Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Der Plan La Realidad-Tijuana

Kommuniqué

junge welt vom 12.01.2007

 
Der Plan La Realidad-Tijuana skizziert die zapatistischen Vorstellungen von einer neuen anti-neoliberalen Verfassung, die aktuell mit der »Anderen Kampagne« angestrebt wird

Wir schlagen sieben gemeinsame Abkommen und sieben nationale Forderungen vor.

1. Respekt für die Autonomie und Unabhängigkeit der sozialen Organisationen der Arbeiter, Campesinas, Indígenas, Frauen, alten Menschen, Homosexuellen, Lesben, Transsexuellen, Sexarbeiterinnen, jungen Angestellten, Kinder, Straßenhändler, Kleinpächter, Schuldner, Künstler, Intellektuellen, religiösen Personen; für deren Ziele und Forderungen, und für die Abkommen, die sie mit ihren oppositionellen Gruppen erreichen.

2. Die Förderung aller Formen von Selbstregierung und Selbstverwaltung in ganz Mexiko (...).

3. Die Förderung der Rebellion und des zivilen und friedlichen Widerstandes als Antwort auf die Bestimmungen der schlechten Regierung und der politischen Parteien.

4. Völlige Solidarität mit dem Angegriffenen und nicht mit dem Aggressor.

5. Die Bildung eines Netzwerkes für Basishandel zwischen den Gemeinden und die Förderung von Grundlebensmitteln in den mexikanischen Geschäften, unter Bevorzugung des kleinen und mittleren Handels und des sogenannten informellen Handels.

6. Die gemeinsame und koordinierte Verteidigung der nationalen Souveränität und die radikale Opposition gegen die bevorstehenden Privatisierungen von Strom, Erdöl und anderen natürlichen Ressourcen.

7. Die Bildung eines Netzwerkes für Information und Kultur. Die Forderung an die Massenmedien, eine wahrheitsgerechte, vollständige, schnelle und ausbalancierte Informationsarbeit zu leisten. Die Schaffung lokaler Informationsmedien und die Gründung regionaler und nationaler Netzwerke für die Verteidigung und die Förderung der lokalen, regionalen und nationalen Kultur sowie der allgemeinen Wissenschaften und Künste.

Dies sind die sieben Forderungen, die wir vorschlagen:

1. Das Land denen, die es bearbeiten. Verteidigung des gemeinschaftlichen Landbesitzes. Für den Schutz und die Verteidigung der natürlichen Ressourcen. Keine Maßnahmen ohne Wissen und Zustimmung aller Einwohner und Arbeiter.

2. Würdige Arbeit und gerechter Lohn für alle.

3. Würdige Unterkünfte für alle.

4. Unentgeltliche öffentliche Gesundheitsfürsorge für alle.

5. Nahrung und Kleidung zu erschwinglichen Preisen für alle.

6. Kostenfreie, weltliche Schulbildung für alle Kinder und Jugendlichen.

7. Respekt für die Würde der Frau, des Kindes und der Alten.

Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit!

Das Geheime Revolutionäre Indigene Komitee − Generalkommando der Zapatistischen Armee der nationalen Befreiung. 9.8.2003

 Quelle:  
  http://www.jungewelt.de/2007/01-12/049.php 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

26.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Zeit: 19:00 Uhr
27.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben