Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

WICHTIG: Chiapas-Strategie-Treffen in Gießen

Veranstaltungshinweis vom 01.10.2003

  Hola Comp@s,

es zeichnet sich ein erfreulich großes Interesse an dem Treffen in Gießen ab, dass nunmehr von Freitagabend (Beginn 19:00 Uhr) bis Sonntagmittag, also 31.10.-2.11. stattfinden wird.

Da die Kapazität begrenzt ist bitte wir dringend um Voranmeldung − nicht nur welche Gruppe, sondern auch wieviel Personen !! − an diese Adresse. Wenn der Platz tatsächlich knapp werden sollte, müssen wir auf einer "First-come-first-serve"-Basis entscheiden. BITTE TEILT AUCH MIT WER EVENTUELL SCHON FRÜHER − d.h. Freitagmittag anreisen kann, um Fussel als lokalem Organisator beim Einkauf und Abendessen vorbereiten zu helfen.

Wir haben Platz für ca. 25 Personen. Die Schlafmöglichkeiten sind Campamento-mäßig, d.h. bis auf 2-4 Notfälle stehen keine Matratzen zur Verfügung, sondern es sollten Isomatten mitgebracht werden. Küche und Waschmöglichkeiten stehen zu unserer Verfügung.

Wir haben in der ESG (Evangelische Studentengemeinde) einen großen Raum (der die 25 Personen faßt) tags zum Tagen und nachts zum Übernachten, einen kleinen Raum (bis 6 Personen, d.h. die Küche) für Parallel-Sitzungen in AG (sowie für nächtliche Sitzungen nimmermüder Diskutanten) und eventuell noch einen dritten Raum (für eine weitere parallele AG bzw. noch mehr nächtliche Diskussionen).

(Parallele) AG’s wird es voraussichtlich zu Kaffee und zu Montes Azules geben.

Nachstehend eine Überlegung der Oldenburger BASTA-Gruppe, der ebenso kommentiert werden kann wie der, den ich vor längerem schon mal herumgeschickt habe. Ziel ist es aus diesen beiden Überlegungen und Euren Kommentaren bis Mitte nächster Woche ein vorläufiges strukturiertes Programm zu erstellen.


Mail von BASTA Oldenburg

Hola Compas der Vorbereitungsrunde! Mit etwas Verspaetung nun ein Beitrag der Oldenburger bastas zum Perspektivtreffen. Da ein Grossteil unserer Gruppe noch in den Semesterferien weilt, haben wir uns zu zweit GEdanken gemacht, die somit auch bei uns noch diskutiert werden muessen. Jedenfalls freuen wir uns auf dieses Treffen und die bunte, weite Beteiligung, die sich abzeichnet!

Wir haben den Titel Perspektiv- bzw Strategietreffen beim Wort genommen und sind das Ganze strategisch angegangen ;) Das eine oder andere dabei mag euch banal vorkommen, vielleicht ist es dennoch hilfreich, um eine Arbeitsstruktur zu entwickeln. Also schiesst los mit Kritik, grundsaetzlicher Ablehnung, vorsichtiger Unterstuetzung, wichtigen Ergaenzungen etc etc...

Vielleicht zeichnen sich bei diesem Vorgehen ja einige mehr Gemeinsamkeiten, Beschluesse, Vorhaben ab. Fuer die Entwicklung von Strategien ist es wichtig, ein Ziel zu formulieren.

Aus unserer Sicht waeren das im Rahmen unseres Treffens zwei Ziele (hier wie alles nur ins Grobe formuliert): 1) Unterstuetzung der aufstaendischen Gemeinden / emanzipativer Prozesse in Chiapas 2) Verbreiten des "zapatistischen Funkens" der Hoffnung in unseren Laendern, das Lernen von den Zapatistas.

Diesen uebergeordneten Zielen dienen die strategischen Ziele. Davon haben wir bisher drei gefunden: A) Information / Schaffen von Oeffentlichkeit (in jeder Form, muessen wir wohl nicht weiter ausfuehren) B) Materielle Unterstuetzung Kaffeeverkauf, direkte Unterstuetzung durch Spenden C) Schutz / Menschenrechtsbeobachtung / AU’s Hat viel zu tun mit Punkt A, haben wir wegen seiner Besonderheiten ab! er extra aufgefuehrt.

Orgaisatorisch haben wir geda cht, koennten wir die Diskussion der uebergeordneten Ziele gut verbinden mit der bereits in Peters mail angeregten Vorstellung der beteiligten Gruppen samt ihrer Motivation, Soliarbeit zu machen.

In Bezug auf die strategischen Ziele waere denkbar, ebenfalls zwei Runden zu machen: Eine dazu, woran die Gruppen gerade arbeiten, wo ihre Schwerpunkte liegen, eine andere zu Ideen, Plaenen, zukuenftigen Projekten. Aus der ersten koennte eine Einschaetzung des Stands der Dinge in der Soliarbeit entstehen. Aus der zweiten Runde koennten wir dann eventuelle gemeinsame Projekte entwickeln. Ebenfalls wuenschenswert waere, Raum fuer die Klaerung offener Fragen einzuplanen. Soweit in Kuerze unser Stand der Diskussion, aeussert euch mal dazu. Wir freuen uns auf das Treffen,

saludos basta ol

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben