Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Nachruf: Die Gründerin von Amnesty International Mexiko verstarb im Alter von 89 Jahren

News vom 20.08.2013
übersetzt von Fabian Lischkowitz

  Einige Minuten vor Mitternacht, am 18. August 2013, verstarb Alicia Escalante de Zama, Gründerin der mexikanischen Sektion von Amnesty International, im Alter von 89 Jahren in Mexiko-Stadt. Seit 1971, dem Gründungsjahr der Organisation in Mexiko, war Alicia für den Schutz der Menschenrechte aktiv.

Wir als mexikanische Sektion von Amnesty International möchten unser tiefstes Bedauern und unsere gro?e Bewunderung für die 42-jahre lange unermüdliche Menschenrechtsarbeit Alicias zum Ausdruck bringen.

Alicia Escalante de Zama gründete die mexikanische Sektion von Amnesty International im Mai 1971, nachdem sie miterlebt hat, was die Arbeit der Organisation für ihren Sohn, Arturo Zama Escalante, erwirkt hatte, der als führendes Mitglied der Studentenbewegung von 1968 aufgrund der Teilnahme an öffentlichen Protesten festgenommen wurde.1971 wurde Arturo freigelassen und erlangte mit der Hilfe von Aktivisten von Amnesty International Asyl in Kanada. Alicia, bewegt von dem Einfluss, den die Arbeit von AktivistInnen aus der ganzen Welt auf das Leben ihres Sohnes hatte, beschloss sich aktiv für den Schutz der Menschenrechte mit zu engagieren und gründete 1971 die mexikanische Sektion von Amnesty International, eine der ersten Menschenrechtsorganisationen des Landes.

Arturo Zama Escalante starb am 24 Oktober 2010

Während der ersten Jahre des Bestehens in Mexiko begleitete Amnesty International, zusammen mit Organisationen wie dem Comité Eureka, hunderte Fälle von im Zuge des »Schutzigen Krieges« (Guerra Sucia) festegenommenen oder verschwundenen Personen.

Alicia, zusammen mit anderen AktivistInnen von Amnesty International, organisierte auch direkte Unterstüztung wie die Versorgung mit Lebensmitteln und Unterbringung zahlreicher Menschen die nach Mexiko kamen, um Gräueltaten südamerikanischer Diktaturen zu entkommen. Durch ihr Engagement für den Menschenrechtsschutz wurde sie auch zur Zielscheibe von Einschüchterungen seitens Vertreter der mexikanischen Regierung.

In den 42 Jahren seit ihrer Gründung nahm die Bewegung, die Alicia in Mexiko initiierte, an der Befreiung von mehr als hundert Menschen in Mexiko und vielen weiteren in anderen Ländern, die von Amnesty International zu gewaltlosen politischen Gefangenen erklärt wurden, teil und trug dazu bei, tausenden von Opfern anderer Mesnchenrechtsverletzungen zur Gerechtigkeit zu verhelfen.

»Für die, die bei Amnesty International mitwirken, ist Alicia ein Symbol der selbstlosen Arbeit zugunsten der Rechte anderer Menschen. Ihre Arbeit war und wird die Inspiration für tausende AktivistInnen in Mexiko sein, die Tag für Tag dafür kämpfen aus dieser Welt eine Welt der wirklichen Gerechtigkeit und Hoffnung zu machen.«, bestätigte Daniel Zapico, Vertreter von Amnesty International in Mexiko.

»Alicia hinterliess eine Welt die anders war als die, die sie vorfand. Ihre 42 Jahre des Kampfes für die Menschenrechte hinterlie?en tiefe Spuren im Leben unzähliger Personen und setzten die Grundlagen für eine Bewegung die nicht müde wird bis die Menschenrechte eine Realität für alle werden«, resümiert Zapico.

 Quelle:  
  http://amnistia.org.mx/nuevo/2013/08/19/fallece-a-los-89-anos-la-fundadora-de-amnistia-internacional-mexico/ 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
11.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Große Brunnenstr. 72 Hinterhaus, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
14.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
15.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr