Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

20 + 2 : 20 Jahre Aufstand + 2 Jahre Aroma Zapatista

Feier und Veranstaltungsreihe

Aroma Zapatista vom 09.04.2014

  Aroma Zapatista20 + 2
20 Jahre Aufstand der Zapatistas
2 Jahre Kaffeekollektiv Aroma Zapatista eG


Da es 2 gute Gründe zum Feiern gibt, laden wir euch hiermit ganz herzlich zu unserer kleinen Feier und zur Veranstaltungsreihe ein! Wir freuen uns, wenn ihr Lust und Zeit habt zu kommen!


Sonntag, 4. Mai 2014:

15h: KAFFEE, KUCHEN & KLÖNSCHNACK
Feiert mit uns unser 2-jähriges Jubiläum mit lecker Kaffee, Kuchen & mehr!

18h: VERANSTALTUNG über 20 JAHRE ZAPATISTISCHE AUTONOMIE

Der zapatistische Widerstand gestern und heute

Aroma ZapatistaWarum begannen am 1. Januar 1994 Zehntausende indigene Kleinbäuer-
*innen im südmexikanischen Chiapas ihre Rebellion? Wie konnte es gelingen autonome Parallelstrukturen zum repressiven mexikanischen Staat aufzubauen? Wie ist der Alltag in den zapatistischen Gemeinden?

Wie funktionieren die (Kaffee-)Kooperativen, in denen sich Menschen autonom organisieren? Welche Initiativen haben sie gestartet, um ihre Rebellion unter dem Motto ’Alles für Alle!’ auszuweiten?

Und wieso erfahren sie so viel solidarische Unterstützung in Mexiko und weltweit?

Aktivist*innen der Gruppe B.A.S.T.A. (Münster) und von Aroma Zapatista werden den Themenkomplex in einem reich bebilderten Vortrag vorstellen, danach ist Zeit für Fragen und Diskussion.

Eintritt frei!

Ort: Kaffeekollektiv Aroma Zapatista, Am Veringhof 11, auf dem Gewerbehof, Hamburg-Wilhelmsburg

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail



Montag, 5. Mai 2014, 19:30 Uhr

FÜR DIE BEFREIUNG DER GESELLSCHAFT!

Das Massaker der mexikanischen Regierung an über 400 linksgerichteten Studierenden vom 2. Oktober 1968 markierte eine Zäsur in der politischen Geschichte Mexiko. Viele emanzipatorisch orientierte Oppositionelle sahen danach keine Möglichkeit mehr, auf legalem Weg Einfluss auf die autoritäre Politik des Landes zu nehmen. Es gründeten sich unterschiedliche klandestine Gruppen, darunter die "Kräfte zur landesweiten Befreiung" (span.: Fuerzas de Liberación Nacional — FLN). Die 1969 gegründeten FLN setzten sich mit vielfältigen Aktionen für die Emanzipation der Arbeiter_innenklasse, der Frauen und der indigenen Bevölkerungsgruppen ein und sind die "Mutterorganisation" der Zapatistischen Befreiungsarmee EZLN.

Die repressive Politik des mexikanischen Staates, der Widerstand dagegen und vor allem die Situation der politischen Gefangenen und Verschwundenen sind weitere Themen. Aber auch die historischen und aktuellen Ideen, Visionen und Vorschläge der FLN für eine gerechte, demokratische und unabhängige Gesellschaft werden vorgestellt und diskutiert.

Referenten: ein Vertreter der FLN und ein Vertreter des Casa de Tod@s (www.casadetodasytodos.org)

Eintritt frei!

Ort: Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail



Dienstag, 13. Mai 2014, 20 Uhr

¡RESISTENCIA!

Südmexiko: Umweltzerstörung, Marginalisierung und indigener Widerstand.

Bildervortrag und Diskussion mit dem Autor Luz Kerkeling.

Luz Kerkeling beschreibt und analysiert in seinem neuen Buch ¡RESISTENCIA! die sozialen Konsequenzen, die die herrschende Politik in Mexiko für die indigenen Widerstandsbewegungen in Chiapas, Oaxaca und Guerrero hat.

Im Zentrum der Studie, die auf über 110 Interviews basiert, stehen die Kritik an den Projekten von Wirtschaft und Regierung, die alternativen Vorschläge sowie die darüber hinausgehenden Zielvorstellungen der indigenen Organisationen, die sich im Widerstand gegen die mexikanischen Eliten und das globale kapitalistische System befinden.

Die von den indigenen Bewegungen praktizierten Autonomieprozesse bieten inspirierende Ansatzpunkte für eine radikaldemokratische und solidarische Neuorganisation der gesellschaftlichen Verhältnisse, die weit über die Situation in Mexiko hinausgehen und somit von globaler Relevanz sind.

Eintritt frei!

Veranstalter*innen:  Kaffeekollektiv Aroma Zapatista und Schanzenbuchladen
Ort: Buchhandlung im Schanzenviertel, Schulterblatt 55, Hamburg

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail



Montag, 26. Mai 2014, 19:30h

UNLIEBSAME AUGEN - INTERNATIONALE MENSCHENRECHTSBEOBACHTUNG IN CHIAPAS

Seit dem Aufstand der Zapatistas am 1.1.1994 in Chiapas (Mexiko), ist viel passiert: Auf die Forderung nach ’Land und Freiheit’ antworteten der mexikanische Staat und die neoliberale Weltwirtschaftsordnung mit einem ’Krieg niederer Intensität’. Zugleich solidarisierten sich weltweit Zehntausende von Menschen mit dem Ausruf: ’otro mundo es posible’. Allen militärischen Angriffen und politischen Versuchen zum Trotz, die zapatistische Bewegung zu zerschlagen, schauen wir heute auf 20 Jahre autonome Verwaltung, und auf ein weiterhin widerständiges und starkes "Ya Basta!" zurück. An diesem Abend berichten Genoss*innen, die 2013/2014 als Menschenrechtsbeobachter*innen über die Organisation "Carea e.V." in Chiapas waren, von ihren Erfahrungen und der aktuellen Situation von Gemeinden im Widerstand. Wir laden zu einem persönlich-politischen Reisebericht ein, der über die Arbeit in den sog. zivilen Friedenscamps informiert und Carea e.V. vorstellt, der in Deutschland Menschenrechtsbeobachter*innen für Chiapas vorbereitet.

(http://carea-menschenrechte.de).

Eintritt frei!

Ort: (im neuen) Infoladen Wilhelmsburg, Fährstr. 48, Hamburg-Wilhelmsburg

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail


Neu: wir haben einen Video-Clip mit Bildern u.a. vom Kaffeeanbau von unseren Kooperativen aus Chiapas erstellt:

Das Video wird von Youtube eingebettet. Beachten Sie die Datenschutzerklärung von Google.

Erlauben Sie die Anzeige vom Youtube-Inhalten auf dieser Seite
durch Klick auf den Play-Button.



Weiterleitung und Verlinkung sind herzlich Willkommen! :-)

20 + 2 : 20 Jahre Aufstand + 2 Jahre Aroma Zapatista

Kaffeekollektiv Aroma Zapatista eG
Am Veringhof 11 - 21107 Hamburg
www.aroma-zapatista.de

Telefon: 040 / 28 78 00 15
Steuer Nr. 41 / 701 / 03977
Ust-IdNr. DE282124447
DE-039-Öko-Kontrollstelle, GfRS

Hinweis: chiapas.eu garantiert nicht für die Richtigkeit der Karten.

 Quelle:  
  https://www.aroma-zapatista.de 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back April 2019 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Die nächsten Termine

26.04.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstr. 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 19:00 Uhr
27.04.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kasernenstraße 50, 53111 Bonn

Ort: Bonn
Zeit: 15:00. Uhr
28.04.2019
16.05.2019
17.05.2019
18.05.2019
19.05.2019
31.05.2019