Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

weitere Kommuniqués zur Reise

Kommunique vom 01.01.2001
übersetzt von Dana

  Kommuniqué des Klandestinen Revolutionären Indigenen Komitees -
Generalkommando der Zapatistischen Armee der Nationalen
Befreiung,
Mexiko.

1. Januar 2001

An die nationale und internationale Presse:
Damen und Herren:

Hier kommen zwei Einladungen, und auch Informationen über das was das Zapatistische Informationszentrum werden soll − als eine Masche um mit dem was kommen soll auf dem Laufenden zu bleiben.

Hier kratzen die Kälte und der Regen als ob sie auch einen Platz in der Mobilisierung haben wollen. Was in Tabasco vor sich geht ist nichts anderes als die halsstarrige Realität die dem "samtenen Übergang" widerspricht. Aber wenn Sie glauben das sei schwer, sehen Sie sich mal Durito an der (wie Espinoza in Nicaragua) Symptome von "allgemeinen Stress" zeigt. Der Grund ist, dass er wegen unsere Unschlüssigkeit unruhig ist, ob die zapatistische Delegation nach Mexiko City zu Land reisen sollte.

Und das "Air-Durito" ? Soll das heissen er wird nicht mit seiner Sardinenbüchse segeln können ? Sollte er dann sein "Durito-Bike" umbauen ? Oder ist die Zeit gekommen "Pegasus" wieder zu zäumen, die schnellste Schildkröte in der Selva Lacandona ? Oder wird ein "Durito-Maulwurf" von nöten sein, wenn die unterirdische Route gewählt wird ? Nein, diese Sache hat kein Ende. Was ? Ja, ich stimme zu. Wie in Tabasco, weiss man dass es enden könnte!

Vale, salud, und ich habe mit meinen Aerobics bereits begonnen (nein, es wird kein Sup Aerobics Video geben).

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens
Subcomandante Insurgente Marcos.

Mexiko, Januar 2001


[#2]

Kommuniqué des Klandestinen Revolutionären Indigenen Komitees -
Generalkommando der Zapatistischen Armee der Nationalen
Befreiung,
Mexiko.

3 Januar, 2001.

An die nationale und internationale Zivilgesellschaft:

Brüder und Schwester:

Um in der Lage zu sein Information auszutauschen und über die zapatistische Mobilisierung für die Erfüllung der drei Signale (Schliessung der 7. Militärpositionen, Befreiung der zapatistischen Gefangenen und konstitutionelle Anerkennung der indigenen Rechte und Kultur in Übereinstimmung mit dem COCOPA Gesetzesvorschlag) auf dem Laufenden zu bleiben, hat die EZLN folgendes getan:

Erstens − Beginnend mit heute, wird das Zapatistische Informationszentrum seine Arbeit aufnehmen, mit Hilfe von Doña Rosario Ibarra de Piedra, eine Person die grosszügig ihre Zeit und Arbeit im Dienste des Friedens gestellt hat. Die besondere Aufgabe des Zapatistischen Informationszentrum wird es sein, als eine Brücke zwischen der Zivilgesellschaft und der EZLN zu dienen.

Zweitens − Durch das Zapatistische Informationszentrum, wird die nationale und internationale Zivilgesellschaft in der Lage sein, sich über die Mobilisierungsinitiativen die von der EZLN und anderen für die Erfüllung der drei Signale unternommen werden, über das genaue Datum der Abreise der Delegation nach D.F., über die Reiseroute der Delegation, über die öffentlichen Veranstaltungen auf dieser, und über das Programm in Mexico City zu informieren. Sie wird sich auch über logistische Aspekte der Mobilisierung informieren können : Unterbringungsmöglichkeiten, Transportmöglichkeiten und ihre Kosten, etcetera.

Drittens − Die EZLN wird durch das Zapatistische Informationszentrum nur die nationale und internationale Korrespondenz von Personen erhalten die mit der Delegation für Mexico City Kontakt aufnehmen möchten.

Viertens − Durch das Zapatistische Informationszentrum wird die EZLN die verschiedenen Initiativen bekanntgeben, die von der Zivilgesellschaft in Mexiko und der ganzen Welt für die Erfüllung der drei Signale und der Begleitung der zapatistischen Delegation nach D.F. organisiert werden, durch ihre physische Präsenz oder durch öffentliche Veranstaltungen in ihren Gegenden.

Fünftes − Das Zapatistische Informationszentrum wird NICHT ein Pressebüro oder Sprecher für die EZLN sein. Es wird nur eine Brücke für uns sein um mit der nationalen und internationalen Zivilgesellschaft zu kommunizieren. Die Berichterstatter benötigen keine besondere Beglaubigung um über die Reise und die Anwesenheit der EZLN in Mexico City zu berichten. Die Presseausweise die sie vorweisen genügen. Das Zapatistische Informationszentrum wird weder Nachrichten noch Fotomaterial zur Verfügung stellen, es wird weder den Transport noch die Unterbringung der Presse organisieren, noch wird es Interviews oder Pressekonferenzen anbieten. Was die Medien betrifft, können Vertreter der Presse mit der EZLN durch dieses Büro korrespondieren und umgekehrt.

Sechstens − Die EZLN ruft durch das Zapatistische Informationszentrum die nationale und internationale Solidarität auf, dieser Friedensinitiative finanziell zu Hilfe zu kommen, indem sie jedwelchen Beitrag auf das folgende Bankkonto einzahlen:

BANCOMER
Zweigstelle 437
Nummer 5001060-5
Name: Señora María del Rosario Ibarra
San Cristóbal de Las Casas, Chiapas, Mexico.

[ * BANCOMER.
Plaza 437.
Número -5001060-5.
A nombre de la Señora María del Rosario Ibarra.
San Cristóbal de Las Casas, Chiapas, México. ]

Siebtens - Die Adresse um mit dem Zapatistischen
Informationszentrum zu kommunizieren ist :

Addresse : Avenida Ignacio Allende número 22-A
(zwischen Hnos. Domínguez and Álvaro Obregón)
Barrio San Antonio San Cristóbal de Las Casas, Chiapas, Mexico

[ * Avenida Ignacio Allende número 22-A
(entre Hnos. Avenue Ignacio Allende number 22-A),
Barrio San Antonio.]

Telefone: 67-82-159
und 67-81-013

Fax: 67-87-373

Achtens: Betreffens des Kontakbüros in San Cristóbal de Las Casas, gibt die EZLN bekannt, dass dessen Arbeit, beginnend mit heute, zeitweilig aufgehoben ist. Bis auf weitere Nachricht wird es den täglichen Dienst an die verschiedenen Koordinatoren und der Öffentlichkeit im allgemeinen nicht mehr ausführen.

Neuntens : Für die verbleibende Zeit, ruft die EZLN die provinziellen Kontaktkoordinatoren die für die Organisation der Consulta tätig waren dazu auf, sich für die zivile Gesellschaft in ihrer Gegend zur Verfügung zu halten und alle Personen die sich dieser Friedensbemühung anschliessen wollen miteinzubeziehen, unter dem Verständnis dass die Koordinatoren nur ein Teil aller Gruppen darstellen die für diese neue Initiative einberufen werden. Es wird nicht nötig sein an irgendeiner Coordinadora teilzunehmen um Teil der Mobilisierung zu werden, da durch den Zapatistischen Informationszentrum mit der EZLN direkt Kontakt aufgenommen werden kann.

Die EZLN ruft die Zivilgesellschaft auf sich gemäss ihren eigenen Initiativen zu organisieren, ungeachtet der religiösen Überzeugung, Ideologie, politischer Aktivität, Alter, Rasse, finanzieller Stellung, Grösse, Gewicht oder sexueller Ausrichtung.

Zehntens − Die EZLN ruft die Delegation Kontaktkoordinatoren in D.F. auf ihre Aktivität einzustellen, und alle ihre Teilnehmer sich auf neue Arten zu organisieren um die Mobilisierung zu unterstützen. Die EZLN möchte dass ihre Anwesenheit in D.F. die gesamte Bevölkerung miteinbezieht, organisiert oder nicht, um auf diese Weise neue Forme des Dialoges zu öffnen.

Elftens − Zu diesem Zeitpunkz ruft die EZLN die nationale Zivilgesellschaft zu folgendem auf:

a) die drei Signale die gefordert wurden in ihren Städten bekanntzumachen und zu verbreiten

b) in ihren Städten Aktionen zur Unterstützung der drei Signale zu veranstalten

c) Sich zu organisieren um die zapatista Delegation in ihren Städten zu begleiten oder sie in D.F. zu treffen

d) Sich zu organisieren um in ihren Städten zeitgleich zu den Aktionen der zapatistischen Delegaten zu veranstalten.

Wir bitten auch respektvoll, uns über ihre Aktionen durch das Zapatistische Informationszentrum informiert zu halten, und uns ebenfalls ihre Vorschläge und Ideen wissen zu lassen, oder was wir tun können um sie in diese Vorhaben zu unterstützen.

Zwölftens − Die EZLN sendet einen speziellen Aufruf an die internationale Zivilgesellschaft für folgenden :

a) in ihren Städten zivile und friedliche Aktionen zur Forderung der der Erfüllung der drei Signale zu organisieren und zu veranstalten.

b) sich zu organisieren um die zapatistische Delegation zu begleiten oder sie in D.F. zu treffen.

c) in ihren jeweiligen Länder zivile, friedliche Aktionen zeitgleich zu den Aktivitäten der zapatista Delegation zu organisieren und zu veranstalten.

Auch sie bitten wir respektvollst, uns darüber durch den internationalen Bereich des Zapatistischen Informationszentrum informiert zu halten.

Brüder und Schwester:

Für den Dialog, für die Anerkennung der indigenen Rechte und Kultur, und damit der Krieg für immer aus den indianischen Gebieten Mexikos verbannt werden möge, lasst uns die Forderung nach der Erfüllung der drei Signale unterstützen, und mit den Zapatistas nach D.F. marschieren.

Vale. Salud, und zusammen mit allen, werden wir einen Frieden mit Gerechtigkeit und Würde sichern können.

>Aus den Bergen des mexikanischen Südostens.

Subcomandante Insurgente Marcos.
Mexiko, Januar 2001.


[#3]

Kommuniqué des Klandestinen Revolutionären Indigenen Komitees -
Generalkommando der Zapatistischen Armee der Nationalen
Befreiung, Mexiko.

1 Januar 2001.

An die Nationale und Internationale Zivilgesellschaft
Senora:

Wie Sie wissen, werden es an diesem 12 Januar 2001 sieben Jahren seit dem sein, was wir den "anderen Aufstand" nennen. An diesem Tag, aber in 1994, gingen hunderttausende Männer und Frauen aller Farben und aller Klassen auf die Strassen, um sowohl von der EZLN als auch von der Bundesregierung einen Waffenstillstand zu fordern.

Seitdem, hat dies den Eintritt all jener Männer und Frauen die Ihr Gesicht tragen Senora, in dem Kampf für einen Pfad des Dialoges und der Verhandlung zur Lösung des Konfliktes markiert. Die EZLN forderte von der Bundesregierung die Erfüllung von drei Minimalsignalen als eine Notwendigkeit für den Beginn eines wahren Dialoges. So werden wir in der Lage sein einen festen, gerechten und würdigen Frieden zu erreichen. Diese drei Signale sind: die Räumung von sieben Positionen der Bundesarmee in der sogenannten "Konfliktzone" (zwei wurden bereits geräumt, aber es bleiben immer noch fünf), die Freilassung aller zapatistischen Gefangenen (nur 17 wurden bisher befreit und es bleiben immer noch fast 100), und die konstitutionelle Anerkennung der indigenen Rechte und Kultur in Übereinstimmung mit dem COCOPA Gesetzesvorschlag.

Wir fordern die Erfüllung dieser drei Signale, die nichts anderes sind als drei Antworten auf drei andere Fragen: Wird sich die Regierung dem Pfad des Dialoges und der Verhandlung verpflichten ? Wenn die Antwort ja lautet, dann demilitariziert diese sieben Orte. Erkennt die Regierung die Zapatistas bei dem Dialog und Verhandlungen als Verhandlungspartner an ? Wenn die Antwort ja lautet dann behandelt uns nicht wie Kriminelle. Und ist sie willens die Indigenas als Indigenas und als Mexikaner anzuerkennen ? Wenn die Anwort ja lautet dann sollte die Verfassung das so ausdrücken. Deswegen rufen wir Sie auf Senora, sich an diesem 12 Januar unter dieser Flagge zu mobilisieren: die Erfüllung der drei Signale.

Vale, salud, und möge jeder Tag so ein wie der 12 Januar 1994

Aus den Bergen des Mexikanischen Südostens.
Subcomandante Insurgente Marcos.
Mexiko, Januar 2001.


[#4]

Kommuniqué des Klandestinen Revolutionären Indigenen Komitees -
Generalkommando der Zapatistischen Armee der Nationalen
Befreiung,
Mexiko.

1. Januar, 2001
An das Nationele Indigene Kongress:

Brüder und Schwester:

Ich schreibe euch im Namen der Frauen, Männer, Kinder und Alten der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung.

Wie ihr wisst hat die EZLN zu einer grossen nationalen und internationalen Mobilisierung aufgerufen, um die konstitutionelle Anerkennung der indigenen Rechte und Kultur in Übereinstimmung mit dem COCOPA Gesetzesvorschlages zu erreichen. Als Teil dieser Mobilisierung wird die EZLN eine Delegation der CCRI-CG nach Mexico City senden, um mit den Legislatoren des Bundeskongresses im Dialog zu treten und sie von der Güte dieses Vorschlages zu überzeugen, das von Abgeordneten und Senatoren der vier politischen Parteien (PAN, PRI, PRD und PT) aufgesetzt wurde.

Wir möchten daher eine Delegation des Nationalen Indigenen Kongresses, die sich aus jenen zusammensetzt die ihr für angemessen findet, dazu einladen uns zu besuchen, damit wir über diese Sachen sprechen können. Das Datum für diesen Besuch wird so bald sein wie euch das möglich ist.

Wir machen ebenfalls von dieser Gelegenheit Gebrauch um euch davon zu informieren, dass das Zapatistische Informationszentrum nun existiert, und wir miteinander darüber kommunizieren können.

Wir hoffen dass ihr diese Einladung annehmt und uns die Ehre erweist euch zu empfangen und mit euch zu reden.

Vale, salud, und mögen wir Indigenas uns die Anerkennung sichern die wir verdienen.

Aus den Bergen des Mexikanischen Südostens.
Subcomandante Insurgente Marcos.
Mexiko, Januar 2001.

 Quelle:  
  http://enlacezapatista.ezln.org.mx/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben