Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Außer der Reihe: Musikinstrumente für Kuba

Außer der Reihe 12.11.2013

 
Die AG Cuba Sí unterstu?tzt das Projekt der deutschen Metalband »COR«:
Die Musiker sammeln Instrumente und Musik-Equipment für Kultureinrichtungen in Kuba.

Die Metalband COR von der Insel Ru?gen.Die Metalband COR von der Insel Rügen. Anfang 2014 startet ihre Konzerttour in Kuba, bei der sie Kultureinrichtungen auf der Insel unterstützen wollen. (Foto: Christian Thiele)
Die Metalband COR von der Insel Rügen hat gegen die Kuba-Blockade der USA verstoßen. Das zumindest behauptet der Internet-Bezahldienst PayPal.

COR plant gemeinsam mit der kubanischen Band Tendencia (das sind die Initiatoren des Cuba Sí-Projektes »K-100« in Pinar del Río) und dem kubanischen Kulturministerium eine Tournee durch Kuba. Bei dieser Reise wollen sie Instrumente und Musik-Equipment an Kultureinrichtungen in Kuba übergeben. Um ihre Tour zu finanzieren, haben die Musiker über eine Website Spenden gesammelt. Der Internet- Bezahldienst PayPal wurde beim Projekttitel »Cuba-COR-libre-Tour 2014« hellhörig − und hat den Musikern das Spendenkonto gesperrt. PayPal ist eine eBay-Tochter und somit ein US-amerikanisches Unternehmen; PayPal Europe aber ist in Luxemburg ansässig und besitzt eine europäische Banklizenz. Trotzdem wendet PayPal die USamerikanischen Blockadebestimmungen in Europa an.

»Dass uns die Blockade trifft, hätte ich nicht gedacht, wir wollten doch nur unsere Musikerkollegen in Kuba unterstützen«, so Matthias Arndt, Bandmanager von COR.

Cuba Sí unterstützt das COR-Projekt für Kuba

So oder so: Die Tournee startet im Januar 2014. Und im Proberaum von COR stapeln sich schon die gespendeten Instrumente. Cuba Sí wird dieses Projekt mit Pauken und Trompeten unterstützen – aber auch mit E-Gitarren und Akkordeons, mit Geigen und Flöten, mit Keyboards und Klarinetten. Mit Musikinstrumenten aller Art – neu oder gebraucht. Desweiteren sammeln wir Gitarrensaiten, Drumsticks, Notenständer, Partituren … eben alles, was man zum Musik machen benötigt. Und einiges musikalische Equipment, das die Kulturhäuser in Kuba dringend benötigen, werden wir kaufen.

Außerdem wird Cuba Sí beim Transport dieser wertvollen Fracht nach Kuba helfen. Wir haben dafür in unserem nächsten Solidaritätscontainer eine große »Musikecke« reserviert.

Haben wir nicht noch …?

Für die Unterstützung dieses Projekts fragen wir Euch: Wer hat noch eine Gitarre im Keller, die er seit Jahren nicht mehr gespielt hat? Wo ist das Keyboard, das ungenutzt in der Ecke steht? Wo sind die Noten, die man einst für den Klavierunterricht gekauft hat? Her damit!

Natürlich könnt Ihr dieses Kulturprojekt auch finanziell unterstützen: für den Kauf von Equipment oder für den Containertransport.

Herzlichen Dank für Eure Hilfe!
Viva la música, viva la solidaridad, viva Cuba!


 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

21.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Größenwahn, Kinzingstr. 9, Friedrichshain

Ort: Berlin
Zeit: 18:30 Uhr