Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Brief von Marcos an die politischen, sozialen und kulturellen Organisationen der baskischen Linken

La Jornada vom 09.12.2002
übersetzt von Dana

  Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung

7. Dezember, 2002.

An die politischen, sozialen und kulturellen Organisationen der baskischen Linken Baskenland.

Von Subcomandante Insurgente Marcos. Mexiko.

Brüder und Schwestern:

Ich schreibe Ihnen im Namen der Kinder, Alten, Frauen und Männer der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung Mexiko, und grüße Sie alle mit Respekt und Bewunderung.

Ich denke es wäre kein Fehler anzunehmen, dass sie sich der Polemik bewusst sind, die durch den zapatistischen Brief entfesselt worden ist, der im November dieses Jahres in dem Aguascalientes von Madrid vorgelesen wurde.

Wie sie aus den beigefügten Briefen ersehen werden, habe ich die Herausforderung von Richter Baltasar Garzón zu einer Debatte angenommen. Da ich der Herausgeforderte bin, und es mein Recht ist die Bedingungen zu bestimmen, habe ich ihm geantwortet, eins dieser Bedingungen würde es sein, dass parallel zur Debatte ein Encuentro stattfinden soll, an dem alle politischen und kulturellen Kräften teilnehmen sollen, die in dem baskischen Problem involviert sind, und dies so wünschen. Ich habe der ETA geschrieben, um sie zu bitten ab dem 24. Dezember einen unilateralen Waffenstillstand für 177 Tage auszurufen, um angemessene Bedingungen für die Veranstaltung dieses Encuentros zu schaffen.

Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Sie können weitere Details aus den erwähnten Briefen entnehmen. Aber ich schreibe Ihnen spezifisch aus mehreren Gründen

Außer um Sie einzuladen an diesem Encuentro teilzunehmen, schreibe ich Ihnen um Sie zu bitten, sich der Petition anzuschließen, die ich an die ETA richte, da Sie in dieser Beziehung die moralische Autorität und das Prestige besitzen, das mir fehlt.

Ich bitte Sie auch, mit Einbeziehung und Toleranz, die größtmöglichen Kräfte zu versammeln, um diese Veranstaltung zu organisieren und abzuhalten. Ich bitte Sie darum, da sich die Linke historisch gesehen immer besser organisiert gezeigt hat als die Recht. Die Themen, das Tempo und andere Fragen des Encuentro sollten von all den Kräften entschieden werden, die dem Wort eine Chance geben wollen.

Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass Sie, anders als die mexikanische parlamentarische Linke, tatsächlich ein alternatives politisches Programm besitzen, nicht nur um für die baskische Souveränität zu kämpfen, sondern auch um ein System zu errichten, das gerechter, demokratischer und freier ist, das heißt, menschlicher. Deshalb wende ich mich an Ihnen, an Ihre Erfahrung, Ihrer Entschlossenheit zu kämpfen, Ihrer Heldenhaftigkeit und der moralischen Autorität, die Sie sich zweifellos innerhalb des noblen baskischen Volkes erworben haben. Ich zweifle nicht daran, dass es immer noch bisher unbekannte Pfade gibt, um die baskische Souveränität zu erringen.

Und ich zweifle auch nicht daran, dass diese Pfade nun von dem Terror verschlossen werden, der von beiden Seiten ermutigt wird.

Deshalb bitte ich Sie zu sprechen und zuzuhören, miteinander zu sprechen und einander zuzuhören. Nicht Ihre Überzeugungen und Programme aufzugeben, sondern sie stattdessen in einem Raum vorzustellen, um den gekämpft werden sollte, gemeinsam mit allen ehrlichen Männer und Frauen.

Ich bitte Sie diesen Raum wahr werden zu lassen. Niemand hat irgendetwas zu verlieren (außer uns, den Zapatisten, aber das ist unsere Spezialität), und es gibt soviel zu gewinnen.

Ich bitte Sie all Ihre Kräfte einzusetzen, um dem Wort eine Chance zu geben.

Noch was (ja, ich weiß, dass ich anfange zu nerven), Ich bitte Sie, auch wenn sich alles gegen Sie richtet, und nichts so läuft wie Sie es sich gewünscht hätten, diesen Raum trotzdem so gut sie es können zu öffnen, und alle die es wollen zusammenzurufen, um zu reden und sich alles anzuhören was jeder zu sagen hat.

Vale. Salud, und ich weiß, dass es wie ein Slogan von einer Straßendemonstration klingt, aber dem Wort muss eine Chance gegeben werden.

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens.

Subcomandante Insurgente Marcos.

Mexiko, Dezember 2002.

 Quelle:  
  http://www.jornada.unam.mx/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back April 2017 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

03.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Studio D des Maxim Gorki Theater · Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 20:30 Uhr
12.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Jugendherberge »Bad Hersfeld« (Hessen), Lutherstraße 2, 36251 Bad Hersfeld

Zeit: ab 17 Uhr
13.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Jugendherberge »Bad Hersfeld« (Hessen), Lutherstraße 2, 36251 Bad Hersfeld

14.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Jugendherberge »Bad Hersfeld« (Hessen), Lutherstraße 2, 36251 Bad Hersfeld

Zeit: bis 16 Uhr
18.05.2017
19.05.2017
20.05.2017
21.05.2017
26.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Interessenten bekannt gegeben

Ort: Berlin
27.05.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Interessenten bekannt gegeben

Ort: Berlin