Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Arbeitskampf beim PUMA-Zulieferer Matamoros in Mexiko

News vom 23.02.2002

  Seit Januar kämpfen die ArbeiterInnen der Weltmarktfabrik Matamoros in Puebla, Mexiko, für ihre Rechte. Sie haben eine freie Gewerkschaft gegründet, SITEMAG, deren Anerkennung ihnen jedoch verweigert wird. Bis im Januar produzierte Matamoros auch für die Puma AG. Mittlerweile gibt es jedoch keine Aufträge mehr von Puma. Puma begründet dies mit drohender unpünktlicher Lieferung. Die ArbeiterInnen hingegen vermuten, dass Puma die Aufträge in andere Fabriken verlagert hat, weil die Beschäftigten von Matamoros ihre Rechte einfordern und sich organisieren wollen. Dies wäre ein klarer Bruch des Puma-Verhaltenskodex.

Die CCC unterstützt das Anliegen der Mehrheit der Beschäftigten und fordert Puma auf — an die Firma Matamoros wieder Aufträge in größerem Umfang zu vergeben. Nur so hat der Konzern den Einfluss, den er benötigt, um die Arbeitsrechte zu verwirklichen; — mit der Firmenleitung und den ArbeiterInnen sowie ihrer unabhängigen Vertretung zusammen an einer Verbesserung der arbeitrechtlichen Situation zu arbeiten; — einen Korrekturplan mit den nötigen Schritten zu entwerfen und auf die Fabrikleitung einzuwirken, dass dieser umgesetzt werden kann; — sich für die formelle Anerkennung der freien Gewerkschaft SITEMAG einzusetzen; — eine unabhängige Beobachtung der aufgelisteten Schritte unter Beteiligung lokaler Akteure, die das Vertrauen der ArbeiterInnen genießen, einzurichten, um eine objektive Einschätzung der Prozesse zu ermöglichen.

Sollte Puma nicht schnell zu einer nachhaltigen Verbesserung und Realisierung der Arbeitnehmerrechte in Matamoros beitragen, wird sich in der Öffentlichkeit der Eindruck festsetzen, dass Puma seine Gewinne — im letzten Jahr verbuchte der Konzern einen Gewinnzuwachs von 114%! — auf dem Rücken der ArbeiterInnen, die Puma-Produkte herstellen, erzielt und vor seiner Verantwortung zur Gewährleistung der wichtigsten Arbeitnehmerrechte davon läuft. Um der deutschen Öffentlichkeit einen differenzierten Einblick in die Geschehnisse in Matamoros zu ermöglichen, veranstalten die CCC am Dienstag 25. Februar in Köln eine Pressekonferenz mit einer Aktiven aus Mexiko. (Weitere Informationen für JournalistInnen gibt es bei der CIR.)

Für Montag, den 24. Februar lädt die CCC Puma zu einem Treffen mit der Vertreterin aus Mexiko und der CCC ein, um die aktuelle Entwicklung und die weiteren Schritte zu besprechen.

Quelle:
Christliche Initiative Romero e.V.
Frauenstr. 3-7
D- 48143 Münster
Tel: 02 51 / 89 503
Fax 02 51 / 82 541
ci-romero-at-t-online.de

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back März 2019 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

26.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturkirche Altona gGmbH, Max-Brauer-Allee 199, 22765 Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 18:30 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg, U-Feldstraße

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
28.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00-21:00h
Warning

Ort-Detailangaben:
Goldkante, Alte Hattinger Str. 22, 44789 Bochum

Ort: Bochum
Zeit: 20:00 Uhr
29.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

Warning

Ort-Detailangaben:
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 9:00-18:30h
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal, W3, Nernstweg 32-34, Hamburg-Altona

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
30.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

31.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

03.04.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert-Havemann-Saal, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr