Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Zapatistas von Nuevo San Isidro im Alarmzustand

 

sie fürchten Agression von lacandonischen Indígenas

La Jornada vom 22.04.2003
Angeles Mariscal und Elio Henriquez
übersetzt von Dana

 
Wir werden unsere Ländereien mit friedlichen Mitteln verteidigen,
versichert ein Bewohner der Ortschaft

SympathisantInnen der EZLN, NachbarInnen der Ortschaft Nuevo San Isidro, die in dem Bisphärenreservat Montes Azules liegt, gaben bekannt, dass sie sich seit diesem Montag "im Alarmzustand" befinden, weil die Frist abgelaufen ist, die ihnen lacandonische Indígenas gegeben hatten, um die Region zu verlassen, unter der Drohung, dass sie vertreiben werden würden.

Auf einer Rese, die Journalisten unternahmen, die für die staatliche chiapanekischen Medien arbeiten, stellte man fest, dass zapatistische Brigaden den Zugang zu Nuevo San Isidro und Ackerflächen bewaffnet mit Macheten bewachen. Sie erwarten, dass lacandonische Indígenas die Gemeinden erreichen, was bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe nicht passierte.

Die Drohung erfolgte mündlich am vergangenen 12. April , als lacandonische Anführer, die sich als die Wächter des Urwaldes von Chiapas fühlen, begleitet von Autoritäten des Marineministeriums und der Bundesumweltschutzbehörde (PROFEPA), die BewohnerInnen von Nuevo San Isidro damit bedrohten, sie zu vertreiben. Später gingen die Lakandonen zur Nachbargemeinde Nuevo San Rafael, wo sie eine ähnliche Drohung abgaben. Die Frist, die die Lakandonen ausgegeben haben, ist am vergangenen 19. April abgelaufen.

BeobachterInnen und MenschenrechtsverteidigerInnen sind an dem Wochenende nach Nuevo San Isidro gereist, wo etwa 162 Personen leben, um zu ihrer Sicherheit beizutragen. Diese Angehörigen von 6 NGOs sind nach dem Wochenende wieder abgereist.

Ein Indígena aus Nuevo San Isidro sagte: "Wir werden unsere Ländereien mit friedlichen Mitteln verteidigen, wir werden nicht auf die Gewalt (der Lakandonen) antworten".

Er fügte hinzu, dass sie sich bewusst seien, dass sie in einer der wichtigsten Naturzonen Mexikos leben und dass sie sich bemüht haben, dem Urwald nicht zu schaden. "Wir sind gekommen, weil wir keinen anderen Ort zum leben hatten." Sie seien aus den Altos und aus dem Landkreis El Bosque hierhergekommen, weil sie von Gruppen bedroht und belästigt wurden, die der PRI und der chiapanekischen Regierung nahestehen.

Der Bischof von San Cristobal, Felipe Arizmendi Esquivel, bat die föderalen und bundesstaatlichen Autoritäten sowie die lacandonischen Indígenas darum, Gewalt und eine Zwangsaumsiedlung der Gemeinden in den Montes Azules zu vermeiden. In einem Interview sagte er, man müsse das Recht auf Land und Leben der Indígenas und den Umweltschutz kombinieren.

Er unterstrich, dass die Mehrheit der Leute nicht aus "Lust" dort sei (in den Montes Azules), sondern aus Notwendigkeit, weil einige vertrieben und aus ihren Gemeinden herausgedrängt worden sind.

Kurzzusammenfassung, keine wörtliche Übersetzung, Gruppe B.A.S.T.A.

 Quelle:  
  http://www.jornada.unam.mx/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2017 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Die nächsten Termine

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Apostelkirche, Bei der Apostelkirche 2; Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
22.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, 18057 Rostock

Ort: Rostock
Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
23.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Werkstatt 3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
25.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Am Felde 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 15:00 Uhr
28.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal W3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben