Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Unruhige Zeiten - Chiapas Newsletter März

Direkte Solidarität Chiapas vom 03.03.2005

  1. Editorial: Unruhige Zeiten
2. Podiumsdiskussion von «Perspektiven nach Davos»
3. Neuerscheinung: Chiapas und Guatemala − Widerstand und Menschenrechte
4. Nuevo informe: "La política genocida en el conflicto armado en Chiapas"
5. Nueva pagina internet: »Palabra zapatista, por el FZLN«
6. Artikel auf http://www.chiapas.ch (deutsch y español)


1. Unruhige Zeiten

Der Februar ist traditionellerweise ein unruhiger Monat in Mexiko. Am 9. Februar 1995 begann mit der Militäroffensive gegen die Zapatistas die systematische Repression gegen die Aufstandsbewegung, zu der auch dieParamilitarisierung gehörte. Heute, zehn Jahre später, sind diese Konfliktlinien immer noch virulent, wie das Beispiel Tila in der ZonaNorte zeigte: Teile der regionalen Opposition zur PRI waren früher bei der paramilitärischen Paz y Justicia organisiert und versuchen nun, unter den Fittichen anderer Parteien unterzukommen. Beim Streit um das Bürgermeisteramt − die Wahlen ergaben keinen klaren Sieger − bekämpfen sich auch untereinander zerstrittene (ehemalige) Paramilitärs gegenseitig. Am 15. Februar besetzte Militär und Polizei die Ortschaft. Durch das brutale Eingreifen der Polizei wurde der Konflikt noch verschärft (siehe Artikel »Gobierno abusa: Amnistia Internacional«).

Diesen Februar sind auch neue Beweise für die Komplizenschaft des Ex-Präsidenten Ernesto Zedillo und seiner Generäle aufgetaucht; sie werden nun von Menschenrechts-Organisationen beim Interamerikanischen Menschenrechtsgerichtshof der Paramilitarisierung von Chiapas und somit des Massenmords angeklagt. Siehe dazu die Links auf das Menschenrechtszentrum FrayBa sowie den Artikel »Paz y Justicia: Der präsidiale Terror«.

Von den Zapatistas war Erfreulicheres zu vernehmen: Den 16. Februar, das 10-jährige Jubiläum des − vom mexikanischen Staat nicht umgesetzen − Abkommens von San Andrés nahmen die Zapatistas der Region Simojovel zum Anlass, ihre neuen Autonomiestrukturen des Bezirks »16 de Febrero« offiziell einzuweihen. Hermann Bellinghausen schrieb zur Feier in der Mut Vitz-Gemeinde Las Limas einen anschaulichen Bericht (»Inauguran sede del municipio rebelde Dieciséis de Febrero, en Simojovel«).

Neben den zahlreichen Nachrichten aus Chiapas dokumentierten wir auch andere Themen aus Mexiko. Dabei möchten wir besonders auf den Versuch des rechten Establishments hinweisen, einen »präventiven Staatsstreich« durchzuführen: Andrés Manuel López Obrador, der populäre Bürgermeister von Mexiko Stadt, soll mit juristischen Mitteln seines Amtes enthoben und seine Kandidatur für die nächstes Jahr anstehenden Präsidentschaftswahlen verhindert werden. Dieser sogenannte »desafuero« scheint jedoch zum Bumerang zu werden: Im ganzen Land bilden sich Komitées zur Unterstützung des PRD-Politikers. So hat heute auch die EZLN in einem Communiqué Mobilisierungen gegen diese Machenschaften der rechten Regierung Fox angekündigt − wenn sie sich auch gleichzeitig scharf von der sozialdemokratischen Partei abgrenzt (siehe Artikel »Abajo a la izquierda«).


2. Podiumsdiskussion von «Perspektiven nach Davos»

Konzerne zähmen oder enteignen?
Welche Strategien gegen die Herrschaft der Konzerne?

Donnerstag, 10. März 05, 19.30 im Progr (kleine Bühne im 1. Stock, beim Waisenhausplatz, Bern)

Die 1000 grössten Konzerne sind Mitglieder beim WEF, allein die 500 grössten davon generieren die Hälfte des weltweiten Umsatzes, beschäftigen aber weniger als 1% der Arbeitenden und erwirtschafteten 2003 einen Gewinn von 730 Milliarden US $. Was dreimal mehr ist als noch vor 10 Jahren. Wie diese ungeheure Macht der Konzerne zurück gedrängt werden kann ist eine der wichtigen Fragen, die innerhalb der globalisierungskritischen Bewegung kontorvers diskutiert wird. In den letzten Jahren wurden dazu von sozialen Bewegungen, entwicklungspolitischen Organisationen und Menschenrechtsgruppen verschiedene Konzepte entwickelt und vorgeschlagen. An der Podiumsdiskussion im Progr diskutieren drei VertreterInnen mit unterschiedlichen Hintergründen über die Wirksamkeit und die Gefahren solcher Strategien.

Kurze Filmauschnitte von den "Public Eye Awards" vom 26. Januar 2005 in Davos. Unverantwortliches Verhalten von Konzernen wurde dokumentiert und mit einem Negativpreis prämiert.

Danach Podiumsdiskussion mit:

Dieter Drüssel, Zentralamerika-Sekretariat Zürich
Florence Gerber, Erklärung von Bern
Barbara Rimml, attac Bern
Diskussionsleitung: Yvonne Zimmermann, Redaktorin Vorwärts

Nähere Infos unter: http://www.perspektivennachdavos.ch

Diese Homepage enthält auch den kritischen Bericht der OeME- Kommission
Stadt Bern zum Open Forum 2005.


3. Neuerscheinung: Chiapas und Guatemala − Widerstand und Menschenrechte

Von Felix Koltermann in Zusammenarbeit mit CAREA e.V.

Chiapas y Guatemala − Widerstand und Menschenrechte 13 Interviews einer politischen Reise durch Mittelamerika

Während einer sechsmonatigen Reise durch Chiapas und Guatemala im Winter 2003/2004 führte Felix Koltermann in beiden Regionen zahlreiche Interviews mit politischen Akteuren und Vertretern der sozialen Kämpfe. Ob die Vertreterin der Witwen Guatemalas Rosalina Tuyuc, die linke Abgeordnete Nineth Montenegro oder das Mitglied der Generalkommandantur der EZLN, Comandante Moisés, in meinen Augen leisten sie einen gemeinsamen Widerstand gegen ein System, das der Mehrheit der Bevölkerung ein Leben in Frieden und Würde verwehrt. Analytischere Blicke auf die Prozesse vor Ort von Tom Koenigs als ehemaligen Leiter der UN-Mission MINUGUA oder von Marina Pages von der internationalen Friedensorganisation SIPAZ runden die Broschüre ab.

In der Schweiz zu beziehen über soli AT chiapas PUNKT ch
In Deutschland direkt über felix.koltermann AT gmx PUNKT de


4. Nuevo informe: "La política genocida en el conflicto armado en Chiapas"

Reconstrucción de hechos, pruebas, delitos, testimonios y video. Del Centro de Derechos Humanos Fray Bartolomé de Las Casas A.C "La política genocida en el conflicto armado en Chiapas":
http://www.laneta.apc.org/cdhbcasas/genocidio/genocidio.htm

Entrevista en la web:

Entrevista con Blanca Martínez Bustos, directora del Centro de Derechos Humanos Fray Bartolomé de las Casas de Chiapas: »La política genocida en el conflicto armado de Chiapas«.
Documento PDF, vea: http://www.nodo50.org.
Download: http://www.redconvoz.org/gloobal/gsounds/3908_200502282.mp3

Das chiapanekische Menschenrechtszentrum Frayba informiert neu täglich über die Situation in Chiapas.
Spanisch: http://www.laneta.apc.org/cdhbcasas
Englisch: http://www.laneta.apc.org/cdhbcasas/Ingles/index.htm


5. Nueva pagina internet: »Palabra zapatista, por el FZLN«

El Frente Zapatista pone en línea 992 documentos con cartas y comunicados del EZLN, 11 años de palabra zapatista en línea. La más grande recopilación de este tipo en Internet:
http://palabra.fzln.org.mx/


6. Artikel auf http://www.chiapas.ch

Paz y Justicia: Der präsidiale Terror
Wolf-Dieter Vogel
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=447&start=0&j=10

Keine Völkermord-Anklage gegen Ex-Präsidenten Echeverría
poonal
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=452&start=0&j=10

Fox soll Auskunft über Unterstützung der Armee für Paramilitärs geben
poonal
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=440&start=0&j=10

Narco: Gewalteskalation in Mexiko
Stefanie Kron
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=433&start=0&j=10

Guerrero: Opposition auf dem Vormarsch
Christian Klive
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=432&start=0&j=10


Articulos en español:

Abajo a la izquierda
Subcomandante Marcos

− EZLN, contra el desafuero, no con López Obrador
− Marcos: la inhabilitación, una trampa que no se sostiene
− La derecha sabe que la telaraña de las leyes puede ocultar lo ilegal
− Llama a movilizarse en repudio de lo que sería golpe de Estado
− Lanza duras críticas al PRD, Cárdenas y a la izquierda de arriba
− El titular del GDF se rodeó con "lo peor del PRI-salinismo", dice

http://www.chiapas.ch/info4.php

Libre, uno de los Cerezo; dos más continúan presos
Israel Davila y Alfredo Mendez
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=450&start=0&j=5

Familias zapatistas se reconcentran en Montes Azules
Angeles Mariscal
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=451&start=0&j=5

Gobierno abusa: Amnistia Internacional
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=453&start=0&j=5

La construcción del caos
Carlos Fazio
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=445&start=0&j=5

Condoleeza Rice vs. la democracia en México
Al Giordano
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=444&start=0&j=5

Hotel Lacandonia, alojamiento de lujo en tierra de pobres y perseguidos
Hermann Bellinghausen
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=443&start=0&j=5

Inauguran sede del municipio rebelde Dieciséis de Febrero, en Simojovel
Hermann Bellinghausen
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=442&start=5&j=5

Monsanto en la Selva Lacandona
Hermann Bellinghausen
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=441&start=0&j=5

Los acuerdos de San Andrés y los paramilitares
Magdalena Gómez
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=449&start=5&j=5

Chiapas: la guerra invisible
Carlos Fazio
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=436&start=5&j=5

Nuevo Limar, comunidad maya que resiste a las amenazas de desalojo
Hermann Bellinghausen
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=438&start=5&j=5

Montez Azules: "Los gobiernos tienen vendida la selva a los ricos, por eso quieren desalojarnos"
Gloria Muñoz Ramirez
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=439&start=5&j=5

El Ejército organizó y apoyó a bandas para aislar al EZLN
Juan Balboa
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=434&start=5&j=5

Cercar al EZLN, misión de la fuerza de tarea Arcoiris
Jesus Aranda
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=435&start=10&j=5

La novela Muertos incómodos, de Marcos y Taibo II, despierta interés en todo el orbe
Hermann Bellinghausen
http://www.chiapas.ch/info3.php?artikel_ID=431&start=10&j=5


Quelle:
Direkte Solidaritaet mit Chiapas
Postfach 8616
8036 Zürich, SUIZA

Chiapas - Unterstützungsverein!
Mitgliedschaft für 60.- / Jahr
http://www.chiapas.ch/aktion5.php


Café RebelDía
fein-fair-bio
Eglistrasse 25
8004 Zürich

Bio-Arabica-Kaffee der zapatistischen Kooperative Mut Vitz
Für Deinen täglichen Aufstand!


Das Buch zum Kaffee: "Das Aroma der Rebellion."
Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko.
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=511


http://www.chiapas.ch
soli AT chiapas PUNKT ch
Tel/Fax: +41-44-400 45 69
PC: 34-529800-6

 Quelle:  
  http://www.chiapas.ch/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31