Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Veranstaltung in München am 10.5.2009

 

»Politische Gefangene und Repression im mexikanischen Bundesstaat Guerrero«

Öku-Büro München vom 29.04.2009

  Veranstaltung am 10.5.2009 in München
»Politische Gefangene und Repression im mexikanischen Bundesstaat Guerrero«

Mit:
− Ricardo Loewe (Arzt und Aktivist des Kollektivs gegen Folter und Straflosigkeit (CCTI))
− Elizabeth Silva Nogales (soziale Aktivistin und Schwester von Jacobo Silva Nogales

Wann: Sonntag, 10. Mai 2009.
Wo: In den Räumen von Kaufhausprojekt:
Ligsalzstr 8
U4/ U5 Schwantahlerstr.
Ab 19:00 VoKü mit mexikanische Spezialitäten


Der mexikanischen Bundesstaat Guerrero ist ein weiteres Beispiel für die Umsetzung von neoliberalen Umstrukturierungs- und Investitionsplänen, bei der die mexikanische Regierung und die multinationalen Konzerne Hand-in-Hand gehen. Der Widerstand sozial-politischer Akteur_innen und Organisationen wird mit massiver staatlicher Repression und verstärkter Militarisierung beantwortet. Einschüchterung, Entführungen, Folter und Verschwindenlassen sind gängige Praktiken des Repressionsapparats. In Guerrero gibt es, wie in anderen Regionen Mexikos, eine lange Tradition radikaler sozialer Kämpfe. Jacobo Silva Nogales und Gloria Arenas Agís waren Teil des militanten Widerstandes. 1999 wurden sie aufgrund des Vorwurfs von Mord, Entführung und Rebellion inhaftiert. Obgleich sie die ihnen vorgeworfenen Delikte nachweislich nicht begangen haben, wurden sie zu 50 Jahren Haft verurteilt.

Während ihrer schon fast 10 Jahre langen Haft begannen Jacobo und Gloria über das Malen und das Schreiben von Gedichten einen Weg zu finden, um die im Gefängnis erlebte Folter ansatzweise zu verarbeiten. Einige von Jacobo’s Gemälden und Gedicht von Gloria begleiten die Veranstaltung. Ricardo Loewe und Elizabeth Silva Nogales werden eine allgemeine Einführung zur aktuellen Situation in Guerrero geben. Schwerpunkte der Veranstaltung werden sein: Ricardo Loewes Schilderung des Kampfes vom »Kollektiv gegen Folter und Straflosigkeit« (CCTI) für die Freilassung von politischen Gefangenen und gegen Folter anhand des Falles von Jacobo und Gloria. Elizabeth Silva wird konkret über die Haftbedingungen ihres Bruders Jacobo Silva berichten.

Mehr Informationen zu Jacobo und Gloria, sowie dem Kollektiv CCTI findet Ihr unter folgenden Webseiten:
http://home.subnet.at/jacobosilva
http://contralatortura.wordpress.com

Die Veranstaltung wird durchgeführt auf Initiative des Solidaritätskomitee Mexiko – Salzburg.


Oekumenisches Buero fuer Frieden und Gerechtigkeit e.V.
Oficina Ecumenica por la Paz y la Justicia
Pariser Str. 13
D-81667 Muenchen
Alemania
Tel: + 49 89 4 48 59 45
Fax: + 49 89 48 76 73
E-Mail: info AT oeku MINUS buero PUNKT de
http://www.oeku-buero.de
Vereinsregister Nr. VR 11081
Registergericht: Amtsgericht Muenchen
Vertretungsberechtigter Vorstand: Karl Schuhbauer, Miriam Stumpfe

 Quelle:  
  http://www.oeku-buero.de 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31