Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

OPDDIC greift neun EZLN Unterstützungsbasen an; drei Verletzte

La Jornada vom 16.09.2007
Hermann Bellinghausen
übersetzt von Dana

  Comitán, Chiapas, 15. September. Am Nachmittag des 11. September, wurden neun Campesinos Unterstützungsbasen der Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung (EZLN), einschließlich zweier Kinder, von ungefähr 50 Einwohnern des Ejidos Agua Azul, Mitglieder der Organisation für die Verteidigung der Indigenen und Campesino Rechte (OPDDIC), mit Macheten, Schlägen und Schüssen angegriffen. Drei Zapatisten wurden gefangen und brutal mit Macheten und Faustschlägen am Kopf und Körper geschlagen.

Manuel Jiménez Álvaro wurde im Gesicht von einem Streifschuss verletzt; er wurde so schwer geschlagen, dass er das Bewusstsein verlor und blutüberströmt von seinen Fängern für tot gehalten wurde. Erst nachdem sie zwei andere Zapatisten "festgenommen" hatten, merkten die Angreifer dass der erste noch lebte. Sie hoben ihn hoch und brachten ihn, ohne aufzuhören ihn zu schlagen, bis zum Ejidobüro von Agua Azul, das in ein "Gefängnis" verwandelt wurde. Sofort ordneten sie an die Staatspolizei zu holen. Die Patrouille 053 folgte dem Ruf unverzüglich.

Die anderen verletzten und festgenommenen Zapatisten waren Manuel Jiménez Silvano und Jerónimo Morales Álvaro. Der Mann, der auf Manuel Jiménez Álvaro geschossen hatte war Jerónimo Urbina López, Einwohner von Agua Azul und OPDDIC Mitglied. Nach Aussage der Verletzten wurden Drohungen und Beschimpfungen folgender Art an sie gerichtet:

"Wir werden euch töten". "Wir haben keine Frauen; wir werden und eure Frauen und eure Töchter greifen, sie vergewaltigen und zu unseren Frauen machen". "Wir greifen uns eure Söhne und schlagen sie zu Brei". "Wir werden euch die Zungen abschneiden". "Es wäre besser für euch dieses Land zu verlassen".

Währenddessen wurden die Gefangenen von Sektorpolizisten fotografiert und registriert. (Das heißt, die Behörden besitzen Bilder von dem Zustand in dem sie sich befanden). Sie wurden für verhaftet erklärt, und die Polizei erklärte sich bereit sie ins Gefängnis zu bringen, vermutlich nach Palenque. Ihr "Verbrechen": die leben in der Gemeinde Bolom Ajaw, flussabwärts, an einem fast unberührten Ufer des beliebten Kurbadeortes Agua Azul, der von den PRI-Vorständen des Dorfes Agua Azul gleitet wird. In Wirklichkeit verfolgen die Staats- und Bundesbehörden die Absicht, die zapatistische Gemeinde zu vertreiben, und die OPDDIC versucht dabei die Vollstreckerrolle zu übernehmen.

Dies bestätigte sich, als die Staatsbeamten von Chilón und Ocosingo vor Ort eintrafen, gemeinsam mit dem Delegierten des Regierungsministeriums, Jesús Octavio Duráns, sowie José Hernández Nava, von der Nationalen Kommission für Naturschutzgebiete (CNAP), um die Gefängnisüberführung der drei verletzten Zapatisten zu autorisieren.

An der Kreuzung der Bresche, die von Agua Azul nach Bolom Ajaw führt, erwarteten die angegriffenen Bauern eine eigene Kommission, die heute zum Caracol von Morelia aufgebrochen war, um der Junta der Guten Regierung (JBG) mitzuteilen, dass die OPDDIC-Leute den Zugang zu ihrer Gemeinde seit dem 5. September blockiert halten, und einen hohen, festen Drahtzaun aufgestellt haben. Dadurch ist es den zapatistischen Campesinos unmöglich ihre Ernte einzuholen und frei zu verkehren.

Inzwischen hatten die Personen, die dem Angriff der OPDDIC entkommen waren, in Bolom Ajaw Alarm geschlagen, und in aller Eile versammelten sich etwa 40 unbewaffnete EZLN Unterstützungsbasen (keine "Militionäre", wie es die verzerrende offizielle Version behaupten würde), und begaben sich nach Agua Azul um ihre Compañeros zu befreien.

Als sie davon erfuhren, dass die Sektorpolizei die Gefangenen überführen wollte, fällten sie zwei Bäume um die Straße zu blockieren, und rissen den Strommast nieder, wodurch in Agua Azul alle Lichter ausgingen.

Bei der PRI-istischen Gruppe gab es einen Verletzten, der von einer Ambulanz eingesammelt wurde. Die Rettungsärzte konnten zu Fuß nach Agua Azul gelangen.

Miguel Silvano Hernández war anscheinend von seinen eigenen Kollegen mit einer Machete erwischt worden, während sie Manuel, Jerónimo und Manuel verfolgten und schlugen, die keine Macheten bei sich trugen.

Inmitten dieses Szenarios trafen die Repräsentanten der JBG Morelia in Agua Azul ein. Daraufhin modifizierte der Regierungs-Delegierte seine Haltung und "handelte" mit der Junta die Freilassung der Gefangenen aus.

Der CNAP Delegierte beharrte darauf, den Angreifern Recht zu geben, und sprach sich für die Zwangsräumung von Bolom Ajaw aus, eine Gemeinde die sich auf Land befindet, das von der Regierung von Ernesto Zedillo in 2000 zum Naturschutzgebiet erklärt worden ist, um dem Ökotourismus und dem vermeintlichen Umweltschutz unterstellt zu werden.

Kurzum, die Zapatisten stören diese "Entwicklungspläne". Die Delegierten der Regierung und der CNAP bestanden erfolglos darauf, mit der JBG "die Umsiedlung" (oder Vertreibung), aller Familien von Bolom Ajaw "auszuhandeln".

Die drei verletzten Zapatisten wurden am 13. September von ihren Compañeros in einer Klinik in Palenque gebracht, wo sie behandelt wurden und sich in einem "stabilen" Zustand befinden.

 Quelle:  
  http://www.jornada.unam.mx/2007/09/16/index.php?section=politica&article=019n1pol 
 

 Twitter  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back April 2018 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Die nächsten Termine

15.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
vor dem Landgericht, Olgastraße 2, 70182 Stuttgart

Zeit: 8:00 − 9:00 Uhr
24.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

25.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

26.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

27.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

21.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

22.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

23.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

24.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben