Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Erneut illegalisierte Migranten festgenommen

Poonal vom 06.06.2007

  (Guatemala-Stadt, 30. Mai 2007, cerigua).- Unter den 56 Menschen aus Zentralamerika, die in Villa Hermosa im mexikanischen Bundesstaat Tabasco festgenommen wurden, befanden sich 28 Guatemalteken. Die Beamten der Migrationsbehörde waren durch einen anonymen Anrufer alarmiert worden und fanden die illegalisierten Einwanderer im Inneren eines Lastwagens.

Nach Angaben der mexikanischen Tageszeitung El Universal ist bei der Migrationsbehörde am vergangenen Dienstag ein Anruf eingegangen, bei dem über einen Lastwagen informiert wurde, der vor einer Pension abgestellt worden sei, ohne dass der Fahrer dort abgestiegen sei. Neben den 28 Guatemalteken hätten die Beamten auch 27 Salvadorianer und einen Honduraner festgenommen. Diese seien an die zuständige Haftanstalt überstellt worden, ihre Ausweisung werde vorbereitet.

Laut dem Artikel beläuft sich die Anzahl der alleine in diesem Jahr festgenommenen illegalisierten Einwanderer im Bundesstaat Tabasco bereits auf 700 Personen. Zudem wird darauf hingewiesen, dass die am Dienstag festgenommenen Personen scheinbar in dem Lastwagen zurückgelassen worden seien. Der Leiter der Pension sagte gegenüber den Beamten der Migrationsbehörde aus, dass der Fahrer und zwei weitere Personen das Gebäude über den Hinterausgang verlassen hätten, ohne sich in der Pension zu registrieren.

Seit mehr als einem Jahr hat Mexiko die Kontrollen an der Südgrenze zu Guatemala verstärkt. Dort kommen täglich Hunderte von Zentralamerikanern ins Land, die vor der Armut in ihren Heimatländern fliehen. Nach Angaben einer lokalen Zeitung häufen sich zudem auf der guatemaltekischen Seite Fälle von Erpressungen durch Banden. Auch dies sei ein Grund, warum viele Einwohner das Land verlassen.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juli 2018 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

24.07.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Prinzessinnengärten, Prinzenstraße 35-38, Berlin Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
25.07.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
FDCL, Im Mehringhof, Aufgang 3, 5.Stock, Gneisenaustraße 2a, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben