Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Veranstaltungshinweise des FDCL: 2 x Amazonien / 1 x Argentinien

FDCL vom 16.03.2010

  Veranstaltungshinweise des FDCL

ATTACAFÉ: MÄRZ 2010
Dieffenbachstr. 63, U-Bhf. Schönleinstraße

Jeden Mittwoch geöffnet schon ab 17 Uhr nicht nur für die Information von Neulingen, auch zum Schmökern in unseren Materialien. ! Alle Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr

3. Mittwoch im Monat. CINEMA, 17.3.2010

Eine andere Welt ist möglich − Kampf um Amazonien

In seinem neuen Dokumentarfilm zeigt Martin Kessler den Kampf der Indianer gegen die Zerstörung des Amazonas-Urwaldes durch das Staudammprojekt Belo Monte. Trotz einer linken Regierung in Brasilien ist dort eine Umweltzerstörung ungeahnten Ausmaßes geplant.
Der Film zeigt den Widerstand der Indigenen im Kontext des Weltsozialforum in Belem in Januar 2009, bietet aber auch Diskussionsstoff über Staudammprojekte weltweit, wie z.B. Hasankeyf in der Türkei.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem FDCL aus dessen Reihen für die Diskussion ein/e Referent/in teilnehmen wird.


Cine Memoria - »Victoria«Mittwoch, 24.03.2010, Abendveranstaltung in Berlin

Argentinien # Film & Erinnerungsarbeit / Cine Memoria # »Victoria«

Wir wollen erinnern an den Militärputsch vom 24. März 1976 und die Zeit der Diktatur in Argentinien. Wir möchten dies mit dem Film Victoria (ARG 2008, 85’, Spanisch mit englischen Untertiteln) tun, anhand einer individuellen Geschichte, die jedoch stellvertretend für viele Schicksale der damaligen Zeit steht. +++ Analías bisheriges Leben zerbricht mit Ende zwanzig, als ihr »Vater« einen Selbstmordversuch unternimmt. Der Grund: Er wird von spanischen Richtern mit weiteren ehemaligen Folterern der Mechanikerschule der Marine (ESMA) mit internationalem Haftbefehl gesucht. Analía erfährt schmerzhaft und langsam, dass ihr richtiger Name Victoria ist. Den erhielt sie noch von ihrer Mutter, die sie 1977 in der ESMA gebar. Victoria wurde dann ihrer Mutter entrissen, die wenig später bei einem der Todesflüge über dem Rio de la Plata ermordet wurde. Auch Victorias Vater liessen die Militärs in der Diktaturzeit verschwinden. Der Film von Adrián Jaime begleitet Victoria Donda Perez − heute die jüngste Abgeordnete im argentinischen Parlament − bei der Entdeckung der Familien ihrer leiblichen Eltern und ihrer wahren Identität. +++ Mit Gesprächspartnern & Diskussion nach dem Film (mehr Infos demnächst) +++

Zeit und Ort: Mittwoch, 24.3.10, 19h // ACUD Kino, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin-Mitte, Tel. 030/44359498, http://www.acud.de




Samstag, 27.03.2010 Tagesseminar in Berlin

Droht Amazonien die unbegrenzte Erschließung? − Ein Wirtschaftsraum für den globalen Konsum

Zeit: Samstag, 27. März 2010, 11:00-18:00 Uhr
Ort: Versammlungsraum im Mehringhof
Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin (U6 Mehringdamm)

Mit: Dieter Gaworra, Mathias Hohmann u.a.

Undurchdringliches grünes Dickicht Amazonien? Die grüne Lunge der Erde ist bereits schwer angegriffen und ihr wird immer weiter zugesetzt. Unter anderem für Holzgewinnung, Sojaanbau und Infrastrukturprojekte.

Während das östliche Amazonien in Brasilien bereits stark zerstört ist, wäre es durchaus noch möglich Westamazonien, dessen größter Teil im Gebiet von Brasilien und Peru liegt, vor dem Schlimmsten zu bewahren.

Doch mit IIRSA, einem milliardenschweren Programm von Infrastruktur- und Energieprojekten droht die weitere Erschließung: im wesentlichen als Produktions- und Transportraum transnationaler Unternehmen für die globalen und damit auch europäischen Märkte.

Im Tagesseminar soll der Blick auf diese funktionale Zurichtung Amazoniens gelenkt werden. Separate Module widmen sich den Ländern der Atlantik-Pazifik-Achse, Brasilien und Peru, den dort geplanten Projekten und bestehenden Problemen, der rechtlichen und Lebenssituation derer, die vor Ort leben, ihrem Widerstand, ihren Forderungen und alternativen Ansätzen.

Eine Veranstaltung des Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile Lateinamerika FDCL


FDCL
Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V.
Centro de Investigación y Documentación Chile-América Latina
Centro de Pesquisa e Documentação Chile-América Latina
Center for Research and Documentation Chile-Latin America
Gneisenaustraße 2a
D-10961 Berlin
Fon: ++49-(0)30-693 40 29
Fax: ++49-(0)30-692 65 90
email: info[at]fdcl.org

Weitere Informationen unter:
http://www.fdcl-berlin.de

FDCL e.V.:
Vereinsregister-Nr. 5010 Nz · Amtsgericht Charlottenburg
Vorstandsvorsitzende Petra Schlagenhauf *

 Quelle:  
  http://www.fdcl.org 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31