Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Ciudad Juárez: weitere drei Frauen ermordet

Poonal vom 11.03.2003
Poonal 563 vom 11.03.2003

  (Montevideo/Mexiko-Stadt, 28. Februar 2003, comcosur-poonal).- Ciudad Juárez im Norden Mexikos an der Grenze zu den USA wurde zum weltweiten Symbol für Gewalt gegen Frauen. Die Morde an fast 300 Frauen während der letzten zehn Jahre blieben bisher straflos und ihr Verschwinden unaufgeklärt.

Letzte Woche erhielt die mexikanischen Staatskanzlei eine Nachricht der Vereinten Nationen, dass die Regierung von Nichtregierungsorganisationen angeklagt wurde, die Konvention über die Eliminierung aller Formen von Diskriminierung der Frau aufgrund der Tötungen in Ciudad Juárez verletzt zu haben.

Auch der mexikanische Unternehmerverband COPARMEX (La Confederación Patronal de la República Mexicana) und die mexikanische Menschenrechtskommission werfen der Regierung des Bundesstaates Chihuahua Nachlässigkeit, Unvermögen und Informationsverschleierung über die Morde an Frauen in Ciudad Juárez vor.

Sie verlangen nun vom Obersten Gerichtshof des Landes, sich der Untersuchung der Fälle anzunehmen und fordern die sofortige Schaffung einer Institutionen übergreifenden Kommission um weiteres Verschwinden und Morden an Frauen zu verhindern. Sie schlugen auch vor, mindestens 1000 Angehörige der Polizeieinheit PFP (Policía Federal Preventiva) nach Ciudad Juárez zu schicken.

Die Entdeckung von weiteren drei Frauenkörpern in der Wüste im Februar hat die Welle der Erschütterung in der mexikanischen Gesellschaft erneut aufleben lassen. Die Bundesautoritäten wurden als passiv und interesselos anklagt.

Die Leichen wurden in fortgeschrittenem Stadium der Zersetzung, eine von ihnen mit gefesselten Händen, zufällig von einigen Jugendlichen gefunden, die die Zone durchquerten, in der die Staaten Texas, Chihuahua und New Mexico zusammenlaufen.

Laut Berichten von Radio Red, werden Autopsien durchgeführt, um die Fälle der Verstorbenen mit den Anzeigen der Verschwundenen Frauen im Bundesstaat Chihuahua zu vergleichen.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2017 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Die nächsten Termine

22.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, 18057 Rostock

Ort: Rostock
Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
23.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Werkstatt 3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
25.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Am Felde 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 15:00 Uhr
28.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal W3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben