Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Zinacantan: Augenzeugenbericht

News vom 12.04.2004

  hallo hola Peter,

da wollte ich mich doch glatt nach all dem schrecken der letzten zwei tage noch mit letzter kraft ins interntet schleppen um dir ausfuehrlichst ueber die gestrige demo und die heutige "befreiungsaktion " einer zapa frau mitsamt ihrer 4 kinder berichten, die seit gestern in ihrem haus in "jech boo" (so schreibt sich das naemlich und uebersetzt heisst es uebrigens "dort wo es wasser gibt") vor angst eingeschlossen war, und da muss ich doch glatt feststellen dass das schon alles schoen ins netz zu gespeist war.

also vielleicht nur noch ein paar details dazu, und zwar war ich mitsamt meiner wg zufaellig bei der demo dabei, bei der ausser bellinghausen (der uns auch darueber informiert hatte) und noch 3 anderen keine weiteren teilnehmer der sociedad civil waren, da es schliesslich eher eine ueberraschungsaktion sein sollte. als die schiessereien losgingen wurde es uns echt anders und wir koennen bezeugen, dass sich die zapas auf keinerlei provokation/ aggression eingelassen haben. als es eindeutig gefaehrlich wurde, sind wir in einen wagen gefluechtet, in dem vor angst weinend frauen und kinder versteckt wurden, das war echt alles so unglaublich !! irgendwie sind wir aus dem caos rausgekommen, eingedeckt von steinen und schuessen, die aus beiden seiten des waldes kamen.

gegen 19.00 uhr wurden wir in der naehe von san cris rausgelassen, komischerweise wurde nirgendwo polizei gesichtet. im gegenteil: ein polizeiwagen hatte vorher den weg versperrt so dass die karawane nicht weiterkam und zwischen stein barrikaden der prd’ler und polizeipatrouille eingeschlossen war.

die ganze nacht dann gab es unzaehlige geruechte ueber tote und compas die festgehalten wurden. wir habe morgens noch wasser zum angeblichen versammlungsort gebracht wo aber niemand mehr war. mehrere hunderte compas die nicht mehr zurueck in ihre doerfer koennen sind in einem zentrum hier in san cris untergebracht, es herrscht dringend bedarf an essen !!

heute dann hat eine kommission versch. orgas und unabh. einzelpersonen (wir waren so 20,30 ) eine von der polizei (!!) begleitete karawane organisiert um mehr informationen in den gemeinde zu sammeln. dort war allerdings alles extrem ruhig, erschreckend ruhig. die prd’ler hielten eine reunion ab, die von ca. 100 polizisten bewacht wurde, wir haben die zerstoerten haueser der compas besucht und versucht herauszufinden wohin sie geflohen sind. anscheindend ist das mittlerweile auch bekannt, man weiss aber noch nicht wie’s ihnen geht.

es handelt sich dabei wohl um fast 70 familien aus jech boo, 25 aus ambo bajo und weitere 20 aus ambo alto.

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Januar 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31