Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

300 Leute stecken in Oaxaca fest

 

Regierung behindert Begleitung des Marsches

News vom 27.02.2001

 
Die Mexikanische Bundesregierung und die Landregierung Oaxaca hindern die Internationale Zivilgesellschaft daran den Marsch zu begleiten
300 Leute stecken in Oaxaca fest

Oaxaca; Mexiko , 27-02-2001

Wichtiges Communiqué der Zapatistischen Karawane für die Würde der Indigenas.

Die Karawane für die Würde der Indigenas bestehend aus der Kommandatur des Klandestinen Revolutionären Indigenen Generalkomitees der Kommandatur der EZLN, des CNI (Nationaler Kongress der Indigenen), des CIZ (Zapatistischer Informationszentrum) ist heute um 4:00 morgens, unter Begleitung der Präventiven Bundespolizei (policia federal) nach Oaxaca losgefahren.

Die 6 Autobusse der internationalen Zivilgesellschaft und der Europäischen Bewegung (tutte bianche − white overalls), die in großer Anzahl hier organisiert sind und Sicherheit und Schutz für die Kommandatur (Comandancia) leisten, wurden an der Begleitung des Marsches gehindert.. Wir denunzieren ganz klar vor allen Kommunikationsmedien diesen Einschüchterungsversuch, der darauf abzielt mögliche Gewalttaten zu begünstigen in Staaten wie Veracruz und Puebla, in denen sich einige Politiker und Industriechefs sich vor vorne herein ihre Opposition und Feindlichkeit gegen die Karawane für Würde ausgesprochen haben. Bis zu diesem Zeitpunkt sind die Busse sowie ihre Fahrer nicht mehr aufgetaucht. Die internationale Delegationen sind also nicht mehr in der Lage die Karawane zu begleiten und deren Sicherheit garantieren. Auf deren Auforderung haben sich lokale und internationale Menschenrechtsorganisationen mobilisiert um andere Transportmittel zu besorgen und die Presse und die Internationale Gemeinschaft über diese schlimme Situation zu informieren.

Gleichzeitig hat die Polizei und die lokale Regierung eine Untersuchung im Gebiet angefangen um die Gründe des Geschehens zu klären. Die Agentur, die die Busse vermiete, verbreitet die unglaubwürdige Version von technischen Problemen (ein platter Reifen).

Der Gouverneur des Staates Oaxaca, der PRI (Partei der Institutionalisierten Revolution) , hat rasch seine Hilfe angeboten 6 Busse zu Verfügung zu stellen, ohne jedoch Erklärungen über die andere Busse abzugeben. Zu diesem Zeitpunkt hat die Internationale Zivilgesellschaft die Hilfe des Gouverneurs abgelehnt, um nicht in nachteilhafte Dynamiken zu kommen, die den Marsch der EZLN nach Mexio DF als bloßes Konflikt zweier politischer Parteien darstellen würde.

Die Delegationen, die sich in permanenter Versammlung befinden fordern von der Bundes- und Landesregierung (Oaxaca) eine Erklärung für das Verschwinden der Transportmittel. Mit dem Ziel die Arbeit der EZLN und den Marsch der Zivilgesellschaft zu diskreditieren, wird versucht die Karawane für Indigene Würde in eine Foxistische Pazifizierungskarawane umzuwandeln. Die Versammlung fürchtet sich nicht davor zu sagen, dass wenn die Regierungen weiterhin behauptet, dass sie nichts weiss, dann lügt sie. Die Internationale Delegation wird mit ihren eigenen Mitteln kommen nach Puebla.

Europäische Zapatistische Gemeinschaft

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juni 2017 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

25.06.2017
27.06.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Uni-Bielefeld

Zeit: Uhrzeit nicht bekannt
03.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
FDCL, Gneisenaustraße 2a, Veranstaltungsraum im FDCL / Mehringhof, 3. Aufgang, 5.Stock, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
05.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Sebastianstr. 21, 10179 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19.30   22 Uhr
06.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Fischmarkt, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 16:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1B, 80802 München

Zeit: 19:00 Uhr
21.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
22.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
23.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg