Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Chiapas-/Oaxaca-Veranstaltung in Berlin am 19.10.

Veranstaltungshinweis vom 13.10.2009

  Vortrag von Prof. Marco Estrada Saavedra
Colegio de México

wo: Helle Panke e.V,
Kopenhagenerstraße 9, 10437 Berlin,
wann: 19. Oktober 2009, Uhrzeit: 19:00

Die indigenen Völker in den mexikanischen Bundesstaaten Chiapas und Oaxaca kämpfen um eine größere Autonomie. Sie streben nach einer größeren Selbstbestimmung in ihrem politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben. Die zapatistische Bewegung begann auf der Grundlage des ersten Abkommens mit der Regierung über die Rechte und die Kultur der indigenen Völker (1996) die von ihr angestrebte Autonomie und ihr Konzept von Basisdemokratie im Bundesstaat Chiapas umzusetzen. Fünf Regionen (Caracoles) werden jeweils durch "Räte der Guten Regierung" selbstverwaltet. In Übereinstimmung mit der indigenen Kultur entwickeln die Zapatistas Verwaltungsstrukturen und öffentliche Dienste (Erziehungswesen, Gesundheitsversorgung, Wirtschaft, Gerichtsbarkeit).

Auch in anderen Regionen Mexikos gibt es basisbezogene Autonomie- und Demokratiebewegungen. So entwickelte sich etwa die Volksversammlung der Völker Oaxacas (APPO), ein Zusammenschluss von 350 Gruppierungen aus Indigenenorganisationen, Gewerkschaften, Gewerkschaften, Bauern und Studenten im Bundesstaat Oaxaca, zu einer bedeutenden politischen Kraft. Auch sie setzte sich für eine Autonomie der indigenen Völker ein.

Prof. Marco Estrada Saavedra hat umfangreiche theoretische und empirische Forschungen über den Zapatismus in Chiapas durchgeführt und kommt gerade von aktuellen Feldforschungen über die APPO (Asamblea Popular de Pueblos de Oaxaca) in Oaxaca zurück. Er wird somit höchst aktuell über die Situation in den Bundesstaaten informieren können.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Lateinamerika-Forum Berlin e.V
Alexander-von-Humboldt-Gesellschaft e.V. und Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV)

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Die nächsten Termine

08.01.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstraße 2, Hamburg-St. Pauli

Ort: Hamburg
Zeit: 18:30 Uhr