Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Außenminister Westerwelle zu Besuch in Mexiko

Promovio e.V. vom 03.07.2011

  Info von promovio e.V. vom 03. 07. 2011
 
Außenminister Westerwelle zu Besuch in Mexiko

Zum bevorstehenden Besuch des deutschen Außenministers in Mexiko im Juli 2011 fordert die Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko Guido Westerwelle auf, die andauernden Menschenrechtsverletzungen vor Ort konkret anzusprechen. Das Netzwerk deutscher Organisationen und Initiativen, in dem promovio e.V. seit 2005 Mitglied ist, erklärt die Strategie von Mexikos Präsident Calderón, das Militär im Inneren einzusetzen, um einen »Kampf gegen die Drogenkartelle« zu führen, als gescheitert. »Alternativen zur Bekämpfung der Kartelle, wie die Untersuchung der Geldströme«, so der offene Brief an Westerwelle, »die national und von internationalen Kriminalisten angemahnt werden, werden von der Regierung ignoriert. Die Macht der mexikanischen Großkartelle, die mittlerweile stark diversifiziert und auch im legalen Wirtschaftssektor stark engagiert sind, wird auch in Deutschland häufig noch unterschätzt.«
 
Kritik am geplanten Sicherheitsabkommen: Keine Hilfen für mexikanische Polizei

Besonders kritisch beurteilen die deutschen Nichtregierungsorganisationen daher die jüngst geäußerte Absicht der Bundesrepublik, den mexikanischen Staat im polizeilichen Sektor zu unterstützen: »In einer solchen Situation scheint es uns völlig unangebracht, dass die deutsche Regierung die Verabschiedung eines Sicherheitsabkommens zwischen Deutschland und Mexiko anbietet, das insbesondere auf dem Sicherheitssektor zum Tragen kommen soll. Der Inhalt des Abkommens sieht auch den personellen Austausch vor. (...) Die Stärkung einer Polizei, die bekanntermaßen korrupt und zu erheblichen Teilen im Sold der Großkartelle steht, bringt keine Verbesserungen für die Bevölkerung, sondern ist eher kontraproduktiv und gegen deutsche Interessen«, so das Schreiben.

Den Mitglieder der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko zufolge muss für eine dauerhafte Garantie der Menschenrechte bietet die Demokratisierung der Gesellschaft in allen Bereichen vorangetrieben werden: »Wir teilen die Ansicht unserer mexikanischen Partnerorganisationen, dass der zivile Sektor deutlicher unterstützt werden muss. Die integralen Menschenrechte können nur gewahrt werden, wenn alle Bürgerinnen und Bürger an der demokratischen Gestaltung des Gemeinwesens beteiligt werden.«
 
Umsetzung der Urteile des Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte gefordert

Die mexikanische Regierung muss daher effektiv die Urteile des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte in San José in Costa Rica einhalten und umsetzen, die vor allem den Schutz von MenschenrechtsverteidigerInnen in Mexiko betreffen. Nach wie vor ist in Mexiko vielerorts die Militärgerichtsbarkeit dafür zuständig, die Verbrechen von Angehörigen der Armee an Zivilpersonen zu verfolgen. In der Konsequenz werden die meisten Fälle von Menschenrechtsverletzungen durch Soldaten nicht adäquat strafrechtlich aufgearbeitet oder aber sie kommen erst gar nicht zur Anzeige.

Gefordert wird daher u.a. von Westerwelle, in den Gesprächen mit politischen Entscheidungsträgern und mit dem mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón  darauf hinzuweisen, dass »der geplante Schutzmechanismus für Menschenrechtsverteidigerinnen und Menschenrechtsverteidiger in einem partizipativen Prozess und unter Berücksichtigung der Vorschläge der MRV erarbeitet und verabschiedet werden sollte.«

 Anhang  
  Brief als PDF


 Quelle:  
  http://www.promovio.org/nachrichten/items/aussenminister-westerwelle-zu-besuch-in-mexiko-33.html 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

26.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bielefeld, THEATERLABOR im TOR 6, Hermann-Kleinewächter-Str. 4, 33602 Bielefeld

Zeit: 20:00 Uhr
09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben