Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Ricardo Flores Magon: Neue paramilitärische Gruppe im Entstehen

Denuncia vom 17.07.2002
übersetzt von Dana

  Autonomer Bezirk Ricardo Flores Magon

An das Volk von Mexiko An die Völker der Welt

Brüder und Schwestern:

Wir, die Autoritäten dieses Autonomen Bezirkes in Rebellion möchten die Gefahr melden, die durch die Gründung und das Erstarken einer neuen paramilitärischen Gruppe in diesem autonomen Gebiet entstanden ist, deren Operationsbasis sich in dem Ejido Arroyo Granizo befindet. Hier versucht eine Gruppe von Personen, die der Organisation für die Verteidigung der Indigenen und Campesinorechte (OPDIC) angehören Spaltungen zu verursachen und verüben kriminelle Delikte gegen die Bevölkerung. Diese Organisation wird von Pedro Chelín Jiménez, ein wohlbekannter paramilitärischer Anführer der Revolutionären Antizapatistischen Bewegung (MIRA), der die paramilitärischen Angriffe gegen diesen Autonomen Bezirk am 11. April 1998 befehligt hat. Diese bewaffnete Organisation, die unter dem Schutz der Bundesarmee und der Straflosigkeit, die ihr von der Regierung zugestanden wird gewachsen ist, verbirgt sich heute mit grosser Wahrscheinlichkeit hinter dem Erscheinen der OPDIC.

Dieser Autonome Bezirk präsentiert die folgende Denuncia gemäss des Beschlusses der Generalversammlung des Ejido Arroyo Granizo, die beschlossen hat die Vorfälle und Probleme durch ihren Versammlungsprotokoll zu veröffentlichen. Daraus legen wir die wichtigsten Punkte vor:

Protokoll der Generalversammlung Ejido Arroyo Granizo

29. Juni, 2002 Autonomer Bezirk in Rebellion Ricardo Flores Magón Chiapas, Mexiko.

1. Abgehalten im Ejido Arroyo Granizo des Autonomen Bezirkes in Rebellion Ricardo Flores Magón, im Bundesstaat Chiapas, Mexiko, um 7:00 Uhr des 29. Juni 2002, im Ejidohaus, in Anwesenheit der repräsentativen Autoritäten des Ejido und 92 Ejidobewohner in Vollbesitz ihrer Rechte (...)

Versammlungsablauf

1. Feststellung der Anwesenheit: Von den 158 gesetzlich anerkannten Ejidobewohner des landwirtschaftlichen Zentrums waren 92 anwesend (...) die Versammlung wurde eröffnet.

2. (...)

3. Bericht des autonomen Agenten: der autonome Agent, der seine gesetzlichen Pflichten Kraft seiner Ernennung durch das ganze Dorf und aller Ejidobewohner am 1. Januar 2002 erfüllt, berichtete über die Aktivitäten dieses Jahres bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt:

a) Der autonome Agent legte einen ausführlichen Bericht über die Vergehen vor, die von Angehörigen der OPDIC Organisation verübt worden sind. Diese Organisation ist mit der PRI affiliiert, sowie mit Personen und Ejidobewohner die aufgehört haben die Versammlungen zu besuchen, und ihre Meinungen in den Generalversammlungen nicht bekannt zu machen.

Am 1. Juni errichteten diese Personen ein Haus, das sie jetzt als Gefängnis benutzen, besetzen Land, das Eigentum des Ejido ist und zur Grundschule in dem Gemeindezentrum gehört. Diese Personen haben auch, ohne die Zustimmung der Generalversammlung, Personen ernannt, die sich selbst als Ejidoautoritäten ausgeben, und ihre Polizisten benutzen Uniforme, als ob sie eine militärische Gruppe wären, und sie führen nächtliche Patrouillen durch.

b. Diese Gruppe hat Señor Ricardo Jiménez Ensino illegal zum Aushilfsagenten ernannt. Diese Person war vor vier Jahren für die Gewichte und Waagen des Ejido verantwortlich. Er gab die Position auf ohne irgendeine Rechenschaft abzugeben, und entwendete $2500 Pesos, die er noch nicht dem Ejidoautoritäten zurückerstattet hat, obwohl es sich dabei um Eigentum des Ejidokollektivs der Gemeinde gehandelt hat.

c. Festnahme von Señor Rubicel Pérez Sánchez für das unerlaubte Eindringen in einem fremden Haus um 1:00 Uhr Nacht am 24. April. Der Eigentümer des Hauses, Alonso Sánchez Hernández (aus dem Nachbarsdorf von Santo Domingo) erkannte ihn und meldete ihn den Ejidoautoritäten.

d. Desgleichen wurde gemeldet, dass Señor Fernando Cruz Saragos von der OPDIC PRI Gruppe zum Polizeichef ernannt wurde. Er ist im Ejido wegen seiner verschiedenen und zahlreichen Verbrechen gut bekannt. In den letzten Monaten hat diese Person die autonomen Autoritäten des Ejido bedroht und grundlos angegriffen.

e. Alberto Sánchez Gómez entzog sich dem Ejidogericht für die Vergewaltigung einer Minderjährigen namens Olivia Guzmán Méndez. Dieser Verbrecher hat bei Angehörigen der OPDIC Unterschlupf gefunden.

f. Señor Rosendo Velásquez Mendoza drang am 5. Mai 2002, gegen 1:00 Uhr morgens in das Haus der Señora Rosa Gómez Martínez (Witwe) ein und stahl 500 Pesos. Er vergewaltigte auch das Kind Manuela Espinoza Gutiérrez (eine Minderjährige).

g. Der autonome Agent beendete den Bericht, und wies darauf hin, dass alle genannten Verbrecher gegenwärtig Zuflucht in das Haus des Señor Policarpio Jiménez Sánchez gefunden haben, der von der OPDIC zum Ejidokommissar ernannt worden ist.

Allgemeine Angelegenheiten:

Beschlüsse wurden erzielt, und die schwersten Probleme, die die Gemeinde belasten wurden diskutiert und identifiziert.

a. Diskussion der Probleme, die von dem Direktor der offiziellen Schule, Juan Gómez López (aus Santo Domingo) verursacht werden. Es wurde festgestellt, dass diese Person einer der Anführer von OPDIC und der Paramilitärs ist, die unter diesem Namen im Ejido operieren. Diese Person benutzt die Schuleinrichtungen als Treffpunkt für seine Gruppe, und bringt der Gemeinde nichts als Probleme. Er benutzt die Schullautsprecher auch um sehr laute Musik zu spielen und Berichte für seine Gruppe durchzusagen, sowie Berichte über die Programme der schlechten Regierung.

b. Dieser Direktor der offiziellen Schule gab am 5. Juni, beim Abschluss des Schulsemesters der schlechten Regierung, die Ernennung der vorgeblichen Ejidoautoritäten bekannt, die von der OPDIC ernannt worden sind. Dies ist eine völlige Lüge, da die Versammlung sie nicht ernannt hat, noch hat sie ihre Autoritäten gewechselt.

c. Er verkündete auch öffentlich, dass eine Parzelle von 9 Rinder, die kollektives Eigentum des Ejido sind, der Aufsicht der neuen Autoritäten unterliegen sollten. Die Versammlung ist damit nicht einverstanden.

d. Zuletzt ernannte die OPDIC Gruppe ein neues Bildungskomitee, ohne die Versammlung zu konsultieren. Dazu ernannten sie Melchor Jiménez Encino und seine Kohorten, die ebenfalls der OPDIC angehören.

Beschlüsse

1. Die Gemeinde fasste den Beschluss durch dieses Protokoll die Vorfälle die sie belasten öffentlich zu melden. Sie beschloss die folgenden Personen zu melden, die die Anführer der OPDIC in diesem Ejido sind, die gleichen Personen, die sich weigerten die Generalversammlung anzuerkennen, die aus der Mehrheit der Ejidobewohner und Mitglieder verschiedener Organisationen gebildet wird, in erster Linie zapatistische Unterstützungsbasen und Mitglieder von Xi’nich. Die OPDIC Mitglieder die sich selbst zu Ejidoautoritäten erklärt haben, sind die gleichen Personen, die Verbrechen gegen die Gemeinde verüben, wie Diebstahl, Vergewaltigungen von Minderjährigen, Bedrohungen, Trunkenheit, Drogenkonsum und andere, die unseren Leuten schweren Schaden zufügen. Durch ihre Handlungen haben sie ausserdem unsere Gemeinde gespalten, und versuchen indigene Brüder gegeneinander aufzubringen. Aus diesem Grund hat die Versammlung begriffen, dass sie zu einer Gruppe geworden sind, die von der schlechten Regierung geschaffen wurde, um den Frieden der Menschen und des Ejidos zu stören. Sie handeln auch als Promotoren der Regierung, um das Vorhaben des Puebla Panama Planes in unsere Gemeinden zu bringen, etwas das die Generalversammlung des Ejidos ablehnt.

2. Die Generalversammlung und das Ejido fassten den Entschluss in den Widerstand zu treten, und keine Programme der schlechten Regierung anzunehmen, keine Bauprojekte von den Bundes- und Staatsregierungen zu beantragen, und den Plan Puebla Panama zurückzuweisen.

3. Die Versammlung sprach sich für die Einheit aller Ejidobewohner aus, um vereint zu bleiben und diese Probleme, die die Gemeinde belasten, gemäss der internen Beschlüsse zu lösen.

4. Die Personen, die direkt mit der Operationen der OPDIC Gruppe und den falschen Ämtern identifiziert wurden sind:

- Policarpio Jiménez Sánchez (falscher Ejidokommissar) — Alonso Gómez Martínez (falscher Sekretär) — Domingo Hernández Gutiérrez (falscher Sicherheitsrat) — Ricardo Jiménez Encino (falscher Aushilfsagent) — Alberto Hernández Díaz (selbsternannter Delegierter für die Mikroregion von Valle de Santo Domingo für den Plan Puebla Panama) — Professor Juan Gómez López (Direktor der offiziellen Schule) — Fernando Cruz Saragos (falscher Polizeichef)

5. Die Versammlung denunziert auch Pedro Chelín Jiménez als Leiter der OPDIC. Er ist ebenfalls als Anführer der paramilitärischen Gruppe MIRA bekannt, und ist gegenwärtig ein lokaler PRI Abgeordneter. Des weiteren Homero Hernández González, der ebenfalls ein Anführer der Organisation ist. Wir stehen daher vor der Gefahr, dass der nächste Schritt dieser Gruppe zum Schaden der Gemeinde die Paramilitarisierung sein wird. Diese Personen haben in den letzten Jahren Waffen in das Ejido gebracht.

Ohne weitere Diskussionspunkte wurde die Generalversammlung um 12:00 Uhr des gleichen Tages geschlossen, vor der Vorlesung dieses Protokolls, das das Stattgefundene ratifizierte und in der Gemeinde beschlossen wurde, und der Unterschreibung des Beschlusses und der Zustimmung der Ejidoautoritäten, und dem Inkrafttreten des Gemeindeprotokolls und der öffentlichen Denuncia.

Unterschriften und Siegel der Ejidokommissaren des Ejido Arroyo Granizo und des Autonomen Bezirkes in Rebellion

Chiapas, Mexiko.

Von: Enlace Civil, A.C. enlacecivil-at-laneta.apc.org

 Quelle:  
  http://www.enlacecivil.org.mx 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2017 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr