Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Worte von Comandante David am 1.1.2007

Kommunique vom 01.01.2007
übersetzt von Dana

  Guten Tag.

Compañeros und Compañeras Unterstützungsbasen aller Caracoles, aller autonomen Bezirke und zapatistischen Gebiete des mexikanischen Südostens.

Compañeras und Compañeros Unterstützungsbasen, autonome Räte, Juntas der Guten Regierung, lokale und regionale Verantwortliche.

Compañeras und Compañeros aus allen Arbeitsbereichen.

Compañeras und Compañeros Anhänger der Sechsten Erklärung aus dem Lakandonischen Urwald und der Anderen Kampagne, aus allen Bundesstaaten der mexikanischen Republik und allen Teilen der Welt, die bei diesem ersten Treffen der Zapatistischen Gemeinden mit den Völkern der Welt anwesend sind oder nicht.

Brüder und Schwestern aus Mexiko und der ganzen Welt, die mit dem indigenen und zapatistischen Anliegen und der Anderen Kampagne solidarisch sind.

Heute, am 1. Januar 2007, haben wir uns versammelt um den 13. Jahrestag unseres bewaffneten Aufstands als Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung (EZLN), am 1. Januar 1994 zu feiern.

Heute erfüllen sich 13 Jahre seitdem die indigenen Völker von Chiapas, mit verhüllten Gesichtern, der ganzen Nation und der ganzen Welt zu erkennen gaben, dass wir eingeborene Völker dieses Landes immer noch existieren, dass wir hier sind und hier bleiben werden, aber dass wir nicht mehr in Elend, Erniedrigung und Vergessen leben und sterben wollen.

Wenn wir schon sterben müssen, dann im Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit, aber nicht auf den Knien.

Es erfüllen sich 13 Jahre des Krieges um die Forderungen der indigenen Völker nach Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit für alle.

Wir möchten insbesondere die Compañeros und Compañeras der aufständischen Truppen, Milizionäre, Militärische Befehlshaber und Offiziere der EZLN grüßen, die sich 13 Jahre lang bemüht haben ihre Pflicht als Aufständische und Soldaten des Volkes zu erfüllen.

Wir grüssen alle Compañeros und Compañeras Kommandanten und Kommandantinnen, die sich mit Einfachheit und Bescheidenheit bemüht haben, gemeinsam mit den lokalen und regionalen Komitees ihre Arbeit als Leiter zu erfüllen.

Wir grüßen ebenfalls unsere Basisgemeinden in allen Bezirken, Regionen und auf dem gesamten zapatistischen, rebellischen Gebiet, die den militärischen und paramilitärischen Drohungen und Zusetzungen der schlechten Regierenden ausgesetzt gewesen sind und ihnen Widerstand geleistet haben.

Um unsere Forderungen zu erreichen, möchten wir unsere Kämpfe mit den Kämpfen vieler Völker vereinen, die ebenfalls Ungerechtigkeiten, Erniedrigungen und Verfolgungen erleiden.

Aus diesem Grund haben wir unser Wort gesprochen, um bekannt zu geben was wir denken und möchten, und viele hörten uns zu und glaubten uns.

Aber die Veränderung, das heißt, das was sich im letzten Jahr zugetragen hat und sich in Zukunft noch ereignen wird, macht es nicht nur erforderlich unser Wort zu geben, sondern auch Gehör zu verleihen, um den anderen Brüdern und Schwestern in den Bundesstaaten Mexikos und allen Ländern der Welt zuzuhören.

Deshalb bitten wir sie, auch ihr eigenes Wort zu sprechen, und über ihr Leben und ihre Kämpfe erzählen.

Auf internationaler Ebene sagen wir:

Mit den Brüdern und Schwestern aus allen Ländern der Welt werden wir weiterhin die Vorbereitungen für das interkontinentale Encuentro vorantreiben. Für diese internationale Arbeit haben wir die Intergalaktische Kommission eingesetzt, mit deren Leitung wir den Compañero Oberstleutnant Moises und eine Gruppe Kommandanten und Kommandantinnen beauftragt haben.

Wir werden auch weitere Treffen wie dieses abhalten, das heute hier in Oventik stattfindet, und wir laden alle dazu ein, sich für das zweite Encuentro der zapatistischen Gemeinden mit den Völkern der Welt vorzubereiten und zu organisieren, das in Juli 2007 in allen fünf Caracoles stattfinden wird.

Die andere Arbeit, die wir verrichten werden, ist gemeinsam mit dem Nationalen Indigenen Kongress ein Treffen der indigenen Völkern des gesamten amerikanischen Kontinents einzuberufen, von Alaska bis Feuerland, das möglicherweise in Oktober dieses Jahres stattfinden wird, aber wir werden ihnen das genau Datum und Austragungsort dieses Encuentros später bekannt geben.

Hierfür laden wir alle indigenen Völker auf dem gesamten Kontinent dazu ein, sich zu organisieren um an diesem Treffen teilzunehmen.

Auf nationaler Ebene:

Wir werden weiterhin unsere Dörfer dabei unterstützen, sich weiter in allen Aspekten zu organisieren, um zu versuchen ihre Lebensbedingungen zu verbessern.

Wir werden weiterhin gegen die Schläge, den Bedrohungen und den Verfolgungen der schlechten Regierung Widerstand leisten, wir werden weiterhin unsere Rechte und unsere Kultur als indigene Völker verteidigen.

Wir werden weiterhin unsere Autonomie auf allen Ebenen aufbauen und stärken.

Wir werden in unserem Land weiterhin die Arbeit der Anderen Kampagne verrichten.

Unser Compañero Subcomandante Insurgente Marcos hat die Arbeit, mit der wir ihn beauftragt haben, bereits ausgeführt, deren erste Etappe beinhaltete alle Bundesstaaten unseres Landes zu bereisen..

Für die zweite Etappe werden wir eine größere Delegation ausschicken, und so allmählich das gesamte land bereisen, um mit den Compañeros und Compañeras der Anderen Kampagne im ganzen Land enger zusammenzuarbeiten, bis wir es schaffen werden das nationale Kampfprogramm zu entwerfen.

Hierzu laden wir die gesamte mexikanische Bevölkerung auf, alle ehrlichen Männer, Frauen, Jugendliche und Alte, die mit der neoliberalen Politik derer von oben, nicht einverstanden sind, die nur Krieg und Zerstörung gegen das Volk planen und vorbereiten, und ganz besonders gegen die indigenen Völker, die ersten und ursprünglichen Bewohner dieser Länder.

Aus diesem Grund laden wir alle guten Menschen unseres Landes dazu ein, sich diesem politischen und friedlichen Kampf der Anderen Kampagne anzuschließen.

Denn diese Arbeit, die wir verrichten, gefällt den Mächtigen, den Regierungen und den politischen Parteien nicht. Deshalb haben wir Drohungen erhalten, um damit aufzuhören.

Aber wir wollen ihnen allen sagen, dass wir diese Arbeit trotzdem verrichten werden, ob es unseren Feinden gefällt oder nicht.

Sie werden unser Vorhaben, eine antikapitalistische und linke Bewegung zu schaffen nur aufhalten können, wenn sie uns alle töten.

Aber wir sind uns darüber im Klaren und sicher, dass das gerechte Anliegen unseres Kampfes für unsere Rechte, für Gleichheit und Gerechtigkeit, größer und stärker ist als sie.

Freiheit für alle Politischen Gefangenen in Mexiko.
Freiheit und Gerechtigkeit für Atenco.
Freiheit und Gerechtigkeit für Oaxaca.

Es lebe die Andere Kampagne
Es lebe die Sexta Internacional
Es leben die Autonomen Bezirke
Es leben die Juntas Der Guten Regierung
Es leben die indigenen Völker Mexikos und der Welt
Es leben unsere Toten, Die Gestorben sind um zu Leben
Es lebe die EZLN


Aus den Bergen des mexikanischen Südostens Für das Geheime Revolutionäre Indigene Komitee - Generalkommandantur der EZLN

Comandante David
Mexiko, Januar 2007

 Quelle:  
  http://www.zeztainternazional.org/esp/el-intergalactico-va/palabra-zapatista/palabras-comandante-david-1-enero.html 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Die nächsten Termine

13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

Warning

Ort-Detailangaben:
M1, Mokrystr. 1, Hamburg-Wilhelmsburg

Ort: Hamburg
Zeit: 14:00 Uhr
08.01.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstraße 2, Hamburg-St. Pauli

Ort: Hamburg
Zeit: 18:30 Uhr