Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Oaxaca 2006

 

Der Lange Sommer der Rebellion auf DVD

junge welt vom 29.04.2008
Von Walter Hanser

  Man wollte ja nur ein bißchen von soviel Wahrheit, sagt eine Aufständische und blickt in die Kamera – einer von vielen Momenten, die diesen Dokumentarfilm sehenswert machen. Was mit einem Streik von Lehrern für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen im Süden Mexikos begann, führte im Sommer 2006 zu einer Rebellion. Am 14. Juni entsandte die Regionalregierung 3000 Polizisten, um den Streik niederzuschlagen. Die Bevölkerung von Oaxaca-Stadt solidarisierte sich. Nach siebenstündiger Schlacht waren die Polizisten vertrieben. Die »Versammlung der Völker von Oaxaca« (APPO) wurde gegründet.

Vieles läuft grundfalsch in diesem Bundesstaat, einem der ärmsten Mexikos. »Unsere Kinder fallen von der Schulbank wie ausgehungerte Vögelchen vom Baum«, versinnbildlicht ein Vater aus der Gegend, in der die Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) herrscht, unter Führung des verhaßten Gouverneurs Ulises Ruiz Ortiz, dessen Arroganz in kurzen TV-Ausschnitten deutlich wird. Er soll verschwinden, lautet die Forderung der Aufständischen. Über Monate werden Straßen blockiert, Regierungsgebäude besetzt – die Stadt verwaltet sich selbst.

Eindrucksvolle Bilder von Aufbrüchen und Rückschlägen, von teilweise ganz alltäglichen Kämpfen, präsentiert die renommierte Dokumentarfilmerin Jill Freidberg (»Granito de Arena«, »This is What Democracy Looks Like«). Es geht um die Organisation der »Commune von Oaxaca«, die von Juli bis November 2006 existierte. Oder um die Kommerzialisierung eines Volksfests, das auf ein indianisches Schenkritual zurückgeht. Im Zentrum des Films steht die Bedeutung der Medien. Ein Fernseh- und 14 Radiosender werden zwischenzeitlich besetzt, was eine Mobilisierung der Bevölkerung ermöglicht. Im Radio wird festgelegt, was gebraucht wird. Im Radio erfahren die Rebellen, was die Leute aus der Nachbarschaft mitzutragen bereit sind und was sie erwarten. Im nachhinein üben Aktivisten Selbstkritik: Die Medien hätten sich aufs bloße Mobilisieren beschränkt, gesellschaftliche Ziele seien zu wenig diskutiert worden.

Immer wieder erstaunen Mut und Ausdauer der Leute aus Oaxaca, die nachts auf die Straßen gehen, wenn Todesschwadrone durch die Stadt ziehen wie in den lateinamerikanischen Diktaturen der 70er Jahre. Diese Szenen sind viel gelungener als die kurze Straßenschlacht-Sequenz, die an MTV erinnert und mit Hardcore-Metal unterlegt ist. Eine kraftstrotzende Inszenierung, die bessere Aufnahmen konterkariert: Bilder vom Bau der tausend Barrikaden, die Nacht für Nacht in einer Art Volksfest verteidigt werden. Oder das Bild von einer älteren Frau, die auf einen Polizeikordon zuläuft und die Polizisten an ihre Würde erinnert. Bilder wie diese erinnerten viele Beobachter der »Commune von Oaxaca« an die spanische Revolution 1936. Sie zeigen, was in unseren Breitengraden verschüttet zu sein scheint: soziale Empörung, Erhebung und Solidarität.

»Ein klein bißchen (von so viel) Wahrheit« (inkl. Trailer), Regie: Jill Freidberg, 93 min., Corrugated Films & Mal de Ojo TV

 Quelle:  
  http://www.jungewelt.de/2008/04-29/011.php 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben