Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Rundreise mit APPO-AktivistInnen

Veranstaltungshinweis vom 28.07.2007

  Liebe Mexiko-Solidarische

Folgende Veranstaltungsreihe wird von der Wochenzeitung der widerständischen Linken "antidot" durchgeführt. Es würde uns freuen, Dich an einem der Anlässe begrüssen zu dürfen!

Mit solidarischen Grüssen, die Chiapas-Soli-Crew

Vor über einem Jahr versuchte der Gouverneur Ulises Ruiz den LehrerInnenstreik in Oaxaca/Mexiko gewalttätig niederzuschlagen. Daraus entstand eine riesige Bewegung, die sich mit den LehrerInnen solidarisierte, diese organisierte sich in der APPO. Es folgten fünfeinhalb Monate in der sie die Stadt mit tausend Barrikaden besetzt hielten und sich so gegen das korrupte und repressive System auflehnten. Die Megamarcha der APPO vom 14. Juni diesen Jahres bewies, die Bewegung ist nicht am Ende. Im Gegenteil, die zehn Kilometer lange Demonstration bewies den ungeheuren Willen ihre Forderungen erfüllt zu wissen: Freilassung der Gefangenen, Aufhebung der Haftbefehle, Aufklärung der Verbrechen und Morde gegen die Bewegung und Bestrafung der Täter, eine grundlegende Staatsreform sowie die komplette Erfüllung der gewerkschaftlichen Forderungen. Um dies zu unterstreichen besetzte die LehrerInnengewerkschaft erneut den Zocalo, den Hauptplatz von Oaxaca Stadt und stellt ein Ultimatum bis zum 16. Juli. Zudem stehen am 5. August Lokalwahlen bevor, die APPO propagiert eine Abstrafung der rechten PRI sowie der PAN an der Urne.

ZWEI AKTIVISTiNNEN BERICHTEN: Die beiden AktivistInnen JAQUELINA L"PEZ ALMAZÁN und ihr Mann SAMUEL HERNÁNDEZ MORALES berichten auf ihrer Rundreise über die aktuelle Lage. Beide sind Mitglieder der Organisation CODEP (Comité de Defensa de los Derechos del Pueblo, auf Deutsch: Komitee der Verteidigung der Rechte der Bevölkerung) und haben die APPO mitbegründet. Jaquelina war die Sekretärin der Sección 22, der LehrerInnengewerkschaft SNTE/CNTE, in Oaxaca. Gemeinsam mit Alejandro Cruz López von der indigenen Basisorganisation OIDHO waren sie von Februar bis April 2005 politische Gefangene in Oaxaca und leben aufgrund ihrer Verfolgung durch die mexikanische Regierung bereits seit einigen Monaten nicht mehr in Oaxaca.

Mo 6.8.07: Zürich Infoladen Kasama, Militärstr. 87a, 19h Vokü, 20h
Beginn Mi 8.8.07: Biel/Bienne Wydenauweg 38, 19h Vokü, 20h Beginn Fr
10.8.07: Basel Villa Rosenau, Neudorfstr. 93, 19.30h Sa 11.8.07:
Winterthur Blackbox, Albrechtstr. 1, 19h Vokü, 20h BeginnSUIZA

 Quelle:  
  http://www.antidot.ch/content/blogcategory/24/51/ 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

26.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Zeit: 19:00 Uhr
27.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben