Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

onda-info 229

 

u.a.: Frauentag in Lateinamerika | Argentinien: Verschwindenlassen nach der Diktatur - 2.000 Opfer

ONDA vom 10.03.2010
onda

  In Kolumbien wird Uribe vom Verfassungsgericht ausgebremst. In Ecuador bezahlte ein Umweltschützer seinen Kampf mit dem Leben. Und in Argentinien werden unliebsame Personen immer noch verschwinden gelassen. Schließlich schauen wir uns noch ein wenig an, was es am Dia de la Mujer zu feiern und zu fordern gibt.

Zunächst die Nachrichten:

In Kolumbien wird Uribe vom Verfassungsgericht ausgebremst. Für ihn wird es nun wohl doch keine dritte Amtszeit geben.

Dass in Ecuador Theorie und Praxis des Umweltschutzes zwei grundverschiedene Dinge sind, wissen wir nun schon länger. Ein Umweltschützer aus der Provinz Esmeraldas ließ sich das nicht gefallen und kämpfte jahrelang gegen eine mächtige Holzfirma. Ende Februar bezahlten er und seine Frau dafür mit dem Leben.

Und dann die Beiträge:

Auch wir konnten uns dem Internationalen Frauentag am 8. März nicht entziehen. In einem bunten und umfangreichen Beitrag geben wir einen Überblick über die vielfältigen Gründe, die Frauen, Lesben und Transgender am Dia de la Mujer in Lateinamerika und weltweit auf die Straße getrieben haben.

Bei Verschwundenen in Argentinien denkt man sofort an die Militärdiktatur. Doch offensichtlich halten Polizisten, Gefängniswärter und Militärs an der bewährten Praxis des Verschwindenlassens unliebsamer Personen fest. Anders ist es nicht zu erklären, dass nach dem Ende der Diktatur in Argentinien schon über 2000 Menschen diesem Verbrechen zum Opfer gefallen sind. Der 16-jährige Luciano ist einer von ihnen. Er verschwand vor einem Jahr.

Der Audioplayer konnte nicht geladen werden.
Bitte
Flash-Player installieren und/oder JavaScript aktivieren.

Dauer: 29:49 Minuten
Art: Magazin
Autor/Autorin: onda
Serie: Onda-Info
Redaktionsbereich(e): Argentinien, Ecuador, Guatemala, Kolumbien, Mexiko, Nicaragua, Lateinamerika

Diese Radiosendung wurde von onda veröffentlicht.
Mit freundlicher Genehmigung von onda.


onda c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188
D-10997 Berlin
Tel. +49 30 - 789 913 61
Fax. +49 30 - 789 913 62
E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt
www.npla.de

 Quelle:  
  http://www.npla.de/onda 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

28.10.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Kultur-Etage Messestadt, Riem Arcade, Erika-Cremerstr. 8, 81829 München, U2 Messestadt West

Zeit: 14:00 Uhr
09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben