Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Göttingen 23.5.: Land als Ware

Der zapatistische Widerstand gegen den neoliberalen Verwertungsprozess

Veranstaltungshinweis vom 22.05.2013

  Liebe Leute,

der Verein Bildung und Kommunikation Gotmar 10 e.V. lädt ein.

Viele Grüße, die Gotmarz


Land als Ware – der zapatistische Widerstand gegen den neoliberalen Verwertungsprozess

Göttingen 23.5.: Land als Ware»Tierra y Libertad – Land und Freiheit«, so lautete die wichtigste Forderung Emiliano Zapatas und seiner UnterstützerInnen im Zuge der mexikanischen Revolution. Trotz eines jahrzehntelangen zapatistischen Kampfes um Autonomie der indigenen Bevölkerung in Mexiko hat dieser Leitgedanke bis heute noch nicht an Aktualität verloren. Erfolgreich haben im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas seit 1994 zapatistische Gruppen Ländereien von Großgrundbesitzern besetzt und Stück für Stück eine autonome Verwaltung, Gesundheitsversorgung und ein Rechtssystem aufgebaut. Die libertäre und basisdemokratische Organisationsform brachte nicht nur die kulturelle und politische Autonomie der Indígenas voran, sondern war in ihrer Konsequenz auch weltweit eine Inspiration für linke Gruppierungen, wie zum Beispiel des Ya-Basta-Netzwerks. Tourismusprojekte und zahlreiche Regierungspläne zur wirtschaftlichen Ausbeutung von Ländereien bedrohen die indigenen Lebensweisen in Chiapas.

Luz Kerkeling (Zwischenzeit e.V./Gruppe B.A.S.T.A., Münster), Soziologe und freier Journalist, war selbst etliche Male als Menschenrechtsbeobachter in Mexiko und ist Autor des Buches »¡La Lucha Sigue! − Der Kampf geht weiter! – Ursachen und Entwicklungen des zapatistischen Aufstands«. In dieser Veranstaltung berichtet er über die aktuelle Situation in Chiapas und den Widerstand gegen sogenannte »Entwicklungsprojekte«. Außerdem wird es Ausschnitte des Dokumentarfilms »Wenn das Land zur Ware wird – Die Zerstörung der Lebensgrundlagen der indigenen Bevölkerung in Südmexiko« zu sehen geben, an dem der Referent maßgeblich beteiligt war.
 
Donnerstag, den 23. Mai 2013 ab 20.30 Uhr im Theaterkeller, Geismarlandstr. 19

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail


Hinweis: chiapas.eu garantiert nicht für die Richtigkeit der Karten.

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

18.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
19.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Haus der Wirtschaft Stuttgart

Zeit: 10:00 − 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 15−20 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Sandstraße 12a, 76726 Germersheim

Zeit: 19:30 Uhr
20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr