Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Mexikanische Behörden gegen Hungerstreikende in Chiapas

medico internat. (CH) vom 02.11.2011

  Mexikanische Behörden verweigern Hungerstreikenden in Chiapas medizinische Betreuung

Mexikanische Behörden verweigern Hungerstreikenden in Chiapas medizinische Betreuung02.11.11. Mehrere Organisationen, darunter unsere Partnerorganisation CCTI, protestieren dagegen, dass die Gefängnisbehörden den indigenen Gefangenen in Chiapas mehrmals die unabhängige Ärztevisite verboten.

Am 29. September traten ein Dutzend politische Häftlinge in Chiapas in einen unbefristeten Hungerstreik. Sie fordern ihre Freilassung, da sie für Taten verurteilt wurden, die sie nicht begingen, und ihre Prozesse irregulär abliefen, bspw. ohne Übersetzer in die indigenen Sprachen. Zwei dieser Häftlinge wurden seither entlassen, ein weiterer Gefangener schloss sich der Aktion an. Inzwischen erleiden die Hungerstreikenden, darunter eine junge Mutter, nach 35 Tagen ohne Nahrungsaufnahme starke gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Schwindel und Übelkeit.

Die Gesundheitsorganisationen berufen sich bei ihrem Protest gegen die Verweigerung des Zugangs auf die Erklärung von Malta des Weltärztebundes, gemäss derer Hungerstreikenden das Recht zusteht, ihre ärztliche Betreuung frei wählen zu können. Nach der Visitenverweigerung wurde tags darauf auch den Familienangehörigen der Besuch der Gefangenen verweigert. Den Sprecher der Aktion, Alberto Patishtan (seit 11 Jahren unschuldig im Gefängnis), verschleppten die Behörden am 20. Oktober in ein Hochsicherheitsgefängnis nach Sinaloa, 2’000 km weit weg in Nordmexiko, wo er seither keinen Besuch mehr empfangen konnte.

An der Demonstration »Soziale Gerechtigkeit weltweit« von letztem Samstag wurde in Zürich auf die Lage der Hungerstreikenden aufmerksam gemacht (siehe Foto). Für den 7. November wird zu einem internationalen Solidaritätstag mit den chiapanekischen Gefangenen aufgerufen.

 Anhang  
  LN-499-Artikel als PDF von Philipp Gerber


 Newsticker  
  weitere Informationen zum Thema im Newsticker bei Chiapas98


 Quelle:  
  http://www.medicointernational.ch/component/content/article/17/316-behoerden-verweigern-hungerstreikenden-in-chiapas-medizinische-betreuung.html 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
11.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Große Brunnenstr. 72 Hinterhaus, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
14.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
15.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr