Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Denuncia von Ricardo Flores Magón

News vom 22.06.2001
übersetzt von Dana

  Autonomer Bezirk in Rebellion Ricardo Flores Magón 22. Juni 2001, Chiapas, México

An das Volk von México. An die Völker der Welt An die Menschenrechtsorganisationen.

Brüder und Schwestern:

Durch dieses Kommunique denunzieren wir die Zunahme der militärischen Aktionen der Bundesarmeeinnerhalb der Gemeinden und des autonomen Gebietes von Ricardo Flores Magón.

Heute haben sich die militärischen Verstärkungs-, Belästigungs- und Einschüchterungsaktionen erneut bis zu den indigenen Gemeinden des Cañadas von Rio Perla ausgeweitet:

1. Seit dem 15 Juni haben als Zivilisten verkleidete Militärs angefangen die Wege der Gemeinden von Monte Líbano, Taniperla, San Caralampio und Calvario zu patrouillieren, wo sie seit 1995 Militärlager unterhalten. Zusätzlich wurde auf diesen Landwegen und in diesen Gemeinden eine häufige Bewegung von Militärfahrzeugen registriert.

2. Ab dem 20. Juni begannen sie Patrouillen von verstärkter Intensität durch das ganze Tal durchzuführen. diese werden von Gruppen von 3 bis 6 Militärfahrzeugen von verschiedenen Grössen ausgeführt die oben Maschinengewehre tragen, und die Truppen in Kampfpositionen mit ihrer ganzen Ausrüstung, Rucksäcke, Vesten, Granaten und Gewehre transportieren. Diese Patrouillen sind Wiederholt auf den Wegen des Ejido Taniperla eingedrungen, und wendeten durch die Gemeinde und belästigten die Bevölkerung

3. Es werden ebenfalls Patrouillen von dem Lager von San Caralampio bis zum Lager von Calvario durchgeführt, die in erster Linie die Gemeinde von San José belästigen. Die Bundessoldaten halten die Leute denen sie auf der Strasse begegnen auf und verhören sie. Bei mehr als einer Gelegenheit haben sie ihre Aktionen koordiniert, so dass zwei Patrouillen sich in der Gemeinde von San Jóse begegnen, wodurch sie dann dort auf eine Stärke von mehr als 30 Soldaten anwachsen.

4. Am 21 Juni, wurde eine Operation durch das ganze Tal ausglöst, bei der diese Art von Aktionen wiederholt wurden, mit einer zusätzlichen intensiven Aktivität von Hubschraubern, die Überflüge über die niedriggelegenen Gebiete des Tales und der Sierra Cruz de Plata ausführten. An mehreren Orten flogen die Hubschrauber auf weniger als 20 Meter herab, diese Manöver wurde dort durchgeführt wo Menschen auf ihre Felder arbeiteten oder auf den Strassen gingen, und sogar in der Näher einiger Gemeinden wie in Taniperla, wo sie Verwirrung und Furcht unter den Menschen auslösten. Diese Art von Aktionen wurden heute, 22 Juni, während des ganzen Tages weiter fortgeführt.

5. Die Spannung in der Zone der Laguna Santa Clara, die in den letzten Tagen denunziert worden ist, hält weiter an, genau wie der Militärposten und die Verstärkung des Militärlagers von Cintalapa.

Wir sehen dass diese Art von Aktionen gemeinsam mit den Operationen die von der Bundesarmee in den letzten Monaten und Tagen auf unserem Gebiet ausgeführt wurde, hauptsächlich in Laguna Santa Clara und anderen Regionen des Staates uns zeigen, dass wir einer neuen Etappe des Krieges zur Aufstandsbekämpfung gegenüberstehen, die mit der Weigerung des Bundeskongresses das sogenannte COCOPA-Gesetz anzuerkennen eingeleitet wurde.

Diese neue Etappe beinhaltet die Verstärkung der Militärlager, die Erforschung neuer Zonen und der Wiederaufnahme der direkten Belästigungen der Bundesarmee gegen die indigenen Gemeinden, von der zu in den nächsten Tagen und Wochen eine zunehmende Intensivierung zu erwarten ist.

Wir, die Bevölkerung und die Autoritäten dieses autonomen Bezirkes, widersetzen uns und lehnen diese Art von Aktionen der Neupositionierung, Belästigung und Unterdrückung ab, die nichts anderes tun als unsere Rechte zu verletzten, die zivile Bevölkerung zu terrorisieren, die gewöhnliche Arbeit der Gemeinden zu unterbrechen und unsere bereits armseligen Lebensbedingungen zu verschlimmern.

Wir machen diese Information publik, damit die Gesellschaft die nötigen Mittel ergreift um zu verhindern, dass diese neue Etappe des Aufstandsbekämpfungskrieges gegen unsere indigenen Gemeinden fortgesetzt wird.

Der Rat des Autonomen Bezirkes Ricardo Flores Magón

(Siegel)


 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

28.10.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Kultur-Etage Messestadt, Riem Arcade, Erika-Cremerstr. 8, 81829 München, U2 Messestadt West

Zeit: 14:00 Uhr
09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben