Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Digna Ochoas Ermordung ist politisch motiviert

News vom 20.10.2001
Bátiz:

  Mexiko Stadt, Samstag, 20 Oktober, 2001- Bei dem Bericht über den Tod der Menschenrechtsverteidiger Digna Ochoa, erklärte der Generalstaatsanwalt des Bundesdistriktes, Bernardo Bátiz, die Motive für den Mord seien "eindeutig politischer Natur" gewesen, da im Büro der Anwältin auch eine schriftliche Drohung gegen PRD-Mitglieder gefunden worden war.

Während der morgentlichen Pressekonferenz, sagte der Staatsanwalt für Mexiko Stadt, dass ein Raubüberfall immer noch nicht ausgeschlossen worden sei, im Büro der Anwältin hätten sich jedoch Bücher befunden, "aber niemand raubt Bücher." Er sagte, das was sie gefunden hätten, sei eine schriftliche Note in Druckbuchstaben, auf einem Briefpapier gewesen, die "von jemand zurückgelassen wurde, der sich von Mitglieder der PRD verfolgt fühlte, deren Namen nicht auftauchte, der aber warnt, dass dasselbe auch ihnen zustossen würde, wenn sie weitermachen sollten."

Er gab an, die Polizeibeamten hätten den Tatort um 17:30 erreicht, wo sie die junge Frau vorfanden, sowie herumliegende Latexhandschuhe, eine Pistole Kaliber 22, und eine weitere halbautomatische Waffe, sowie ein weisses Pulver, das wahrscheinlich Talk ist..

Die Menschenrechtsaktivistin Anwältin Digna Ochoa y Plácido, wurde gestern in ihrem Büro in der Calle de Zacatecas 31-A in der Colonia Roma ermordet.

Digna Ochoa, die bereits am 29 Oktober 1999 einen Mordversuch erlitten hatte, vertrat unter anderem die Fälle der in Oaxaca gefangenen ERPI-Guerilleros, die für die Plazierung der Sprengkörper vor drei Banken in Mexiko Stadt festgenommen wurden, sowie den Fall von Rodolfo Montiel und Teodoro Cabrera, Angehörige der Organisation der Campesino Ecologistas der Sierra von Petatlán und Coyuca von Catalán, Guerrero, die aufgrund von Beschuldigungen des Drogenhandels durch lokale Holzfäller, festgenommen worden waren.

Sie war ebenfalls an die Verteidigung mehrerer Mitglieder der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) beteiligt, die in den Gefängnissen von Chiapas, Tabasco, Veracruz und Mexiko Stadt gefangengehalten wurden

Generalstaatsanwalt Bernardo Bátiz gab, dass die Leiche um ca. 22:00 in die forensische medizinische Abteilung gebracht worden ist, wo die genaue Todesursache festgestellt werden soll, die durch zwei Schusswunden, und einem Schlag gegen den unteren Schädel erfolgt zu sein scheint.

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2017 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr