Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

ZapatistInnen prangern Schikane gegen Gemeinden an

Poonal vom 20.10.2008

  (Rio de Janeiro, 20. Oktober 2008, púlsar).- In einem öffentlichen Schreiben der Junta der guten Regierung (Junta del Buen Gobierno) von Oventic haben ZapatistInnen Gewaltakte gegen die autonomen Gebiete Cruztón und Tz’uluwits in Chiapas angeprangert. Mit den Schikanen solle die Gründung einer zapatistischen Schule verhindert werden.

In dem Schreiben der Junta werden Mitglieder der Partei der Institutionellen Revolution PRI (Partido Revolucionario Institucional) und der Partei der demokratischen Revolution PRD (Partido de la Revolución Democrática) für die Vorgänge verantwortlich gemacht. Sie hätten die Gründung einer zapatistischen Grundschule als Straftat dargestellt.

Der Konflikt habe am 28. August 2004 begonnen. An diesem Tag hätten UnterstützerInnen der Gemeinden und die Gemeinden nach "Analysen, Diskussionen und Reflexionen entschieden, ihre eigene, autonome Schule zu gründen".

Dann hätten am 6.Oktober 2008 verschiedene Autoritäten wie "der offizielle Vertreter des Gemeindebezirks, der Bildungsausschuss und eine Abordnung der Stromgesellschaften" das Haus eines Mitgliedes der zapatistischen Gemeinde durchsucht.

Dabei sei unter dem Schutz des Polizeikommandanten Antonio Santis Gómez eine Kabelrolle für Abflussrohre entwendet worden, die von UnterstützerInnen der zapatistischen Gemeinden gekauft worden sei.

Die ZapatistInnen wehren sich gegen die Vorfälle und betonen in ihrem Schreiben: "die Gebiete von Cruztón und Tz’uluwits lehnen die anmaßenden Einstellungen der Mitglieder der verschiedenen politischen Parteien, insbesondere der PRI und der PRD, sowie der Autoritäten vor Ort energisch ab".


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

26.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Zeit: 19:00 Uhr
27.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben