Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Denuncia der Stimme von Cerro Hueco

Denuncia vom 10.05.2002
übersetzt von Dana

  Cerezo No. 1,
Cerro Hueco.
Tuxtla Gutiérrez,
Chiapas. 10 Mai, 2002.

An die lokale, nationale und internationale Presse
An die Völker der Welt.

Wir, die politischen Gefangenen, zapatistische Unterstützungsbasen der Stimme von Cerro Hueco, kämpfen weiterhin für Freiheit mit Gerechtigkeit und Würde. Wir werden nicht ruhen bis dies erreicht ist, auch wenn die schlechte Regierung versucht uns in Vergessenheit zu stossen, unser Kampf wird starker, weil das Recht auf unsere Seite steht. Wir werden nicht aufhören, solange sie weiterhin neue Compañeros einsperren, die bis heute insgesamt 17 neue Gefangene sind. Für jene die weiterhin versichern, dass es keine weitere gefangene zapatistische Unterstützungsbasen gibt, geben wir bekannt, dass die folgenden Personen zur Stimme von Cerro Hueco:

Cerro Hueco: Efraín Hernández Sánchez, Victorio Gómez Núñez, Andrés Díaz Ruiz und Antonio Díaz Ruiz.

San Cristóbal L. C.: Jorge López Díaz, Juan Velasco Gómez, Martín Díaz Núñez, Diego Méndez Hernández, Javier López Méndez, Juan Vázquez Gutiérrez, Domingo Hernández Entiznó, Alonso Santís Hernández und Alonso Meza Domínguez.

Yajalón: Honorio Gómez López, Juan Bernabé Cruz Aguilar und Manuel Guzmán Gómez.

Playas de Catazajá: Manuel Hernández López

Heue, um 10. Uhr Morgens haben die neuen zapatistischen Gefangenen ein Hungerstreik begonnen, zusammen mit unseren Compañeros aus Tabasco, als Teil eines friedlichen Widerstandes um unsere Freiheit zu fordern, aber niemals eine Begnadigung, da wir im Gefängnis sind, weil wir für die Anerkennung unserer Rechte als indigene Völker kämpfen, und Gefängnishaft uns nicht aufhalten wird

Es ist nicht an uns für die EZLN zu sprechen, die in Einverständnis mit den indigenen Gemeinden den Augenblick entscheiden wird, wenn die Bedingungen angemessen sind, aber wir unterstützen die drei Minimalbedingungen, die die indigenen Völker erfüllt sehen wollen:

Die Anerkennung der San Andrés Verträge, wie in dem COCOPA Gesetz ausgedrückt, die Demilitarisierung der indigenen Gemeinden, und die Freilassung der zapatistischen Gefangenen. Wir erinnern uns, und werden uns weiterhin erinnern, dass es drei Minimalbedingungen gibt um den Pfad zum Frieden zu öffnen. Es ist nicht Starrsinn, wie die Mächtigen das sagen, es ist historische Gerechtigkeit.

Wir erklären nur eine Realität: die Existenz unserer zapatistischen Gefangenen, die sich in Widerstand gegen die ungerechte Haft befinden. Nachdem wir das geklärt haben, möchten wir nur noch hinzufügen, dass wir immer noch nicht verstehen, wieso es immer noch Menschen gibt, die nur versuchen im Vordergrund zu stehen, und behaupten sie würden eine Begnadigung der Regierung für uns bewerkstelligen. Als Antwort auf diese Verspottung fragen wir wieder einmal: Wofür wollen sie uns begnadigen? Wenn wir im Gefängnis sind, dann nur weil wir Indigenas sind und nicht aufhören wollen dies zu sein. Das ist unser Kampf, und wir werden von jenen die uns Einsperren, Aufreiben und uns marginalisieren niemals um Begnadigung bitten.

Für Freiheit mit Gerechtigkeit und Würde,

Die Stimme von Cerro Hueco"

Alejandro Méndez
Días Gustavo Estrada

Anmerkung: Heute, am 10. Maim um 13:00 Uhr, wurden wir, die vier Gefangenen der Stimme von Cerro Hueco, die sich im Hungerstreik befinden verlegt. Wir wurden mit Respektlosigkeit und Gewalt behandelt, aber wir führen unseren Streik neben der Telefonzelle des Gefängnisses weiter. Wir fürchten uns nicht, ganz im Gegenteil, ihre Drohungen und Einschüchterungen haben uns gestärkt..

Cerezo No. 1

Von: Enlace Civil, A.C. enlacecivil-at-laneta.apc.org


 Quelle:  
  http://www.enlacecivil.org.mx 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2017 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr