Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Südmexiko-Soli-Newsletter August-September 2011

Direkte Solidarität Chiapas vom 12.09.2011

  CHIAPAS

ORCAO zerstört zapatistisches Haus für internationale Beobachter in Ocosingo

Die Angriffe gegen die zapatistische Bewegung im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas haben sich wieder verschärft. Mitte August zerstörten 150 Mitglieder der regierungsnahen Organisation der Kaffeeproduzenten von Ocosingo (ORCAO) die Küche des zivilen Friedenscamps in der zapatistischen Gemeinden Patria Nueva.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/205450.wieder-angriffe-auf-zapatisten-in-chiapas.html

OAXACA

EU-Parlamentarierinnen fordern Ermittlungen in Oaxaca

Jury and Betty
Zum vierten Mal seit Juni vergangenen Jahres hat eine Delegation des Europaparlaments den südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca besucht. Sie informierten sich über den Stand der Ermittlungen im Falle der ermordeten Aktivisten Jyri Antero Jaakkola (Finnland) und Beatriz Cariño (Mexiko). Die beiden wurden auf einer Menschenrechtskarawane zum mexikanischen Ort San Juan Copala am 27. Mai 2010 getötet, als Paramilitärs die Beobachter angriffen.
http://amerika21.de/meldung/2011/09/39996/oaxaca-eu-parlament

Vielstimmiger Aufschrei gegen den »Drogenkrieg«

Der Drogenkrieg hat, mit der korrupten Regierung Mexikos im Rücken, bereits rund 50’000 Tote gefordert, und es scheint so weiterzugehen. Seit diesem Frühling verschafft sich nun der Dichter und Kolumnist Javier Sicilia, dessen Sohn ermordet wurde, mit dem Übertitel »Wir haben die Schnauze gestrichen voll« (»Estamos hasta la madre«) seiner Wut Luft. Seither hat die »Bewegung für den Frieden mit Gerechtigkeit und Würde«, die er anführt, diverse Aktionen initiiert. Nun kommt die dritte Karawane vom 9. — 19. September in den politisch bewegten Süden Mexikos. Mehr zu den Hintergründen und wie die Zapatisten zur Bewegung stehen auf:
https://chiapas.ch/?artikel_ID=1064

MEXIKO

Zwei Reporterinnen ermordet, die für die Zeitschrift Contralinea tätig waren, die Korruptionsfälle aufdeckte

Mexiko-Stadt/Monterrey − Gefesselt, geknebelt, nackt und mit einer Plane bedeckt − so fanden Polizisten die beiden Reporterinnen Ana Maria Yarce Riveros und Rocio Gonzalez Trapaga in einem Park im Südosten von Mexiko-Stadt. Das war am Donnerstag, die Radiosender vermeldeten die Journalistenmorde Nummer sieben und acht in diesem Jahr. Die beiden Mittvierzigerinnen arbeiteten für die für investigativen Journalismus bekannte Zeitschrift Contralinea, die in den vergangenen Jahren zahlreiche Korruptionsfälle aufgedeckt hat.
http://www.npla.de/de/poonal/3482-journalistinnen-marcela-yarce-und-rocio-gonzalez-ermordet

HINWEISE

Jens Kastner
Zapatismus zwischen Sozialtheorie
Pop und Pentagon
ISBN 978-3-942885-03-4
http://www.edition-assemblage.de/alles-fur-alle/
 
Lehrreicher Sach-Comic mit emanzipatorischem Anspruch
Findus/ Luz Kerkeling
Kleine Geschichte des Zapatismus.
Ein schwarz-roter Leitfaden
ISBN 978-3-89771-041-2
http://www.unrast-verlag.de/unrast,2,367,4.html

VERANSTALTUNGEN

Velodemo Zürich,
Donnerstag 22. September 2011
Bürkliplatz 18 Uhr
www.velodemo.ch

Grossdemo für eine Regularisierung der Sans-PapiersGesamtschweizerische Grossdemo,
Sa, 1. Oktober 2011, Bern

Besammlung:
14.30 Uhr
Schützenmatte Bern
Schlusskundgebung ca. 17 Uhr
Schützenmatte Bern
Anschliessend: FESTIVAL «Grenzen sprengen!»
http://www.sanspapiers-bewegung.ch/de/demo.html

Die Sans-Papiers-Bewegung organisiert am 1. Oktober eine gesamtschweizerische Grossdemo für eine Regularisierung der Sans-Papiers. Die repressive Migrationspolitik der letzten zehn Jahre hat die Zahl der Sans-Papiers erhöht und ihre Lebensbedingungen verschlechtert.

Es ist höchste Zeit, die Weichen umzustellen.

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail


Und zum Schluss:
Clooney schwer getroffen: Kampagne für fairen Kaffee:
http://www.solidar.ch


Quelle:
Direkte Solidarität mit Chiapas/Café RebelDía:
Quellenstrasse 25, 8005 Zürich

Spenden für Direkte Solidarität mit Chiapas
Zur Spendeninformation


Café RebelDía
fein-fair-bio
Quellenstrasse 25
8005 Zürich

Für Deinen täglichen Aufstand!
Verkaufsstellen in der Schweiz


Das Buch zum Kaffee: "Das Aroma der Rebellion."
Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko.
Zur Ankündigung der Neuauflage


https://chiapas.ch/
soli AT chiapas PUNKT ch



Hinweis: chiapas.eu garantiert nicht für die Richtigkeit der Karten.
 Quelle:  
  https://chiapas.ch/ 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 81

Veranstaltungskalender

back Oktober 2020 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Die nächsten Termine

31.10.2020
01.11.2020
27.11.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Münster, Grafschaft 31

28.11.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Münster, Grafschaft 31

29.11.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Münster, Grafschaft 31

04.12.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Teilnehmern bekannt geben

Ort:
Zeit: 04.12. − 06.12.
05.12.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Teilnehmern bekannt geben

Ort:
Zeit: 04.12. − 06.12.
06.12.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Teilnehmern bekannt geben

Ort:
Zeit: 04.12. − 06.12.
22.01.2021
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Teilnehmern bekannt geben

Ort:
Zeit: 22.01. &minus 24.01.
23.01.2021
Warning

Ort-Detailangaben:
wird Teilnehmern bekannt geben

Ort:
Zeit: 22.01. &minus 24.01.