Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Streik von Minenarbeitern beendet

Poonal vom 12.09.2006

  (Lima, 6. September 2006, na).- Die etwa 2.300 streikenden Arbeiter des Stahlwerks Las Truchas im 350 km südlich von Mexiko-Stadt gelegenen Lázaro Cárdenas haben am 21. August die Arbeit wieder aufgenommen. Nach 141 Streiktagen einigte man sich auf eine Lohnerhöhung von acht Prozent, die rückwirkend ab dem 1. Mai gilt. Der Streik der in der Gewerkschaft SNTMM (Sindicato Nacional de Trabajadores Mineros, Metalúrgicos y Similares) organisierten Minenarbeiter begann am 3. April. Damals hatten sich die Regierung und die Villacero-Gruppe, die Eigentümerin des Stahlwerks ist, geweigert, den der Veruntreuung von 55 Mio. US-Dollar beschuldigten Gewerkschaftsführer Napoleón Gómez Urrutia wieder zuzulassen. Ihm wirft die Unternehmensführung vor, das Geld aus einem Fond der Mexiko-Gruppe, der die Pasta de Conchos-Mine gehört, wo im Februar 65 Arbeiter nach einer Explosion umgekommen waren, veruntreut zu haben. Der Fond war eingerichtet worden, um an die Arbeiter zweier 1990 privatisierter Minen verteilt zu werden.

Am 20. April hatte die Regierung den Streik für illegal erklärt und etwa 1.000 Polizisten eingesetzt, um die Streikenden gewaltsam zu räumen. Dabei kamen zwei Menschen um, Dutzende wurden verletzt. Die Villacero-Gruppe willigte schließlich ein, den Arbeitern 100 Prozent des Gehalts während des Streiks nachzuzahlen und gewährte einen Einmalbonus in Höhe von 7.500 Pesos (etwa 530 Euro). Außerdem wurde die Bereitstellung eines Grundstücks, auf dem ein Gedenkstein errichtet werden soll, sowie von Wohnungen für die Familien der getöteten Arbeiter und finanzielle Unterstützung für den Schulbesuch für deren Kinder vereinbart.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31