP ohne Gewalt zu begegnen. "Wir werden sie empfangen, wir werden einen Zaun bilden, von ihrem Einmarsch bis zu ihrem Abzug aus der Stadt. Sie sollen wieder in ihre Quartiere ziehen, wo sie für das Allgemeinwohl, für das Wohl des Volkes bleiben sollen. Wir wollen keine Repression in Oaxaca".

7:23 Nahe der Fabrik La Corona beseitigt die Polizei die Barrikade mit Wasserwerfern.

7:40 Die PFP reorganisiert sich in der Fabrik La Corona an der nordöstlichen Zufahrt der Stadt. An der Spitze stehen 8 bis 10 Wasserwerfer, danach gepanzerte Sturmpolizisten mit Knüppeln und Schilden, nach ihnen PFPler mit automatischen Gewehren. All das gegen eine zivile, friedliche und unbewaffnete Bevölkerung, die dazu aufruft, nicht mit Gewalt zu reagieren, und nicht zu erlauben dass ihre Compañeros fortgebracht werden. Die Bomberos setzen Wasserwerfer gegen die Leute ein.

7:49 Aufruf auf die Straßen zu gehen um friedlich für den Abzug der Truppen zu demonstrieren

7:49 Heute um 14:00 ist ein Protestmarsch vom Juárez Monument aus geplant.

7:52 An der México Ausfahrt marschieren 200 PFP Elemente mit 2 Wassertanks auf. Die leeren Wasserwerfer werden wieder aufgetankt. Eine zivile Truppe beteiligt sich an der Polizeirepression.

8:06 Radio Universidad de Oaxaca meldet, dass die Leute auf die Straßen ziehen, und bittet den PFPlern Blumen als Symbol des zivilen und friedlichen Kampfes zu überreichen, den man führt.

8:24 Radio Universidad de Oaxaca ruft die Einwohner von Oaxaca auf, nicht zuzulassen, dass die PFP das Wasser stiehlt um die Bevölkerung zu unterdrücken.

8:38 Die Leute singen die Nationalhymne, 10 Meter von der PFP entfernt, die beabsichtigen die Menschen zu räumen, die gegen die Morde des Gouverneurs an der Zivilbevölkerung protestiert. 30 Wassertanks werden gemeldet, die die Wasserwerfer versorgen. "Das ist der Dialog, von dem sie sprechen."

8:46 Bericht: Die Wasserwerfer sind bis auf 10 und 20 Metern an die Leute vorgerückt, die gegen den Einzug der PFP in Santa Rosa Oaxaca demonstrieren, und es herrscht hohe Anspannung.

8:48 Radio Universidad de Oaxaca meldet ein weißer Audi Lieferwagen ohne Autokennzeichen, mit 4 Personen, die auf die Leute feuern. Es scheint sich dabei um Polizisten zu handeln, in der Colonia Vicente Suárez, in Oaxaca Stadt.

8:53 Einwohner der Colonia Vicente Suárez haben den silbergrauen Lieferwagen der vier Pistoleros umstellt.

9:05 Radio Universidad de Oaxaca erhält Berichte von der friedlichen Demonstration gegen den Einzug der PFP. Es wird gemeldet, das die Demonstration von PRIistas mit Schusswaffen infiltriert worden ist, die vorhaben die Polizei zu provozieren um eine gewaltsame Repression zu schüren.

9:09 In San Bartolo Coyotepec, hält Kommandant Margarito bewaffnete Leute bereit um die Barrikaden anzugreifen. Heute findet der Protestmarsch vom Benito Juárez Denkmal zum Zócalo von Oaxaca statt.

9:22 Telefonische Berichte informieren, dass das Signal von Radio Universidad im Zentrum von Oaxaca blockiert wird.

9:23 Das kommerzielle Radio Formula betreibt Desinformation und berichtet, die Bevölkerung würde den Einzug der Polizei in Oaxaca begrüßen, das heißt, sie würde die Straflosigkeit der Morde begrüßen, die von der lokalen Regierung in den letzten Monaten orchestriert worden sind. Was stimmt, ist dass die Menschen friedlich gegen den Einzug der PFP demonstrieren.

9:35 16 Wasserwerfer halten sich bereit um in Oaxaca weiter vorzurücken.

9:36 Ein Hubschrauber der PFP überfliegt Ciudad Unversitaria und die Einrichtungen von Radio Universidad de Oaxaca.

9:40 Ein Unfall der PFP in Tehuacán, Puebla wird gemeldet, das 14 Verletzte gefordert hat, 3 davon schwer, und ein Toter.

10:20 Die kommerzielle Presse berichtet, dass gestern ein anderes Fahrzeug, das Personal der PFP für die Repression in Oaxaca transportierte, bei einem Unfall in Brand geraten ist.

10:21 Die Menschen ziehen sich Schritt für Schritt friedlich zurück, während die PFP einige Schritte vorrückt. Die Menschen protestieren auf zivile und friedliche Weise. Auf der Landstraße Tlaxiaco-Huajapan installieren die Menschen eine Straßensperre. In Radio Universidad von Puebla ist die Hymne "Venceramos" zu hören. Der kommerzielle Luftverkehr ist in ganz Oaxaca aufgehoben, das konstitutionelle Recht auf Reisefreiheit ist aufgehoben.

10:27 Ein Bus der Universidad in Atzompa wird gemeldet, der keine Akademiker transportiert, sondern repressive Einheiten. Es ist nicht bekannt ob sie offiziell sind oder Paramilitärs.

11:02 Puma Hubschrauber und ein Hercules Flugzeug sind gestern mit Ausrüstung und militärpolizeiliches Personal in Oaxaca eingetroffen.

11:06 Von Telixtlahuaca aus bricht eine Karawane in Richtung des PFP Standortes auf, um friedlich gegen ihren Einzug in Oaxaca zu demonstrieren.

11:15 7 Flugzeuge und 2 Boeing 725 Hubschrauber der mexikanischen Luftwaffe sowie 4 Midi Hubschrauber mit Nachtsicht sind in den letzten Stunden in Oaxaca eingetroffen. Heute Morgen ist ein weiteres Flugzeug der Luftwaffe gelandet, gegen 4:00 Uhr trafen Lastwagen der AFI in der Nähe des Flughafens ein und in diesem Augenblick werden Überflüge von Flugzeugen bestätigt.

12:59 Die Ministerialpolizisten von Ulises Ruiz erhalten den Befehl sich auf das Gebäude der Staatsanwaltschaft zu konzentrieren. Es wird befürchtet, dass sie einen paramilitärischen Schlag beabsichtigen, um die Aggression der Bundestruppen zu rechtfertigen.

13:07 Schwere Maschinerie setzt sich von Tankstelle des Flughafens aus in Bewegung, es handelt sich dabei um 2 Bulldozer.

13:07 20 Lastwagen sind auf der Puerto Escondido Autobahn nach Oaxaca unterwegs. Sie halten auf die Ciudad Universitaria im Zentrum zu, wo sich eine der stärksten Barrikaden befindet.

13:10 Zwei PFPler schimpfen über die harten Bedingungen, unter denen die Regierung Leute ausschickt um die Bevölkerung zu unterdrücken, ohne sie frühstücken zu lassen.

13:15 Einem Bericht des kommerziellen Rundfunks zufolge halten etwa 150 Demonstranten vor der Ciudad Universitaria stand. Die PFP rückt mit Bulldozer näher; sie sind etwa ein Kilometer entfernt. Es gibt dort Kinder. Die Demonstranten sagen, sie werden sich nicht zurückziehen.

250 PFP Elemente steigen aus den Lastwagen und bilden mit ihren Schilden Zäune. Die Demonstranten sagen, dass sie nicht zurückweichen werden, haben jedoch die erste Barrikade bereits schon abmontiert. Die kommerziellen Medien sagen, dass es noch keine Festnahmen gibt. Die PFPler treiben die Menschen mit ihren Schildern zurück.

13:17 Bei dem zivilen und friedlichen Protest bei Etla lassen sich die Menschen ein Liter Blut entziehen um gegen den Überfall der Bundestruppen zu protestieren.

13:18 Die Polizei hat bereits begonnen, die Demonstranten in der Colonia Experimental mit ihren Schilden zurückzudrängen.

13:18 Die Polizisten schlagen auf die zivilen und friedlichen Demonstranten mit ihren Schilden ein, um sie zurückzudrängen. Stärke gegen Vernunft. Die Stärke einer Bevölkerung, die zivil und friedlich gegen einen Regierenden Widerstand leistet, der systematisch die Menschen ermordet hat, die für ihre konstitutionellen Rechte und Menschenrechte gekämpft haben.

13:27 Radio Universidad bittet um Unterstützung um den Sender zu schützen, die einzige Stimme, die die Informationsblockade durchdringt.

13:45 Ein PFP-Hubschrauber versucht an der Tankstelle zu landen.

13:51 Die PFP hat drei Barrikaden an der Auffahrt zu Puertro Escondido geräumt und steht drei Blocks vom Historischen Zentrum entfernt. Hubschrauber überfliegen das Geschehen, die Menschen ziehen Richtung Stadtmitte, sie haben Kinder dabei

13:58 Die Bundestruppen greifen die Bevölkerung an der Zufahrt von der Autobahn nach Mexiko Stadt mit Tränengas und Wasserwerfern an. Radio Universidad de Oaxaca überträgt hereinkommende Telefonanrufe live. Die Wasserwerfer rücken vor

14:02 Die Menschen werfen sich auf den Boden und bilden menschliche Teppiche um die Durchfahrt der Wasserwerfer zu verhindern. Sie rufen die Leute auf nicht in ihre Häuser zurückzukehren und sich nicht an andere Orten zurückzuziehen, sondern nur zum Zócalo zu gehen. Das ist scheinbar eine Maßnahme um der Polizei keinen Vorwand für illegale Hausdurchsuchungen zu liefern.

14:14 Die PFP erreicht das Plaza del Valle nahe der Universität. Wenn sie eindringen werden sie die Autonomie der Universität verletzten. Aber in den letzten Monaten hat die Regierung systematisch mehrere Bundes- und staatliche Gesetze gebrochen.

14:20 Auf der Strasse nach to Huatulco haben sich viele Menschen versammelt und beginnen jetzt die Polizei zurückzudrängen, viele Polizisten haben ihre Schilde verloren.

15:15 Gruppen graugekleideter Polizisten brechen in Häusern in der Colonia Aleman ein. Drei Hubschrauber umfliegen Oaxaca (sie scheinen Schützen zu transportieren).

15:23 Zwei Panther Hubschrauber der Marine überfliegen das Zentrum von Oaxaca

15:31 In der Colonia Arenal nimmt die Polizei illegale Hausdurchsuchungen vor. Sie suchen nach Menschen die dagegen protestieren weiterhin getötet zu werden. The APPO-Leute bitten darum die Ministerialpolizisten nicht zu konfrontieren.

15:34 Radio Universidad de Oaxaca bittet die Menschen zivilen und friedlichen Widerstand zu leisten, und keine provokativen Handlungen auszuführen, nicht mit Steinen oder Feuerwerkskörper zu werfen.

15:33 Pedro Alfonos Aguilar wird verhaftet, obwohl er an den Mobilisierungen nicht beteiligt war. Seine Frau erklärt: "sie sind hinter allen her."

15:52 Alte Menschen und Kinder beteiligen sich mit weißen Taschentüchern.

15:53 Im Parque del Amor wird Tränengas gegen die Menschen verschossen. Die Polizei bricht in Häuser von Personen ein, die an der Bewegung beteiligt sind; es steht zu erwarten, dass sie dort illegale Beweismittel platziert haben.

15:55 Im Stadtzentrum wird Senf- und Tränengas verschossen.

16:06 In San Antonio de la Cal ist eine Explosion zu hören und in der Umgebung fällt die Beleuchtung aus; dabei könnte es sich um eine Aktion einer paramilitärischen Gruppe handeln.

16:11 Blockade auf der Avenida Juarez in Mexico Stadt, nahe dem Hemiciclo a Juarez.

16:15 Ein Universitätsbus transportiert Porros, die Teil des Einsatzes sind und als Paramilitärs operieren.

16:16 Zwei PFP-Hubschrauber überfliegen Ciudad Universitaria, wo sich Radio Universidad befindet.

16:24 Ulises Ruiz erklärt über den kommerziellen Rundfunk, dass die Bundesregierung niemals seinen Rücktritt gefordert habe, und er nicht zurücktritt. Dass er die Polizei einquartiert hätte, und dass diese sich nicht an den Einsätzen beteiligen würde. Er erwähnt dabei nicht die illegalen Hausdurchsuchungen, die von der Ministerialpolizei in der Umgebung der Stadt durchgeführt werden und das Vorgehen der paramilitärischen Gruppen, die von der Polizei und Staatsbeamten gefördert wird.

16:29 The PFP bricht auf dem Zócalo von Oaxaca Stadt ein um ein Foto zu machen und zu sagen, sie hätten die Stadt unter Kontrolle, während die Bundesregierung ständig eine friedliche Räumung versprochen, und jede Minute ihr Wort gebrochen und durch vielfache illegale Handlungen mehrere Gesetze verletzt hat,

16:33 PFP Hubschrauber verschießen 30 cm lange Tränengasgranaten.

16:33 Die PFP ist auf den Straßen von Bustamente und Independiencia und drängt die Menschen auf dem Zócalo zurück.

16:38 Radio Chapingo setzt die Übertragungen von Radio Universidad fort und berichtet weiter,

16:52 Der Protestmarsch der Menschen in Solidarität mit der APPO hat den Zócalo von Oaxaca betreten.

16:53 Auf der Tecnologico können die Menschen die PFP zurückdrängen, die die Leute mit Tränengas angreift.

16:53 Am Puente del Rosario passieren viele Patrouillenfahrzeuge.

17:00 Ein Hubschrauber erreicht den äußeren Ring. 50 Festgenommene werden in den Hubschrauber geladen.

17:11 Paramilitärs bewegen sich über die Simbolos Patrios Straße auf Radio Universidad zu.

17:12 The Auffahrt zur zentralen Allee von Mexiko Stadt wird wieder von Gruppen in Solidarität mit Oaxaca und gegen die Regierungsrepression blockiert.

17:13 Der Hubschrauber, der 50 Personen im Parque del Amor festgenommen hat, landet in der militärischen Zone. Die Festgenommenen werden entgegen mexikanischem Recht in Militärcamps gesteckt.

17:42 Demonstranten blockieren die Auffahrt zur zentralen Allee von Mexiko Stadt und haben einen Bus aufgehalten, mit dem die Blockade gebildet wird

17:45 Es wird um Treibstoff für eine Ambulanz der Bewegung von Oaxaca gebeten, die Verletzte aufsammelt. Sie ist dabei einen verletzten Journalisten der Excelsior zu bergen, und benötigt dringend Treibstoff.

17:45 Die friedlichen Demonstranten in Oaxaca werden über eine vermeintliche REMS Ambulanz gewarnt, die der Polizei gehört.

17:49 Auf der Canal 9 verschießt die PFP Tränengas gegen die Menge. Aus einem Hubschrauber werden heiße Tränengasgranaten verschossen

17:58 Mehr als Tausend Menschen beteiligen sich an der Blocakde der zentralen Auffahrt in Mexiko Stadt. 500 Polizisten versuchen die Blockade zu räumen und werden zurückgedrängt. Sie haben sich wieder formiert und die Demonstranten sind umzingelt.

18:00 Das Signal von Radio Universidad de Oaxaca fällt aus, die Stromversorgung in der gesamten Zone ist abgeschnitten. Es ist nicht bekannt, ob das die Militärs, die Polizei, die Regierungsbeamten oder Paramilitärs waren. Radio Universidad de Oaxaca war die einzige Stimme, die die Informationssperre durchdrang und darüber berichtete was an jeder einzelnen Barrikade und überall dort geschah, wo die Menschen ihre Rechte verteidigten und wo die Polizei und Paramilitärs Delikte und Menschenrechtsverletzungen verübte.

18:49 Aus Oaxaca wird gemeldet, dass ein Kind in der Nähe der Tecnológico angeschossen wurde, wo die Menschen friedlich Widerstand leisten und die PFP Tränen- und Senfgas und Knüppel einsetzt.

18:55 Aus Oaxaca wird die Ermordung eines Krankenpflegers der IMSS von Soledad de Etla gemeldet. Er wurde von einem Geschoss in die Brust getroffen. Es gibt viele Verletzte, hauptsächlich durch Geschosse und Schläge.

18:58 In D.F. findet vor dem Innenministerium eine Demonstration statt. Eine Gruppe von Provokanten wirft Steine gegen Polizisten um eine Repression zu rechtfertigen. Die Demonstranten versuchen sie zu verjagen, und keinen Vorwand für eine Polizeiaktion zu liefern.

19:02 Die Demonstration in D.F. setzt sich in Bewegung und halt auf das Televisa Gebäude zu, um gegen die Informationssperre zu protestieren.

20:02 Das Signal von Radio Universidad de Oaxaca ist wieder da.

20:19 Von Viguera rückt die PFP rasend schnell vor. Die letzten Stunden haben vier Tote gefordert. Die Menschen ziehen sich in Richtung Radio Universidad zurück.

21:01 Die PFP rückt auf der Vigueras weiter vor und verwüstet alles. Die Militärpolizisten verhalten sich nicht wie eine Polizei, sondern wie eine Armee in einen Kriegseinsatz.

 Quelle:  
  http://www.vientos.info/cml/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31