Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Theater der Unterdrückten und Aufstand der Zapatistas

 

Theaterworkshop um aktiv zu werden

Veranstaltungshinweis vom 04.04.2009
Heike Kammer

  Was hat das Theater der Unterdrückten mit dem Aufstand der Zapatistas zu tun? Was können wir davon lernen, wie hier aktiv werden? Diesen Fragen wollen wir uns über einen Theaterworkshop nähern. Verschiedene Übungen, Spiele, Statuen und Forumtheater sollen uns helfen, uns selbst und die Gesellschaft, in der wir leben, zu reflektieren. Sie helfen uns zu sehen, zu fühlen, zu erkennen und Träume und Wünsche mit unseren Körpern auszudrücken.

Lasst uns versuchen, darüber hinaus auch Möglichkeiten zu finden, hier bei uns aktiv zu werden, um unsere Träume ein Stück weit Wirklichkeit werden zu lassen!

Um Anmeldung bei libertad AT chiapas PUNKT at wird gebeten. Die
TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt auf 20.

Datum: 18. April 2009, ab 14 Uhr
Ort: Spetral, Lendkai 45, 8020 Graz

Diese Veranstaltung wurde von Libertad Weiz und Verein A-Z organisiert in Zusammenarbeit und mit der freundlichen Unterstützung der Grünen Akademie, Bildungswerkstatt Steiermark, dem Grazer Büro für Frieden und Entwicklung und dem Welthaus der Diözese Graz-Seckau.

Die Referentin:

Heike Kammer, internationale Friedensfachkraft und Menschenrechtspreisträgerin, berichtet über ihre Erfahrungen in der Friedensarbeit in Mexiko. Seit 1987 lebt und arbeitet sie in den internationalen Friedensteams der PBI (peace brigades international) in Lateinamerika.

Eine weitere Veranstaltung mit Heike findet am 14. April 2009 um 19 Uhr im Welthaus der Diözese Graz-Seckau statt. In ihrem Vortrag berichtet sie über Armut, Ausbeutung, soziale Kämpfe und Bürgerkrieg in Chiapas mit einem Schwerpunkt auf ihren persönlichen Erfahrungen in der Menschenrechtsbeobachtung in indigenen Gemeinden in Chiapas. Dort war sie als schützende Begleiterin und im Sinn der kreativen Konfliktbearbeitung mit einem Puppentheater von 1999 bis 2005 tätig. In der anschließenden Diskussion geht es um Handlungsmöglichkeiten für Frieden und Menschenrechte in Nord und Süd.

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

26.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bielefeld, THEATERLABOR im TOR 6, Hermann-Kleinewächter-Str. 4, 33602 Bielefeld

Zeit: 20:00 Uhr
09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben