Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

»Ich wäre tot, wenn ich nicht geflohen wäre«

 

Emilio Gutiérrez Soto, Mexiko

News vom 03.02.2009

  Emilio Gutiérrez Soto, Mexiko: "Ich wäre tot, wenn ich nicht geflohen wäre"

Er berichtete über sportliche Ereignisse genauso wie über Politik und das Organisierte Verbrechen: Der mexikanische Journalist Emilio Gutiérrez Soto. Der Korrespondent der Zeitung "El Dario del Noroeste" aus dem nördlichen Bundesstaat Chihuahua erhielt schon vor einigen Jahren Todesdrohungen, die vermutlich aus Armeekreisen kamen.

Im Mai 2008 durchsuchten 50 bewaffnete Soldaten sein Haus im nördlichen Bundesstaat Chihuahua. Als Gutiérrez zudem den Hinweis erhielt, er solle ermordet werden, ergriff er im Juni die Flucht. Mit seinem Sohn überquerte er die Grenze nach Texas, wo er von Beamten der US-amerikanischen Einwanderungsbehörde verhaftet wurde.

Am 29. Januar entließen die Behörden den 46-Jährigen aus dem Gefangenenlager von El Paso. Ein Vertreter von Reporter ohne Grenzen (ROG) hat Gutiérrez am
30. Januar zu seiner Flucht und seinen Erfahrungen als Journalist im Norden Mexikos interviewt. "Ich wäre jetzt tot, wenn ich nicht in die USA geflohen wäre", sagte der Journalist gegenüber ROG. Nicht nur die Drogenkartelle würden Journalisten bedrohen und unter Druck setzen, sondern auch die staatlichen Behörden.

"Gutiérrez’ Erfahrungen sind typisch und zeigen die fatale Situation, die mexikanische Journalisten in der Grenzregion erleben − in ihrer Heimat, wo der Drogenkrieg herrscht und ebenso nach einer Flucht in die USA", so Reporter ohne Grenzen. Mexikanische und US-amerikanische Behörden müssten dringend für einen besseren Schutz für Journalisten sorgen.

Lesen Sie hier das Interview mit dem mexikanischen Journalisten Emilio Gutiérrez Soto (in englischer Sprache):


Weitere Informationen
Anja Viohl
Tel.: 030 / 615 85 85
presse AT reporter MINUSohne MINUS grenzen PUNKT de

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

26.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bielefeld, THEATERLABOR im TOR 6, Hermann-Kleinewächter-Str. 4, 33602 Bielefeld

Zeit: 20:00 Uhr
09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben