Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

GAM berichtet von schweren Verstößen gegen Menschenrechte

Poonal vom 21.01.2005

  (Guatemala-Stadt, 26. Januar 2005, cerigua-poonal).- In einem Bericht, den die guatemaltekische Gruppe für Solidarität und Zusammenarbeit GAM erst kürzlich veröffentlichte, werden für das Jahr 2004 insgesamt 4505 Fälle von Menschenrechtsverletzungen dokumentiert. Die Formen von Gewalt, die in dem lateinamerikanischen Land in diesem Zusammenhang besonders häufig auftraten, waren Morde, Freiheitsberaubung, Bedrohung, Hausdurchsuchungen und gewaltsame Räumungen sowie Fälle von Lynchjustiz.

Nach Ansicht des Verbandes, der zum Zweck der Verteidigung der bürgerlichen Grundrechte gegründet wurde, rührt der Zuwachs an Rechtsverletzungen daraus, dass es keine adäquate Politik von Seiten der staatlichen Behörden gibt, um die guatemaltekische Bevölkerung zu schützen.

Eines der Phänomene, das am meisten Besorgnis erregt, ist der Zuwachs an Morden, die im vergangenen Jahr an Frauen verübt wurden. Mario Polanco, der Direktor des Verbandes, berichtete von 410 Fällen dieser Art, von denen kein einziger untersucht worden sei. Polanco nannte als weiteren besorgniserregenden Tatbestand die wachsende Zahl an Morden an Kindern. Diese habe sich im vergangenen Jahr auf 180 Fälle belaufen. Es scheint so, als ob unter der Bevölkerung Guatemalas die Furcht, die sowieso schon vorhanden ist, durch Berichte dieser Art noch weiter steigt.

Die GAM dokumentierte für dasselbe Jahr außerdem 38 Fälle von Lynchjustiz, die insgesamt 82 Opfer hinterließen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 2.348 Personen ermordet, 59 davon wurden massakriert. Es gab 35 außergerichtliche Hinrichtungen.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
11.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Große Brunnenstr. 72 Hinterhaus, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
14.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
15.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr