Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Veranstaltungshinweis in Hamburg (Campesinos Ecologistas)

Der Überlebenskampf der Öko-Bauern in Guerrero/Mexiko

Veranstaltungshinweis vom 15.05.2003

  »Der Wald ist unser Leben«

Sonntag, 1. Juni 2003, 11 Uhr

Matinée mit Fotos und Imbiss
Ev. Fachhochschule für Sozialpädagogik, Horner Weg 170 (U 3 Rauhes Haus)

Celsa Valdovinos Ríos
stellt produktive Projekte von Frauen vor, um Ernährung und Einkommen in dieser Armutsregion zu sichern.

Felipe Arriaga Sánchez
lange verfolgter Mitbegründer und Sekretär der Öko-Organization, berichtet über Repression und Widerstand

Seit 10 Jahren setzen sich Bäuerinnen und Bauern in der Sierra de Petatlán, Guerrero, gegen die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage zur Wehr. Das gesamte ökologische System der Region ist bedroht durch einen Kahlschlag, dem 40% des Waldbestandes zum Opfer gefallen sind. Er wurde vornehmlich vom damaligen Gouverneur Figueroa zugunsten internationaler Konzerne betrieben. Seitdem die "campesinos ecologistas" sich wehren, werden sie von der Koalititon der Profiteure terrorisiert, zu der Kaziken mit ihren pistoleros, Polizei, Politiker und Militär gehören. Morde blieben straflos. 1999 wurden ihre Anführer Rodolfo Montiel und Teodoro Cabrera verhaftet, gefoltert und auf Grund gefälschter Anschuldigungen zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt. Im Oktober 2001 wurde ihre Anwältin Digna Ochoa nach einem zusammen mit FIAN unternommenen Recherchebesuch in der Region ermordet. Die Einschüchterung und Inhaftierung der Öko-Bauern gehen weiter. Nachdem sie einen Stopp der massiven Abholzung durchsetzen konnten, sind sie Brandanschlägen derer ausgesetzt, die den Kampf um Erhalt der Wälder als Geschäftsschädigung empfinden. Nach wie vor werden ihnen Wiederaufforstung, Straßenbau, medizinische und schulische Versorgung verweigert. Die Bauern leben in Dörfern ohne Strom, Wasserleitung, Telefon und Post, verbunden nur durch halsbrecherische Wege, die bei Regen vollends unpassierbar werden. Dennoch sind ihr Widerstand und ihre Überlebensstrategien ungebrochen.

Veranstalter: FIAN Hamburg
H. Ihmig, Beim Rauhen Hause 30, 22111 HH, E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

19.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Haus der Wirtschaft Stuttgart

Zeit: 10:00 − 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 15−20 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Sandstraße 12a, 76726 Germersheim

Zeit: 19:30 Uhr
20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr