Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Dringende Kampagne für die bedingungslose Freilassung von Diego Arcos Meneses

News vom 03.03.2007
übersetzt von Dana

  Diego Arcos Meneses, 42 Jahre alt, ist ein indigener Ch’ol Campesino uns dem Bundesstaat Chiapas, Mexiko. Derzeit ist er Bewohner der Gemeinde von Nuevo Tila, Bezirk Ocosingo, Chiapas. Er gehört der jesuitischen Pfarrgemeinde von la Arena an, und war viele Jahre lang als Gesundheitspromotor und Katechist tätig. Vor kurzem wurde er von seiner Gemeinde zum stellvertretenden Bezirksbeauftragten gewählt.

Obwohl er als bescheidener und arbeitsamer Mann bekannt ist, stets zu Diensten seiner Gemeinden, wurde Diego am 14. November 2006 willkürlich festgenommen, gefoltert und fälschlicherweise Verbrechen beschuldigt, die er niemals begangen hat. Am vorhergehenden Tag, den
13. November, griffen etwa 300 Personen die kleine Gemeinde von Viejo Velasco an (bestehend aus ca. 10 Familien). Die Angreifer trugen Schusswaffen großen Kalibers. Berichten zufolge hatten einige von ihnen Militärkleidung an; andere trugen Uniforme der staatlichen Sektorpolizei, und andere hatten ihre Gesichter mit Skimasken bedeckt. Der Angriff forderte 4 Tote, 4 Verschwundene (die höchstwahrscheinlich bereits tot sind), und mehrere vertriebene Familien. Die gewaltsame Aktion ist das Ergebnis eines mehr als 25 Jahre alten Problems, das von den offiziellen Instanzen, sowohl auf Staats- als auch auf Bundesebene − weder beachtet noch jemals gelöst worden ist. Ein altes Landproblem, für welches die Regierung in hohem Maße verantwortlich ist.

Sobald er in seiner Gemeinde von dem Geschehnis erfuhr, war es Diegos erste Sorge, "hinzugehen, um zu sehen ob jemand verletzt ist oder Hilfe braucht". Die Leichen der Ermordeten konnten nicht so einfach in den Bergen liegen gelassen werden, dachte Diego, "wir sind keine Tiere, wir sind Christen". Also beschloss er hinzugehen, um zu beten und Kerzen für sie anzuzünden, und zog mit anderen Gefährten los um seine Hilfe anzubieten. Bei der Ankunft im Dorf Viejo Velasco wurde Diego von der staatlichen Polizei festgenommen, und gezwungen die Leiche einer Frau bis zum Polizeihubschrauber zu tragen. Danach wurde er nach Palenque überführt, wo er dem Vertreter der Staatsanwaltschaft vorgeführt und geschlagen wurde, als er sich weigerte eine Erklärung zu unterzeichnen, weil er nicht wusste, was dort geschrieben stand.

Nachdem er 90 Tage lang im Gefängnis "Quinta Pitiquitos" verbrachte, unter der Anklage die Taten in Viejo Velasco verübt zu haben, wurde Diego dem Strafrichter des gerichtlichen Distrikts von Playas de Catazaja übergeben. Ohne die Aussagen seiner Begleiter und die Beweise der Verteidigung zu beachten, die zeigen, dass Diego unschuldig sind, verfügte dieser Strafrichter am 21. Februar dessen amtliche Gefängniseinweisung, unter der Anklage des vorsätzlichen Mordes gegen die Einwohner von Viejo Velasco, zu deren Hilfe er geeilt war. Bedauerlicherweise können menschliche Gesten in unserem Land gefährlich sein: die Solidarität wird kriminalisiert, während die Repression sich der Straffreiheit erfreut.

Aufgrund all dessen richten wir einen dringenden Aufruf an die nationale und internationale Gesellschaft und an alle Männer und Frauen mit guten Willen und empfindsamem und menschlichem Herzen, alle erdenklichen Aktivitäten der Solidarität und Unterstützung für Diego, seine Familie und seine Gemeinde zu realisieren, und schlagen unter anderem folgendes vor:

1. Fast-, Gebets- oder Pilgertage zu den heiligen Stätten, die Ihnen angemessen erscheinen.

2. Protestbriefe per Fax oder Email versenden: − mit der Forderung nach bedingungsloser Freilassung von Diego Arcos Meneses − in Bekundung Ihrer Solidarität mit Diego.

E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt

3. Veranstaltungen vor den Mexikanischen Botschaften in Ihren jeweiligen Ländern.

4. Veranstaltungen vor den Einrichtungen des Bundesstaates von Chiapas in ihren jeweiligen Bundesstaaten.

5. Erklärungen, Bulletins, Flugzettel und/oder Pressekonferenzen in Ihren Bundesstaaten oder Ländern

und alles, was zu Diegos Freilassung beitragen kann: tun Sie es und
lassen Sie es uns wissen. Wir ersuchen Sie ebenfalls, diese
Information an alle Ihre möglichen Kontakte weiterzuleiten.

Bitte Schicken Sie Ihre Protestschreiben So Schnell Wie Möglich.

In Dankbarkeit,

Pfarrgemeinde-Mission La Arena / Organisation Xi’nich’ März 2007

Anschriften:

Felipe de Jesús Calderón Hinojosa Presidente de la República (Mexikanischer Präsident) Residencia Oficial de "Los Pinos" Casa Miguel Alemán Col. San Miguel Chapultepec CP 11850, Distrito Federal, México Fax: +52 (55) 5522-9413 / +52 (55) 5277-2376 Tel.: +52 (55) 27891100 E-mail: E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt; E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt

Lic. Juan José Sabines Guerrero Gobernador Constitucional del Estado de Chiapas (Gouverneur des Bundesstaates von Chiapas) Palacio de Gobierno del Estado de Chiapas} Av. Central y Primera Oriente Colonia Centro CP 29009 Tuxtla Gutiérrez, Chiapas, México Fax: +52 (961) 618- 8088 / + 52 (961) 618-8056 E-mail: E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt

Magistrado Milton Escobar Castillejos Presidente del Supremo Tribunal de Justicia del Estado de Chiapas (Vorsitzender des Obersten Gerichtshofes von Chiapas) Palacio de Justicia Tuxtla Gutiérrez Conmutador: +52 (961) 617-8700 Fax: +52 (961) 616-5350 E-mail: E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt

Lic. Omar Helería Reyes Juez del Ramo Penal de Playas de Catazajá, Chiapas (Richter des gerichtlichen Distrikts von Playas de Catazajá, Chiapas) Domicilio conocido Playas de Catazajá, Chiapas, México Fax:
+52 (916) 366-0033

Bitte richten Sie ihre Protestschreiben auch an die mexikanischen diplomatischen Vertretungen in Ihren jeweiligen Ländern.

Quelle:
Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de Las Casas (pdf-Datei):
http://listas.laneta.apc.org/pipermail/info-cdhbcasas/attachments/20070302/ffff2226/iso-8859-1QcampaF1a_Diego2Epdf-0001.pdf

Indymedia Chiapas (html):
http://chiapas.indymedia.org/display.php3?article_id=143158

Hintergrundsmaterial Diego Arcos Meneses:

Amnesty Internacional Protestkampagne für Diego Arcos Meneses:
Spanisch
Englisch

Menschenrechtszentrzm Fray Bartolomé de Las Casas (FrayBa):

Accion Urgente Consigna a Diego Arcos

Accion Urgente AI: Viejo Velasco y Diego Arcos - seguimiento 2

Hintergrundsmaterial Viejo Velasco

Global Exchange Urgent Action zu Viejo Velasco

FRAYBA-Bericht zum Angriff auf Viejo Velasco

FrayBa zu den Vorfaellen im Lacandonischen Urwald

Massaker in Monte Azules − 11 Tote

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Die nächsten Termine

13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

Warning

Ort-Detailangaben:
M1, Mokrystr. 1, Hamburg-Wilhelmsburg

Ort: Hamburg
Zeit: 14:00 Uhr
08.01.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstraße 2, Hamburg-St. Pauli

Ort: Hamburg
Zeit: 18:30 Uhr