Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Guatemala + Mexiko: Menschenrechte von Vertriebenen müssen respektiert werden

amnesty international vom 08.09.2011
übersetzt von Stella Thuns

  ai LogoAmnesty International, AMR 34/012/2011,

Pressemitteilung vom 8.  September 2011

Amnesty International fordert die guatemaltekischen und mexikanischen Behörden auf, die Menschenrechte von 300 gewaltsam aus ihrer Gemeinde vertriebenen und auf mexikanisches Staatsgebiet geflohenen Personen zu achten und zu schützen.

Die Dorfgemeinschaft, darunter ca. 100 Kinder, war am 23. August diesen Jahres, gewaltsam aus der Gemeinde Nueva Esperanza im Norden des Departments Petén in Guatemala vertrieben worden.

Laut einer Mitteilung aus dem Umfeld des guatemaltekischen Präsidenten, erfolgte die Zwangsräumung um „Gebiete zurückzugewinnen die unter der Kontrolle von Drogenkartellen standen oder deren illegale Aktivitäten begünstigten.“

Verfahrensrichtlinien und Grundrechte der Vertriebenen wurden von den Behörden missachtet. Die Zwangsräumung erfolgte ohne Präsentation von Beweisen auf der Basis der Kriminalisierung der gesamten Dorfgemeinschaft.

Amnesty International appelliert an den Präsidenten Alvaro Colom, sich der Einhaltung der Grundrechte der Dorfgemeinschaft zu verpflichten und die Rückkehr der Familien nach Guatemala zu erleichtern, sofern sie dies wünschen.

Amnesty International fordert von den mexikanischen Behörden, die humanitäre Unterstützung für die Betroffenen zu garantieren und die adäquate Unterbringung, den Zugang zu Trinkwasser und Nahrung sowie die medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Die mexikanischen Behörden dürfen nicht tolerieren, dass die vertriebenen Familien unter Druck geraten nach Guatemala zurückzukehren, so lange sie aufgrund nicht näher belegter Anschuldigungen durch guatemaltekischer Behörden eine Verfolgung fürchten müssen.

Die mexikanischen Behörden müssen Bestrebungen eine zufriedenstellende Lösung für die Vertriebenen und die guatemaltekischen Behörden unterstützen, damit die Familien unter Garantie der Einhaltung der Menschenrechte in ihr Land zurückkehren können.

 Link  
  Link zum Originaldokument bei amnesty.org


 Quelle:  
  http://www.amnesty.de/ 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

19.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Haus der Wirtschaft Stuttgart

Zeit: 10:00 − 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 15−20 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Sandstraße 12a, 76726 Germersheim

Zeit: 19:30 Uhr
20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr