Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Kommuniques an Abgeordnete, Presse und COCOPA

Kommunique vom 19.02.2001
übersetzt von Dana

  [#1]
Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung.
Mexiko.
Februar 2001.
An alle Legislatoren des Bundeskongresses:

Ich schreibe Ihnen im Namen aller Männer, Frauen, Kinder und Alte der EZLN. Wie Sie gut wissen, wird an diesem 25. Februar eine zapatistische Delegation nach Mexico City reisen um mit dem Bundeskongress in einen Dialog zu treten um die guten Eigenschaften der sogenannten COCOPA-Gesetzesinitiative bekanntzumachen.

Dieser Gesetzesvorschlag beinhaltet grundsätzlich das worauf sich die Bundesregierung und die EZLN am ersten Tisch des San Andrés Dialoges geeinigt haben, und enthält den besten Vorschlag für die konstitutionelle Anerkennung der indigenen Rechte und Kultur.

Der Marsch für die Anerkennung der indigenen Völker der durch 12 Staaten verlaufen wird, ist nicht länger, seit den letzten Tagen nicht mehr, nur ein Marsch der EZLN. Es ist jetzt der Marsch aller indigenen Völker von Mexiko und aller ehrlichen Menschen die, in unserem Land und in der restlichen Welt, für immer und endlich das Ende einer Situation fordern, die nach allen geltenden Rechten ungerecht und absurd ist: die Marginalisierung der Indigenas. In diesem Sinne, da Sie Bundeslegislatoren sind, und jetzt für die Interessen der mexikanischen Nation verantwortlich sind, haben wir die Ehre Sie dazu einzuladen sich diesem Marsch anzuschliessen oder ihn zu begleiten, entweder an dem Punkt von dem aus die zapatistische Delegation am 24. Februar ihren Ursprungsort verlassen wird, oder von jedem anderen Punkt im Verlauf der Reise. Wir haben die Route die unsere Delegation folgen wird bereits veröffentlicht, und werden bald die Details unserer Agenda bekanntgeben.

Ihre Anwesenheit würde nicht nur dazu dienen zu garantieren, dass das Gesetz für Dialog, Versöhnung und einem Würdigen Frieden in Chiapas eingehalten wird, noch würde es nur sein damit sie die öffentliche Unterstützung für die Forderungen der Indigenas in ganz Mexiko aus erster Hand bestätigen können.

Sondern auch, und am allerwichtigsten, weil jene die Teil der Bundeslegislativen Gewalt sind während dieses wichtigen Momentes in der Geschichte unseres Landes nicht Zuschauer bleiben sollten. Wir laden alle Legislatoren ein, ungeachtet der politischen Partei der sie angehören. Der Kampf um die Anerkennung der indigene Rechte und Kultur steht höher als alle Banner der Parteilichkeiten. Er gehört allen ehrlichen Mexikaner und allen Menschen guten Willens.

Wir entsenden eine besondere Einladung an die Legislatoren der Kommission für Versöhnung und Frieden (COCOPA), an sie selbst wenn sie es so wünschen, und ohne irgendeinen Nachteil für ihre Arbeit innerhalb der Kommission, uns bei dieser Friedensinitiative zu begleiten.

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens
Für das Klandestine Revolutionäre Indigene Kommittee-
Generalkommando der Zapatistischen Armee der Nationalen Bewegung.
Subcomandante Insurgente Marcos.
Mexiko,
Februar 2001.


[#2]
Kommunique des Klandestinen Revolutionären Indigene Kommittees −
Generalkommando der Zapatistischen Armee der
Nationalen Bewegung.
Mexiko.
Februar 2001.

An die nationale und internationale Presse:

Erstens. − Die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung wird die Einzelheiten der Agenda der Reise die sie nach Mexiko City unternehmen wird um mit dem Bundeskongress in ein Dialog zu treten öffentlich bekanntgeben.

Zweitens. − Für diesen Zweck ruft die EZLN für den 22. Februar 2001, in der indigenen Gemeinde von La Realidad, im Bezirk San Pedro de Michoacán, um 10:00 Vormittags eine Pressekonferenz ein.

Drittens. − Angehörige der Medien benötigen keine besondere Beglaubigungen um zu dem Ort der Pressekonferent Zugang zu erlangen. Jeder Presseausweis der Medien für die sie arbeiten wird ausreichend sein.

Viertens. − Diese Informationsveranstaltung ist nur für die Medien.

Fünftens. − Wir machen noch einmal klar, dass Polizeioffizieren die sich als Journalisten verkleiden der Zutritt nicht erlaubt sein wird, noch, gemäss der Entscheidung der Gemeinde, den Angehörigen des Fernsehsenders der mit seinen Helikoptern indigene Schulen zerstört (auch wenn sie jetzt "Konzerte für den Frieden" abhalten.)

Demokratie!
Freiheit!
Gerechtigkeit!

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens
Für das Klandestine Revolutionäre Indigene KommitteeGeneralkommando
der Zapatistischen Armee der Nationalen Bewegung.
Subcomandante Insurgente Marcos.
Mexiko,
Februar 2001.


[#3]
Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung.
Mexiko
Februar 2001.
An die Kommission für Versöhnung und Frieden (COCOPA) des Bundeskongresses.
Achtung: Senator Felipe de Jesús Vicencio A.
Präsident.

Ich schreibe Ihnen im Namen des Klandestinen Revolutionären Indigenen Kommittees − Generalkommando der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung. Der Zweck ist es auf die öffentliche Briefe vom 6. und 12. Februar die Sie an die EZLN gesendet haben eine zeitige Antwort zu geben.

Die EZLN begrüsst die Entscheidung des Ständigen Kommittees des Bundekongresses, in welcher es seine Bereitschaft zum Dialog wiederholt erklärt, wie sie es uns in ihrem Brief vom 6. Februar wissen lassen. In Beantwortung ihres Aufrufes an uns für eine Annäherung zwischen der COCOPA und der EZLN um "das Format zu definieren, das den direkten Dialog zwischen den Zapatistas und den Kommittees der Kammer der Abgeordneten und Senatoren ermöglichen wird um den Vorschlag für eine konstitutionelle Reform über die indigene Rechte und Kultur zu analysieren", lassen wir sie wissen, dass wir der Notwendigkeit dieser Anäherung zustimmen. Zu diesem Zweck ersuchen wie Sie uns in DF am 12. März, an dem Ort der das Hauptquartier unserer Delegation während ihres Aufenthalts in Mexico City sein wird zu treffen.

Wir stimmen auch zu, dass das Thema dieses Treffen das Format des Dialoges zwischen den Zapatistas und dem Bundeskongress sein sollte,

In Beantwortung Ihres Briefes vom 12. Februar, informieren wir Sie darüber dass die EZLN mit dem Internationalen Kommittee des Roten Kreuzes (IKRK) bereits in Kontakt gewesen ist. Das IKRK ist seit 1994 die Organisation gewesen, die − basierend auf die Prinzipien der Neutralität − für den Transport zapatistischer Delegationen in Zeiten des Dialoges verantwortlich gewesen ist, für die Sicherstellung der Haptquartiere der Delgation als neutrales Gebiet durch ihr Kennzeichen und somit für die Garantie dass sich Waffen irgendeiner Art weder im Besitz unserer Delegaten, noch in den Transportmitteln, noch in den Haptquartieren befinden, und durch ihre moralische Autorität das ehrliche Streben nach Frieden begünstigt haben.

Wie Sie richtig hingewiesen haben, garantiert das Gesetz für Dialog, Versöhnung und Einen Würdigen Frieden in Chiapas der zapatistischen Delegation Bewegungsfreiheit durch alle Gebiete der Nation, vor allem wenn dies dazu geschieht um mit der legislativen Gewalt in ein Dialog zu treten und damit die Sicherung eines Friedens mit Gerechtigkeit und Würde nach der wir uns alle sehnen zu erleichtern. Im Einklang damit wird die zapatistische Delegation diese Reise unternehmen, im Vertrauen auf die Integrität jener aus denen sie sich zusammensetzt (wir haben keine Besitztümer irgendeiner Art) und den humanitären Prinzipien der Neutralität des internationalen Roten Kreuzes, das uns bald seine Antwort geben wird.

Das ist alles.

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens
Für das Klandestine Revolutionäre Indigene Kommittee-Generalkommando der
Zapatistischen Armee der Nationalen Bewegung.
Subcomandante Insurgente Marcos.
Mexiko,
Februar 2001.

 Quelle:  
  http://enlacezapatista.ezln.org.mx/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Mai 2017 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

24.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Veranstaltungsraum im FDCL, Gneisenaustr. 2a / Mehringhof, 3. Aufgang, 5. Stock, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
25.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Filmgottesdienst beim Kirchentag Berlin

Ort: Berlin
Zeit: Uhrzeit nicht bekannt
26.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Interessenten bekannt gegeben

Ort: Berlin
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
27.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Interessenten bekannt gegeben

Ort: Berlin
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
28.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Interessenten bekannt gegeben

Ort: Berlin
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
31.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Berlin (Eintritt: € 6,-/4-), Ohlauerstrasse 41, 10999 Berlin – Kreuzberg

Zeit: 19:00 Uhr
01.06.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
FDCL, Mehringhof (Dachterrasse) - Gneisenaustraße 2a, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr